Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ferenc Snétberger|Hallgató (Live)

Hallgató (Live)

Ferenc Snétberger

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Auf "Hallgató", das live im Großen Saal der Budapester Liszt-Akademie aufgenommen wurde, sind Ferenc Snétberger und das Keller Quartett, Ungarns herausragender Gitarrist und renommiertes Streichquartett, sowohl gemeinsam als auch getrennt in einem vielfältigen, sich jedoch organisch entfaltenden Programm zu hören, mit Kompositionen von Snétberger, Schostakowitsch, John Dowland und Samuel Barber.

Snétbergers Gitarrenkonzert In Memory of My People, seinen Sinti und Roma Vorfahren gewidmet, ist ein kraftvolles und temperamentvolles Stück, das Klagelied und Würdigung zugleich ist. Schostakowitschs 8. Streichquartett, ebenfalls den Opfern eines Krieges gewidmet, wird vom Keller-Quartett mit beeindruckender Sensibilität gespielt. Subtile Bearbeitungen von John Dowland führen Snétberger mit dem Keller Quartett in I saw my lady weep zusammen und in Flow, my tears mit dem Cellisten László Fenyö. Das Keller Quartett interpretiert das sehnsüchtige Molto adagio aus Samuel Barbers Streichquartett Op. 11, und Snétberger bietet einen Hoffnungsschimmer mit dem zarten Solo-Gitarrenstück Your Smile. Die abschließende Rhapsody 1, mit Snetberger und Streichquintett, ist ein neues Arrangement eines Werkes, das Ferenc ursprünglich für ein Filmprojekt über die Roma schrieb. Ein vielschichtiges Album, das durch thematische Stränge miteinander verbunden ist.
Es wurde im Dezember 2018 aufgenommen, und von Manfred Eicher produziert. © ECM New Series

Weitere Informationen

Hallgató (Live)

Ferenc Snétberger

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 90 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 90 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Concerto for Guitar and Orchestra “In Memory of My People” (Ferenc Snétberger)

1
1. Hallgató. Adagio - Allegro (Arr. for Guitar and String Quintet) (Live)
Ferenc Snétberger
00:06:30

Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Ferenc Snétberger, Composer, Arranger, Guitar, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Gyula Lázár, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2021 ECM Records GmbH

2
2. Emlékek. Adagio (Arr. for Guitar and String Quintet) (Live)
Ferenc Snétberger
00:06:29

Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Ferenc Snétberger, Composer, Arranger, Guitar, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Gyula Lázár, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2021 ECM Records GmbH

3
3. Tánc. Allegro furioso (Arr. for Guitar and String Quintet) (Live)
Ferenc Snétberger
00:03:50

Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Ferenc Snétberger, Composer, Arranger, Guitar, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Gyula Lázár, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2021 ECM Records GmbH

String Quartet No. 8 in C minor, Op. 110 (Dimitri Chostakovitch)

4
1. Largo (Live)
Keller Quartett
00:04:10

Dmitri Shostakovich, Composer - Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

5
2. Allegro molto (Live)
Keller Quartett
00:02:50

Dmitri Shostakovich, Composer - Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

6
3. Allegretto (Live)
Keller Quartett
00:04:19

Dmitri Shostakovich, Composer - Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

7
4. Largo (Live)
Keller Quartett
00:04:31

Dmitri Shostakovich, Composer - Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

8
5. Largo (Live)
Keller Quartett
00:03:32

Dmitri Shostakovich, Composer - Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

9
Dowland: I saw my Lady weep (Arr. for Guitar and String Quartet) (Live)
Ferenc Snétberger
00:03:01

John Dowland, Composer - Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Ferenc Snétberger, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - David Warin Solomons, Arranger, Work Arranger

℗ 2021 ECM Records GmbH

10
Dowland: Flow, my tears (Arr. for Cello and Guitar) (Live)
Ferenc Snétberger
00:03:36

John Dowland, Composer - Manfred Eicher, Producer - Ferenc Snétberger, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - László Fenyö, Cello, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - David Warin Solomons, Arranger, Work Arranger

℗ 2021 ECM Records GmbH

11
Barber: Adagio for Strings, Op. 11 (Live)
Keller Quartett
00:06:52

Samuel Barber, Composer - Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

12
Snétberger: Your Smile (Live)
Ferenc Snétberger
00:02:52

Manfred Eicher, Producer - Ferenc Snétberger, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

13
Snétberger: Rhapsody I for Guitar and Orchestra (Arr. for Guitar and String Quintet) (Live)
Ferenc Snétberger
00:10:18

Keller Quartett, String Quartet, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Ferenc Snétberger, Composer, Arranger, Guitar, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Gyula Lázár, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2021 ECM Records GmbH

Albumbeschreibung

Auf "Hallgató", das live im Großen Saal der Budapester Liszt-Akademie aufgenommen wurde, sind Ferenc Snétberger und das Keller Quartett, Ungarns herausragender Gitarrist und renommiertes Streichquartett, sowohl gemeinsam als auch getrennt in einem vielfältigen, sich jedoch organisch entfaltenden Programm zu hören, mit Kompositionen von Snétberger, Schostakowitsch, John Dowland und Samuel Barber.

Snétbergers Gitarrenkonzert In Memory of My People, seinen Sinti und Roma Vorfahren gewidmet, ist ein kraftvolles und temperamentvolles Stück, das Klagelied und Würdigung zugleich ist. Schostakowitschs 8. Streichquartett, ebenfalls den Opfern eines Krieges gewidmet, wird vom Keller-Quartett mit beeindruckender Sensibilität gespielt. Subtile Bearbeitungen von John Dowland führen Snétberger mit dem Keller Quartett in I saw my lady weep zusammen und in Flow, my tears mit dem Cellisten László Fenyö. Das Keller Quartett interpretiert das sehnsüchtige Molto adagio aus Samuel Barbers Streichquartett Op. 11, und Snétberger bietet einen Hoffnungsschimmer mit dem zarten Solo-Gitarrenstück Your Smile. Die abschließende Rhapsody 1, mit Snetberger und Streichquintett, ist ein neues Arrangement eines Werkes, das Ferenc ursprünglich für ein Filmprojekt über die Roma schrieb. Ein vielschichtiges Album, das durch thematische Stränge miteinander verbunden ist.
Es wurde im Dezember 2018 aufgenommen, und von Manfred Eicher produziert. © ECM New Series

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Barn

Neil Young

Barn Neil Young

Harvest

Neil Young

Harvest Neil Young

Toast

Neil Young

Toast Neil Young

On the Beach

Neil Young

On the Beach Neil Young
Mehr auf Qobuz
Von Ferenc Snétberger

Titok

Ferenc Snétberger

Titok Ferenc Snétberger

The Budapest Concert

Ferenc Snétberger

The Budapest Concert Ferenc Snétberger

In Concert

Ferenc Snétberger

In Concert Ferenc Snétberger

Titok

Ferenc Snétberger

Titok Ferenc Snétberger

Hallgató

Ferenc Snétberger

Hallgató Ferenc Snétberger

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Eclipse

Hilary Hahn

Eclipse Hilary Hahn

Sibelius: Complete Symphonies

Klaus Mäkelä

The New Four Seasons - Vivaldi Recomposed

Max Richter

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann
Panorama-Artikel...
Alison Balsom - Die Kehrseite des Goldes

Auf ihrem neuen Album widmet sich Alison Balsom einer selten gewürdigten Seite der Trompete: ihrer Melancholie

Zu schön, um gut zu sein?

Warum werden noch immer so wenige Frauen Dirigentinnen? Mit welchen Vorurteilen haben sie zu kämpfen, und was sind ihre Perspektiven in einem Beruf, der geprägt wurde durch Männer und Mythen?

Gustav Mahler und das Fremde

Was veranlasst Gustav Mahler im Jahre 1907/08 dazu, ein Werk zu schreiben, dass vollkommen aus der Reihe zu tanzen scheint? Das Lied von der Erde nimmt eine einmalige Rolle im Schaffen des Komponisten ein und verbindet die aufkommende Faszination eines Exotismus, Mahlers persönliches “Schicksalsjahr” sowie den Zeitgeist des Fin-de-siècle. Eine turbulente Epoche in Wien und ein Stück zwischen Abschied und Aufbruch, welches nur dazu ruft, genauer betrachtet zu werden…

Aktuelles...