Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Franziska Pietsch - Fantasque - French Violin Sonatas by Fauré, Debussy, Ravel & Poulenc

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Fantasque - French Violin Sonatas by Fauré, Debussy, Ravel & Poulenc

Franziska Pietsch & Josu de Solaun

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

'...über all' dem waltet ein Zauber, der das ganze Werk umhüllt...' (Paris 1877, Journal de Musique)
Die zweite Einspielung von Franziska Pietsch und ihrem spanischen Klavierpartner Josu De Solaun widmet sich der vielfältigen Welt französischer Violinsonaten. Das Duo erkundet in intensiv-energetischem Zusammenspiel musikalische Gefühlslandschaften, die denen der Vorgänger-Aufnahme entgegenstehen. Von der überbordenden Festlichkeit, ernsten Tragik und brutalen Realität der Sonaten von Strauss und Schostakowitsch begeben sich die Musiker nun in das Spannungsfeld aus Traum und Wirklichkeit: Reale Erfahrungen und Emotionen spiegeln sich in einer visionären Traumwelt, die äußere Wirklichkeit findet ihren Widerhall im Innenleben. Die inneren Emotionen und Bilder werden durch die Musik klanglich wiederum Wirklichkeit und lösen neue Emotionen aus, Traum und Wirklichkeit spiegeln sich gegenseitig. Fauré, Debussy, Ravel und Poulenc erschaffen diese 'Spiegelwelt' auf unterschiedlichste Weise. Der verbindende rote Faden ist das Fantastische, die Magie der Vorstellung, die poetische Distanz zur Wirklichkeit und die intensive Hinwendung zur inneren Emotion. So wird die Traumwelt zum Rückzugsort - für den Hörer und für die Künstler. © Audite

Weitere Informationen

Fantasque - French Violin Sonatas by Fauré, Debussy, Ravel & Poulenc

Franziska Pietsch

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Violin Sonata No. 1 in A Major, Op. 13: I. Allegro Molto
00:10:27

Gabriel Fauré, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

2
Violin Sonata No. 1 in A Major, Op. 13: II. Andante
00:06:43

Gabriel Fauré, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

3
Violin Sonata No. 1 in A Major, Op. 13: III. Allegro Vivo
00:04:09

Gabriel Fauré, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

4
Violin Sonata No. 1 in A Major, Op. 13: IV. Allegro quasi Presto
00:06:30

Gabriel Fauré, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

5
Violin Sonata in G Minor, L. 140: I. Allegro Vivo
00:05:17

Claude Debussy, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

6
Violin Sonata in G Minor, L. 140: II. Intermède: Fantasque et Léger
00:04:33

Claude Debussy, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

7
Violin Sonata in G Minor, L. 140: III. Finale: Très Animé
00:04:36

Claude Debussy, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

8
Violin Sonata No. 2 in G Major, M. 77: I. Allegretto
00:07:58

Maurice Ravel, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

9
Violin Sonata No. 2 in G Major, M. 77: II. Blues. Moderato
00:05:21

Maurice Ravel, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

10
Violin Sonata No. 2 in G Major, M. 77: III. Perpetuum mobile. Allegro
00:04:01

Maurice Ravel, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

11
Violin Sonata, FP. 119: I. Allegro con Fuoco
00:07:02

Francis Poulenc, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

12
Violin Sonata, FP. 119: II. Intermezzo. Très lent et Calme
00:07:10

Francis Poulenc, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

13
Violin Sonata, FP. 119: III. Presto tragico - Strictement la double plus Lent
00:06:00

Francis Poulenc, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

14
Beau soir, L. 6 (Arr. for Violin and Piano): Andante, ma non Troppo
00:02:39

Claude Debussy, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Franziska Pietsch, Artist, MainArtist - Josu de Solaun, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

Albumbeschreibung

'...über all' dem waltet ein Zauber, der das ganze Werk umhüllt...' (Paris 1877, Journal de Musique)
Die zweite Einspielung von Franziska Pietsch und ihrem spanischen Klavierpartner Josu De Solaun widmet sich der vielfältigen Welt französischer Violinsonaten. Das Duo erkundet in intensiv-energetischem Zusammenspiel musikalische Gefühlslandschaften, die denen der Vorgänger-Aufnahme entgegenstehen. Von der überbordenden Festlichkeit, ernsten Tragik und brutalen Realität der Sonaten von Strauss und Schostakowitsch begeben sich die Musiker nun in das Spannungsfeld aus Traum und Wirklichkeit: Reale Erfahrungen und Emotionen spiegeln sich in einer visionären Traumwelt, die äußere Wirklichkeit findet ihren Widerhall im Innenleben. Die inneren Emotionen und Bilder werden durch die Musik klanglich wiederum Wirklichkeit und lösen neue Emotionen aus, Traum und Wirklichkeit spiegeln sich gegenseitig. Fauré, Debussy, Ravel und Poulenc erschaffen diese 'Spiegelwelt' auf unterschiedlichste Weise. Der verbindende rote Faden ist das Fantastische, die Magie der Vorstellung, die poetische Distanz zur Wirklichkeit und die intensive Hinwendung zur inneren Emotion. So wird die Traumwelt zum Rückzugsort - für den Hörer und für die Künstler. © Audite

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Franziska Pietsch

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Peter Thomas im Orbit

Peter Thomas außergewöhnliche Filmmusiken haben eine ganze Generation von Kinogängern in den 60er- und 70er-Jahren stark geprägt. Seit den 90er-Jahren wird er von vielen jungen Popgruppen oft zitiert und gesampelt. Begegnung mit einer Kultfigur.

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Philippe Herreweghe - „Wir stehen am Vorabend einer Revolution“

Vor 50 Jahren gründete Philippe Herreweghe das Collegium Vocale Gent. In diem Frühjahr kommt er mit Chor und Orchester mehrfach nach Deutschland, um Bach aufzuführen.

Aktuelles...