Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Oded Tzur|Here Be Dragons

Here Be Dragons

Oded Tzur

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Der wie zahlreiche israelische Jazzmusiker in New York niedergelassene Oded Tzur hat bald bewiesen, wie einzigartig sein Tenorsaxophon ist, und das aus einem einfachen Grund. Sein Lehrmeister war nicht bloß ein hochkarätiger Instrumentalist, sondern der größte Bansuri-Meister, der unermessliche Hariprasad Chaurasia. Da der in Tel Aviv geborene Musiker die Subtilitäten der nordindischen klassischen Musik und der Ragas studierte, hat er die Möglichkeit, seinen Jazz auf anderweitige Art zu bereichern. Als er bei ECM unterschrieb, holte sich Oded Tzur den Pianisten Nitai Hershkovits, den Kontrabassisten Petros Klampanis und den Schlagzeuger Johnathan Blake mit ins Boot. Auf Here Be Dragons entwickeln alle Themen eine Art Miniatur-Raga über einem beweglichen Bass und stellen somit zwei ganz bestimmte, musikalische Konzepte einander gegenüber. „Der Dialog zwischen diesen beiden Dimensionen integriert uns kollektiv in seine eigene Logik“, erläutert der Saxofonist. „Meiner Meinung nach ist der Raga ein universelles Konzept. Ich sehe seinen Bezug zu den in Synagogen gesungenen Gebeten, zum Klagegesang des Blues – eine wunderbare Kunst – sowie zu aller Art von Worldmusic, und man hört es.“ Seine drei Komplizen teilen auch diese Vision, denn sie bewegen sich auf derselben Wellenlänge. Was hier so beeindruckt, das sind in erster Linie die Reserviertheit, die tiefgründigen Interaktionen und das Talent, mit Klangpausen zu jonglieren. Tzur vermeidet vor allem die Gefahr, unnötig mystisch zu werden. Seine gehaltvolle Klangfarbe gestattet es ihm sogar, eine spannende Erzählung zu entwickeln. Ganz selig hören wir uns diesen Gesang an, der wie eine Einladung zu einer Reise ins Innere klingt. Ein erhabenes Album, das mit einer eher unerwarteten Coverversion von Elvis‘ Can’t Help Falling in Love zu Ende geht. Auf ganz ungekünstelte Art eignet sich Oded Tzur den hymnenartigen Hit des King an, um mit diesem Wink sein grandioses Debüt bei Manfred Eichers Label zu besiegeln. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Here Be Dragons

Oded Tzur

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Here Be Dragons
00:08:29

Manfred Eicher, Producer - Nitai Hershkovits, Piano, AssociatedPerformer - Johnathan Blake, Drums, AssociatedPerformer - Petros Klampanis, Double Bass, AssociatedPerformer - Oded Tzur, Composer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH

2
To Hold Your Hand
00:06:20

Manfred Eicher, Producer - Nitai Hershkovits, Piano, AssociatedPerformer - Johnathan Blake, Drums, AssociatedPerformer - Petros Klampanis, Double Bass, AssociatedPerformer - Oded Tzur, Composer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH

3
20 Years
00:09:55

Manfred Eicher, Producer - Nitai Hershkovits, Piano, AssociatedPerformer - Johnathan Blake, Drums, AssociatedPerformer - Petros Klampanis, Double Bass, AssociatedPerformer - Oded Tzur, Composer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH

4
Miniature 1
00:01:42

Manfred Eicher, Producer - Nitai Hershkovits, Piano, AssociatedPerformer - Johnathan Blake, Drums, AssociatedPerformer - Petros Klampanis, Double Bass, AssociatedPerformer - Oded Tzur, Composer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH

5
Miniature 2
00:01:44

Manfred Eicher, Producer - Nitai Hershkovits, Piano, AssociatedPerformer - Johnathan Blake, Drums, AssociatedPerformer - Petros Klampanis, Double Bass, AssociatedPerformer - Oded Tzur, Composer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH

6
Miniature 3
00:02:30

Manfred Eicher, Producer - Nitai Hershkovits, Piano, AssociatedPerformer - Johnathan Blake, Drums, AssociatedPerformer - Petros Klampanis, Double Bass, AssociatedPerformer - Oded Tzur, Composer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH

7
The Dream
00:05:25

Manfred Eicher, Producer - Nitai Hershkovits, Piano, AssociatedPerformer - Johnathan Blake, Drums, AssociatedPerformer - Petros Klampanis, Double Bass, AssociatedPerformer - Oded Tzur, Composer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH

8
Can't Help Falling In Love
00:03:33

GEORGE DAVID WEISS, ComposerLyricist - Hugo Peretti, ComposerLyricist - Luigi Creatore, ComposerLyricist - Manfred Eicher, Producer - Nitai Hershkovits, Piano, AssociatedPerformer - Johnathan Blake, Drums, AssociatedPerformer - Petros Klampanis, Double Bass, AssociatedPerformer - Oded Tzur, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH

Albumbeschreibung

Der wie zahlreiche israelische Jazzmusiker in New York niedergelassene Oded Tzur hat bald bewiesen, wie einzigartig sein Tenorsaxophon ist, und das aus einem einfachen Grund. Sein Lehrmeister war nicht bloß ein hochkarätiger Instrumentalist, sondern der größte Bansuri-Meister, der unermessliche Hariprasad Chaurasia. Da der in Tel Aviv geborene Musiker die Subtilitäten der nordindischen klassischen Musik und der Ragas studierte, hat er die Möglichkeit, seinen Jazz auf anderweitige Art zu bereichern. Als er bei ECM unterschrieb, holte sich Oded Tzur den Pianisten Nitai Hershkovits, den Kontrabassisten Petros Klampanis und den Schlagzeuger Johnathan Blake mit ins Boot. Auf Here Be Dragons entwickeln alle Themen eine Art Miniatur-Raga über einem beweglichen Bass und stellen somit zwei ganz bestimmte, musikalische Konzepte einander gegenüber. „Der Dialog zwischen diesen beiden Dimensionen integriert uns kollektiv in seine eigene Logik“, erläutert der Saxofonist. „Meiner Meinung nach ist der Raga ein universelles Konzept. Ich sehe seinen Bezug zu den in Synagogen gesungenen Gebeten, zum Klagegesang des Blues – eine wunderbare Kunst – sowie zu aller Art von Worldmusic, und man hört es.“ Seine drei Komplizen teilen auch diese Vision, denn sie bewegen sich auf derselben Wellenlänge. Was hier so beeindruckt, das sind in erster Linie die Reserviertheit, die tiefgründigen Interaktionen und das Talent, mit Klangpausen zu jonglieren. Tzur vermeidet vor allem die Gefahr, unnötig mystisch zu werden. Seine gehaltvolle Klangfarbe gestattet es ihm sogar, eine spannende Erzählung zu entwickeln. Ganz selig hören wir uns diesen Gesang an, der wie eine Einladung zu einer Reise ins Innere klingt. Ein erhabenes Album, das mit einer eher unerwarteten Coverversion von Elvis‘ Can’t Help Falling in Love zu Ende geht. Auf ganz ungekünstelte Art eignet sich Oded Tzur den hymnenartigen Hit des King an, um mit diesem Wink sein grandioses Debüt bei Manfred Eichers Label zu besiegeln. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

Ascenseur pour l'échafaud

Miles Davis

Songs From The Big Chair

Tears For Fears

Songs From The Big Chair Tears For Fears
Mehr auf Qobuz
Von Oded Tzur

Isabela

Oded Tzur

Isabela Oded Tzur

Translator's Note

Oded Tzur

Translator's Note Oded Tzur

Like a Great River

Oded Tzur

Like a Great River Oded Tzur

Here Be Dragons

Oded Tzur

Here Be Dragons Oded Tzur

Isabela

Oded Tzur

Isabela Oded Tzur

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Not Tight

DOMi & JD BECK

Not Tight DOMi & JD BECK

Black Acid Soul

Lady Blackbird

Black Acid Soul Lady Blackbird

Entre eux deux

Melody Gardot

Entre eux deux Melody Gardot

Still Rising - The Collection

Gregory Porter

Welcome to the Black Forest (The Sounds of MPS)

Various Interprets

Panorama-Artikel...
„Ich wollte klingen wie der Wind“

In unmerklichen Grenzüberschreitungen mäandert seine Trompete durch die Jazzgeschichte. Dem israelischen Musiker Avishai Cohen bescherte sein ECM-Debüt „Into The Silence“ (2016) einen Senkrechtstart. Zuvor hatte das Magazin Downbeat ihn mehrmals in Folge als „rising star“ nominiert. Im Interview anlässlich seines neuen Albums „Naked Truth“ spricht er auch über frühere Werke.

Ornette Coleman is the question!

Der texanische Saxofonist und große Pionier des Free Jazz ist die wichtigste Persönlichkeit der musikalischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts und er ließ absolut niemanden unberührt.

Von „Black And Blue“ zu „Black Lives Matter“

In seinen Anfängen war der Jazz für Tanz und Unterhaltung da, als Ausdrucksmittel zum Hinterfragen bestehender Verhältnisse diente er nicht. Ungerechtigkeit und Härte des Lebens wurden eher im Blues artikuliert, Spirituals und Gospelsongs versprachen Erlösung. Noch bevor die Bürgerrechtsbewegung Fahrt aufnahm, änderte sich dies allmählich.

Aktuelles...