Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Love - Forever Changes (2015 Remaster)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Forever Changes (2015 Remaster)

Love

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Die Geschichte des Rock trieft nur so von verfemten Gruppen und Alben, die nicht im Geringsten beachtet wurden... Zu dieser Kategorie zählen in erster Linie Love und ihr Forever Changes. Dieses dritte, im November 1967 veröffentlichte Studioalbum des aus Kalifornien stammenden Quintetts kann es mit den größten Platten der Beatles, der Stones und der Kinks aufnehmen, weil sie eine besondere Alternative bieten. Der geniale und unfassbare Arthur Lee wagt es hier, alles mögliche miteinander zu kombinieren. Dank Pop, Jazz, Folk, Flamenco, psychedelischer und klassischer Musik bildet Forever Changes eine prächtige Symphonie mit einzigartiger Poesie. Dieser barocke Kunstgriff basiert auf Arrangements für Bläser und Streicher, bei denen David Angel eher kühn vorgegangen ist. Dank Lees umwerfender Stimme und Bryan MacLeans scharfkantigen Gitarrenakkorden schafften Love eine teils melancholische, teils putzmuntere, und trotzdem durchwegs tiefgründige Platte. Die große Klangvielfalt entspricht ihren Autoren, Lee mit seinem Hang zum Rock und Blues und MacLean, der ganz Ohr ist, wenn er verschiedenste Soundvarianten entdeckt, egal ob diese nun aus der Welt der Klassik oder der Worldmusic stammen … Da erst ein paar Monate zuvor die Zelte des Summer of Love abgebaut worden waren, wurde das zwischen barockem Pop und psychedelischem Folk angesiedelte Forever Changes zum Soundtrack der desillusionierten Einwohner Amerikas. Die Leute träumten noch etwas vor sich hin, aber sie waren sich schon im Klaren darüber, dass die bevorstehenden Jahre nicht recht bunt sein würden. Kurz und gut, dieses herrliche Meisterwerk, das uns zugleich einen eisigen Schauer über den Rücken laufen lässt, büßt trotz all der Jahre nichts von seiner Schönheit ein. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Forever Changes (2015 Remaster)

Love

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Alone Again Or 2015 Remaster
00:03:17

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Producer, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion - Andrew MacLean, Writer

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

2
A House Is Not a Motel 2015 Remaster
00:03:31

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

3
Andmoreagain 2015 Remaster
00:03:21

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

4
The Daily Planet 2015 Remaster
00:03:30

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Producer, Arranger, Vocals, Writer - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

5
Old Man 2015 Remaster
00:03:02

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Producer, Arranger - Bryan Maclean, Composer, Guitar, Vocals - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

6
The Red Telephone 2015 Remaster
00:04:44

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

7
Maybe the People Would Be the Times or Between Clark and Hilldale 2015 Remaster
00:03:34

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

8
Live and Let Live 2015 Remaster
00:05:26

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

9
The Good Humor Man He Sees Everything Like This 2015 Remaster
00:03:08

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

10
Bummer in the Summer 2015 Remaster
00:02:24

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

11
You Set the Scene 2015 Remaster
00:06:49

LOVE, MainArtist - Bruce Botnick, Producer - Jac Holzman, Executive Producer - Arthur Lee, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Vocals - Bryan Maclean, Guitar - John Echols, Guitar - Ken Forssi, Bass Guitar - MICHAEL STUART, Percussion

© 1967 Elektra Records ℗ 1967 Elektra/Asylum Records

Albumbeschreibung

Die Geschichte des Rock trieft nur so von verfemten Gruppen und Alben, die nicht im Geringsten beachtet wurden... Zu dieser Kategorie zählen in erster Linie Love und ihr Forever Changes. Dieses dritte, im November 1967 veröffentlichte Studioalbum des aus Kalifornien stammenden Quintetts kann es mit den größten Platten der Beatles, der Stones und der Kinks aufnehmen, weil sie eine besondere Alternative bieten. Der geniale und unfassbare Arthur Lee wagt es hier, alles mögliche miteinander zu kombinieren. Dank Pop, Jazz, Folk, Flamenco, psychedelischer und klassischer Musik bildet Forever Changes eine prächtige Symphonie mit einzigartiger Poesie. Dieser barocke Kunstgriff basiert auf Arrangements für Bläser und Streicher, bei denen David Angel eher kühn vorgegangen ist. Dank Lees umwerfender Stimme und Bryan MacLeans scharfkantigen Gitarrenakkorden schafften Love eine teils melancholische, teils putzmuntere, und trotzdem durchwegs tiefgründige Platte. Die große Klangvielfalt entspricht ihren Autoren, Lee mit seinem Hang zum Rock und Blues und MacLean, der ganz Ohr ist, wenn er verschiedenste Soundvarianten entdeckt, egal ob diese nun aus der Welt der Klassik oder der Worldmusic stammen … Da erst ein paar Monate zuvor die Zelte des Summer of Love abgebaut worden waren, wurde das zwischen barockem Pop und psychedelischem Folk angesiedelte Forever Changes zum Soundtrack der desillusionierten Einwohner Amerikas. Die Leute träumten noch etwas vor sich hin, aber sie waren sich schon im Klaren darüber, dass die bevorstehenden Jahre nicht recht bunt sein würden. Kurz und gut, dieses herrliche Meisterwerk, das uns zugleich einen eisigen Schauer über den Rücken laufen lässt, büßt trotz all der Jahre nichts von seiner Schönheit ein. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Love

Курс на....

Love

Forever Changes (2015 Remaster)

Love

The Best Of: Love

Love

Love

Love

Love Love

Bōth

Love

Bōth Love
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Medicine At Midnight

Foo Fighters

Medicine At Midnight Foo Fighters

Letter To You

Bruce Springsteen

Letter To You Bruce Springsteen

Power Up

AC/DC

Power Up AC/DC

Rumours

Fleetwood Mac

Rumours Fleetwood Mac

Abbey Road (Super Deluxe Edition)

The Beatles

Panorama-Artikel...
Das weiße Album der Beatles, die Entstehung eines Mythos

Das einzige Doppelalbum der Beatles, das umgangssprachlich meist nur „The White Album“ genannt wird, feierte 2018 seinen 50. Geburtstag und erschien zu diesem Anlass als Deluxe-Version mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Tracks. 

Big Star - von einem anderen Stern

Drei Alben innerhalb von zwei Jahren waren genug, um Big Star auf den Olymp des Rock’n’Roll zu hieven. Seit diesem Zeitpunkt gilt die seinerzeit, nämlich zu Beginn der 70er übergangene Gruppe rund um Alex Chilton und Chris Bell als eine der einflussreichsten dieses Genres.

Elton John: die ersten 10 Jahre

Was bieten uns die ersten Jahre von Elton Johns Karriere? Eine umfangreiche Diskographie, eine unüberschaubare Anzahl von Hits, alles in eine üppige Verpackung gehüllt mit einigen dunklen Seiten. Anlässlich der Veröffentlichung der ihm gewidmeten Filmbiografie ("Rocketman" von Dexter Fletcher), werfen wir einen Rückblick auf die 1970er Jahre eines so großartigen Künstlers.

Aktuelles...