Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Víkingur Ólafsson - Johann Sebastian Bach

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Johann Sebastian Bach

Víkingur Ólafsson

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Nach einem prächtigen Debütalbum von 2016 bei der Deutschen Grammophon, das er den Klavierwerken von Philip Glass widmete, kehrt der isländische Pianist Víkingur Ólafsson, Jahrgang 1984, mit einem schlicht „Johann Sebastian Bach“ genannten Album zum gelben Label zurück – eine Sachlichkeit, die uns das Marketing der letzten Jahre vorbehalten hat.
Unter den präzisen und kräftigen Fingern von Víkingur Ólafsson erlebt Bach eine Verjüngungskur, die seine Perücke verrutschen lässt. Dieser Bach schwingt und tanzt mit ungeheurer Freude, weiß aber auch, etwa in den Präludien, in Melancholie zu schwelgen. Das hochoriginelle Programm bietet auf 35 Spuren Auszüge aus dem Wohltemperierten Klavier, aber auch Inventionen und Sinfonien, Transkriptionen von Rachmaninow, Busoni, Siloti und Wilhelm Kempff sowie die selten gespielten Aria variata alla maniera italiana, BWV 989 mit einer facettenreichen Virtuosität. Der Pianist kann hier die Vielseitigkeit seines deutlich artikulierten, immer gut timbrierten und tief in der Tastatur liegenden Anschlags ganz zur Geltung bringen.
Dieser erstaunliche Pianist wuchs in Reykjavík auf und erhielt bereits sehr früh Klavierunterricht, unter der Anleitung seiner Mutter, die selbst Klavierlehrerin war. Anschließend arbeitete er an der Juilliard School in New York, bevor er in sein Land zurückkehrte, um mit Philip Glass und Björk für das isländische Fernsehen aufzutreten. Als großer Fan zeitgenössischer Musik hat Víkingur Ólafsson unter anderem sechs Klavierkonzerte isländischer Komponisten sowie mehrere Kompositionen für Klavier solo oder Kammermusik uraufgeführt. Bevor Ólafsson 2016 einen Exklusivvertrag mit der Deutschen Grammophon abschloss, hatte er bereits drei Alben unter seinem eigenen Label Dirrindí veröffentlicht.
Víkingur Ólafssons leidenschaftliche Musikalität und intellektuelle Neugierde haben ihm in Island zahlreiche Auszeichnungen eingebracht, darunter den Preis "Musician of the Year" und den isländischen "Optimism Prize". Ein Optimismus, den er hier mit offensichtlichem Genuss in den Dienst von Bachs Musik stellt. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Johann Sebastian Bach

Víkingur Ólafsson

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

Prelude & Fughetta in G Major, BWV 902 (Johann Sebastian Bach)

1
1. Prelude
00:03:26

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Chorale Prelude 'Nun freut euch, lieben Christen g'mein', BWV 734 (Johann Sebastian Bach)

2
Chorale Prelude 'Nun freut euch, lieben Christen g'mein', BWV 734 (Transcr. Wilhelm Kempff)
00:01:51

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Wilhelm Kempff, Transcription - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Prelude & Fugue in E Minor (Well-Tempered Clavier, Book I, No. 10), BWV 855 (Johann Sebastian Bach)

3
1. Prelude
00:02:03

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
2. Fugue
00:01:16

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Organ Sonata No. 4, BWV 528 (Johann Sebastian Bach)

5
2. Andante [Adagio] (Transcr. by August Stradal)
00:05:26

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - August Stradal, Transcription - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Prelude & Fugue in D Major (Well-Tempered Clavier, Book I, No. 5), BWV 850 (Johann Sebastian Bach)

6
1. Prelude
00:01:02

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

7
2. Fugue
00:01:45

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Chorale Prelude 'Nun komm der Heiden Heiland', BWV 659 (Johann Sebastian Bach)

8
Chorale Prelude 'Nun komm der Heiden Heiland', BWV 659 (Transcr. by Ferruccio Busoni)
00:05:04

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Ferruccio Busoni, Transcription - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Prelude & Fugue in C Minor (Well-Tempered Clavier, Book I, No. 2), BWV 847 (Johann Sebastian Bach)

9
1. Prelude
00:01:24

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

10
2. Fugue
00:01:38

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

'Widerstehe doch der Sünde', Aria (Alto) from Cantata, BWV 54 (Johann Sebastian Bach)

11
'Widerstehe doch der Sünde', Aria (Alto) from Cantata, BWV 54 (Transcr. by Víkingur Ólafsson)
00:04:26

Víkingur Ólafsson, Piano & Transcription - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Aria variata (alla maniera italiana) in A Minor, BWV 989 (Johann Sebastian Bach)

12
Aria
00:01:50

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

13
Variation I. Largo
00:01:09

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

14
Variation II
00:00:55

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

15
Variation III
00:00:55

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

16
Variation IV. Allegro
00:00:55

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

17
Variation V. Un poco allegro
00:00:59

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

18
Variation VI. Andante
00:02:06

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

19
Variation VII. Un poco allegro
00:00:47

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

20
Variation VIII. Allegro
00:00:49

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

21
Variation IX
00:01:08

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

22
Variation X
00:01:46

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

23
Aria da capo
00:01:18

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Invention No. 12 in A Major, BWV 783 (Johann Sebastian Bach)

24
Invention No. 12 in A Major, BWV 783
00:01:19

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Sinfonia No. 12 in A Major, BWV 798 (Johann Sebastian Bach)

25
Sinfonia No. 12 in A Major, BWV 798
00:01:23

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Suite from the Partita No.3 in E Major for Solo Violin, BWV 1006 (Johann Sebastian Bach)

26
2. Gavotte (Transcr. by Sergey Rachmaninov)
00:02:48

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Sergey Vasil'yevich Rachmaninov, Transcription - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

27
J.S. Bach: Prelude In E Minor, BWV 855 (Arr. Piano In B Minor By Alexander Siloti)
00:03:00

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Alexander Iljitsch Siloti, Transcription - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Sinfonia No. 15 in B Minor, BWV 801 (Johann Sebastian Bach)

28
Sinfonia No. 15 in B Minor, BWV 801
00:01:19

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Invention No. 15 in B Minor, BWV 786 (Johann Sebastian Bach)

29
Invention No. 15 in B Minor, BWV 786
00:01:11

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Concerto in D Minor, BWV 974 (after Oboe Concerto by Alessandro Marcello) (Johann Sebastian Bach)

30
1. Andante
00:02:17

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

31
2. Adagio
00:04:10

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

32
3. Presto
00:03:31

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Chorale Prelude 'Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ', BWV 639 (Johann Sebastian Bach)

33
Chorale Prelude 'Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ', BWV 639 (Transcr. by Ferruccio Busoni)
00:03:08

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Ferruccio Busoni, Transcription - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Fantasia & Fugue in A Minor, BWV 904 (Johann Sebastian Bach)

34
1. Fantasia
00:03:54

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

35
2. Fugue
00:05:14

Víkingur Ólafsson, Piano - Johann Sebastian Bach, Composer - Christopher Tarnow, Producer, Editor, Mastering Engineer, Recording Engineer

℗ 2018 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Nach einem prächtigen Debütalbum von 2016 bei der Deutschen Grammophon, das er den Klavierwerken von Philip Glass widmete, kehrt der isländische Pianist Víkingur Ólafsson, Jahrgang 1984, mit einem schlicht „Johann Sebastian Bach“ genannten Album zum gelben Label zurück – eine Sachlichkeit, die uns das Marketing der letzten Jahre vorbehalten hat.
Unter den präzisen und kräftigen Fingern von Víkingur Ólafsson erlebt Bach eine Verjüngungskur, die seine Perücke verrutschen lässt. Dieser Bach schwingt und tanzt mit ungeheurer Freude, weiß aber auch, etwa in den Präludien, in Melancholie zu schwelgen. Das hochoriginelle Programm bietet auf 35 Spuren Auszüge aus dem Wohltemperierten Klavier, aber auch Inventionen und Sinfonien, Transkriptionen von Rachmaninow, Busoni, Siloti und Wilhelm Kempff sowie die selten gespielten Aria variata alla maniera italiana, BWV 989 mit einer facettenreichen Virtuosität. Der Pianist kann hier die Vielseitigkeit seines deutlich artikulierten, immer gut timbrierten und tief in der Tastatur liegenden Anschlags ganz zur Geltung bringen.
Dieser erstaunliche Pianist wuchs in Reykjavík auf und erhielt bereits sehr früh Klavierunterricht, unter der Anleitung seiner Mutter, die selbst Klavierlehrerin war. Anschließend arbeitete er an der Juilliard School in New York, bevor er in sein Land zurückkehrte, um mit Philip Glass und Björk für das isländische Fernsehen aufzutreten. Als großer Fan zeitgenössischer Musik hat Víkingur Ólafsson unter anderem sechs Klavierkonzerte isländischer Komponisten sowie mehrere Kompositionen für Klavier solo oder Kammermusik uraufgeführt. Bevor Ólafsson 2016 einen Exklusivvertrag mit der Deutschen Grammophon abschloss, hatte er bereits drei Alben unter seinem eigenen Label Dirrindí veröffentlicht.
Víkingur Ólafssons leidenschaftliche Musikalität und intellektuelle Neugierde haben ihm in Island zahlreiche Auszeichnungen eingebracht, darunter den Preis "Musician of the Year" und den isländischen "Optimism Prize". Ein Optimismus, den er hier mit offensichtlichem Genuss in den Dienst von Bachs Musik stellt. © François Hudry/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?