Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Friedrich Gulda|Gulda, Friedrich: The Early Recordings (1950, 1953, 1959) (Ludwig van Beethoven - Claude Debussy - Maurice Ravel)

Gulda, Friedrich: The Early Recordings (1950, 1953, 1959) (Ludwig van Beethoven - Claude Debussy - Maurice Ravel)

Ludwig van Beethoven - Claude Debussy - Maurice Ravel

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Gulda, Friedrich: The Early Recordings (1950, 1953, 1959) (Ludwig van Beethoven - Claude Debussy - Maurice Ravel)

Friedrich Gulda

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
I. Allegro
00:05:45

Friedrich Gulda, piano

2
II. Andante
00:05:12

Friedrich Gulda, piano

3
III. Scherzo: Allegro assai
00:03:10

Friedrich Gulda, piano

4
I. Vivace ma non troppo
00:03:46

Friedrich Gulda, piano

5
II. Prestissimo
00:02:49

Friedrich Gulda, piano

6
III. Gesangvoll, mit innigster Empfindung: Andante molto cantabile ed espressivo
00:12:47

Friedrich Gulda, piano

7
Introduzione col Basso del Tema
00:03:10

Friedrich Gulda, piano

8
Variations 1-15
00:14:10

Friedrich Gulda, piano

9
Finale: Alla Fuga
00:04:50

Friedrich Gulda, piano

10
32 Variations in C minor, WoO 80
00:09:41

Friedrich Gulda, piano

DISC 2

1
I. Prelude
00:04:02

Friedrich Gulda, piano

2
II. Sarabande
00:04:08

Friedrich Gulda, piano

3
III. Toccata
00:03:35

Friedrich Gulda, piano

4
No. 2. La soiree dans Grenade (Evening in Granada)
00:04:22

Friedrich Gulda, piano

5
No. 3. Poissons d'or
00:03:22

Friedrich Gulda, piano

6
No. 6. Des pas sur la neige
00:02:51

Friedrich Gulda, piano

7
No. 9. La serenade interrompue
00:02:19

Friedrich Gulda, piano

8
I. Prelude
00:03:32

Friedrich Gulda, piano

9
II. Menuet
00:04:02

Friedrich Gulda, piano

10
III. Clair de lune
00:04:42

Friedrich Gulda, piano

11
IV. Passepied
00:03:05

Friedrich Gulda, piano

12
I. Ondine
00:05:33

Friedrich Gulda, piano

13
II. Le gibet
00:04:43

Friedrich Gulda, piano

14
III. Scarbo
00:08:30

Friedrich Gulda, piano

DISC 3

1
Prelude No. 1 in C major, Op. 28, No. 1
00:00:45

Friedrich Gulda, piano

2
Prelude No. 2 in A minor, Op. 28, No. 2
00:02:13

Friedrich Gulda, piano

3
Prelude No. 3 in G major, Op. 28, No. 3
00:01:03

Friedrich Gulda, piano

4
Prelude No. 4 in E minor, Op. 28, No. 4
00:01:54

Friedrich Gulda, piano

5
Prelude No. 5 in D major, Op. 28, No. 5
00:00:35

Friedrich Gulda, piano

6
Prelude No. 6 in B minor, Op. 28, No. 6
00:01:45

Friedrich Gulda, piano

7
Prelude No. 7 in A major, Op. 28, No. 7
00:00:46

Friedrich Gulda, piano

8
Prelude No. 8 in F sharp minor, Op. 28, No. 8
00:01:50

Friedrich Gulda, piano

9
Prelude No. 9 in E major, Op. 28, No. 9
00:01:26

Friedrich Gulda, piano

10
Prelude No. 10 in C sharp minor, Op. 28, No. 10
00:00:31

Friedrich Gulda, piano

11
Prelude No. 11 in B major, Op. 28, No. 11
00:00:36

Friedrich Gulda, piano

12
Prelude No. 12 in G sharp minor, Op. 28, No. 12
00:01:10

Friedrich Gulda, piano

13
Prelude No. 13 in F sharp major, Op. 28, No. 13
00:04:00

Friedrich Gulda, piano

14
Prelude No. 14 in E flat minor, Op. 28, No. 14
00:00:31

Friedrich Gulda, piano

15
Prelude No. 15 in D flat major, Op. 28, No. 15, "Raindrop"
00:05:11

Friedrich Gulda, piano

16
Prelude No. 16 in B flat minor, Op. 28, No. 16
00:01:04

Friedrich Gulda, piano

17
Prelude No. 17 in A flat major, Op. 28, No. 17
00:02:46

Friedrich Gulda, piano

18
Prelude No. 18 in F minor, Op. 28, No. 18
00:00:55

Friedrich Gulda, piano

19
Prelude No. 19 in E flat major, Op. 28, No. 19
00:01:13

Friedrich Gulda, piano

20
Prelude No. 20 in C minor, Op. 28, No. 20
00:01:45

Friedrich Gulda, piano

21
Prelude No. 21 in B flat major, Op. 28, No. 21
00:01:32

Friedrich Gulda, piano

22
Prelude No. 22 in G minor, Op. 28, No. 22
00:00:44

Friedrich Gulda, piano

23
Prelude No. 23 in F major, Op. 28, No. 23
00:00:54

Friedrich Gulda, piano

24
Prelude No. 24 in D minor, Op. 28, No. 24
00:02:25

Friedrich Gulda, piano

25
Nocturne No. 13 in C minor, Op. 48, No. 1
00:05:56

Friedrich Gulda, piano

26
Barcarolle, Op. 60
00:09:04

Friedrich Gulda, piano

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Girls Like Us

Zoe Wees

Girls Like Us Zoe Wees

Dominion

Hammerfall

Dominion Hammerfall

Weihnachten 2021

Various Artists

Weihnachten 2021 Various Artists

Girls Like Us

Zoe Wees

Girls Like Us Zoe Wees
Mehr auf Qobuz
Von Friedrich Gulda

Beethoven: Complete Piano Sonatas

Friedrich Gulda

Mozart, Beethoven & Others: Piano Works (Remastered 2021) [Live]

Friedrich Gulda

Das wohltemperierte Klavier (Gesamtausgabe BWV 846-869, 870-893)

Friedrich Gulda

Chopin & Beethoven: Piano Works

Friedrich Gulda

Mozart: Piano Concertos Nos. 20 & 21

Friedrich Gulda

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

BACH: The Art of Life

Daniil Trifonov

BACH: The Art of Life Daniil Trifonov

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Panorama-Artikel...
Martha Argerich, unbezähmbare Pianistin

Man mag es kaum glauben, aber Martha Argerich begeistert seit über 60 Jahren ihr Publikum auf der ganzen Welt mit ihrem wilden und impulsiven, um nicht zu sagen risikoreichen Klavierspiel und mit den technischen Schwierigkeiten, denen sie immer wieder die Stirn bietet, was ihre Interpretationen zu wahren Abenteuern machen. Wir sind die bewundernden Zeugen.

Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Marian Anderson, Sängerin mit Herzblut

Die großartige Karriere der afroamerikanischen Altistin Marian Anderson ist eng mit ihrem unermüdlichen Kampf gegen den Rassismus verbunden. 1991, im Alter von 94 Jahren, erhielt sie schließlich den Grammy Lifetime Achievement Award für ihr musikalisches Lebenswerk. Aber es war ein langer und steiniger Weg zu dieser späten Anerkennung...

Aktuelles...