Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Lindemann - F & M (Deluxe)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

F & M (Deluxe)

Lindemann

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Vier Jahre nach Skills in Pills meldet sich Lindemann mit F&M zurück. Till Lindemann (Rammstein) und Peter Tägtgren (Pain) hatten anscheinend ein paar Geistesblitze zu bieten, um sie mit den zahllosen, nach Neuheiten und Überraschungen lechzenden Fans zu teilen. Wir wollen nicht gleich spoilern – aber zeigen es ihnen. Das Album zeigt deutlich zwei Richtlinien. Mit dem ersten Teil (fünf Titel) wagen sie eine Neufassung des Märchens Hänsel und Gretel, eine in enger Zusammenarbeit mit dem Hamburger Thalia Theater entstandene Komposition. Der zweite Teil besteht aus sechs weiteren Titeln, um das Album zu vervollständigen. Dank desselben Produzenten, Peter Tägtgren, ist das Ganze trotz der von Titel zu Titel verschiedenen Welten recht homogen. Die Band wechselt auf erstklassige Art und Weise zwischen ernergiegeladenenen und finsteren Momenten und dazu trägt Till Lindemann, der wie immer in Bestform ist, mit seiner Stimme entsprechend bei. Oft kann eine an Inspirationen breitgefächerte Palette zu einem unkohärenten Album führen, bei F&M ist das jedoch nicht der Fall. Es handelt sich vielmehr um ein logisches und effizientes Manifest, das mit diversen Einschüben von Pop, manchmal Rap und sogar Folk, für Abwechslung sorgt. Diese beiden Künstler zu hören ist ein richtiges Vergnügen, wenn sie sich auf ganz unerwartete Wege begeben. Dieses Album ist ein echter Juwel, der ehrfurchtsvoll zu genießen ist und er wird Spuren hinterlassen. © Maxime Archambaud/Qobuz

Weitere Informationen

F & M (Deluxe)

Lindemann

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Steh auf
00:03:04

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

2
Ich weiß es nicht
00:04:49

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

3
Allesfresser
00:03:29

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

4
Blut
00:04:02

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

5
Knebel
00:03:50

Till Lindemann, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

6
Frau & Mann
00:03:33

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

7
Ach so gern
00:03:22

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

8
Schlaf ein
00:05:09

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

9
Gummi
00:03:56

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

10
Platz Eins
00:03:55

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

11
Wer weiß das schon
00:03:57

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Producer, Programming, AssociatedPerformer - Clemens Wijers, Composer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

12
Mathematik
00:03:34

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Olsen Involtini, Mixer, StudioPersonnel - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Sebastian Tägtgren, Composer, Producer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

13
Ach so gern (Pain Version)
00:03:48

Till Lindemann, Author, Vocals, AssociatedPerformer - Svante Forsbäck, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lindemann, MainArtist - Peter Tagtgren, Composer, Producer, Programming, AssociatedPerformer

A Vertigo Berlin recording; ℗ 2019 Lindemann, under exclusive license to Universal Music GmbH

Albumbeschreibung

Vier Jahre nach Skills in Pills meldet sich Lindemann mit F&M zurück. Till Lindemann (Rammstein) und Peter Tägtgren (Pain) hatten anscheinend ein paar Geistesblitze zu bieten, um sie mit den zahllosen, nach Neuheiten und Überraschungen lechzenden Fans zu teilen. Wir wollen nicht gleich spoilern – aber zeigen es ihnen. Das Album zeigt deutlich zwei Richtlinien. Mit dem ersten Teil (fünf Titel) wagen sie eine Neufassung des Märchens Hänsel und Gretel, eine in enger Zusammenarbeit mit dem Hamburger Thalia Theater entstandene Komposition. Der zweite Teil besteht aus sechs weiteren Titeln, um das Album zu vervollständigen. Dank desselben Produzenten, Peter Tägtgren, ist das Ganze trotz der von Titel zu Titel verschiedenen Welten recht homogen. Die Band wechselt auf erstklassige Art und Weise zwischen ernergiegeladenenen und finsteren Momenten und dazu trägt Till Lindemann, der wie immer in Bestform ist, mit seiner Stimme entsprechend bei. Oft kann eine an Inspirationen breitgefächerte Palette zu einem unkohärenten Album führen, bei F&M ist das jedoch nicht der Fall. Es handelt sich vielmehr um ein logisches und effizientes Manifest, das mit diversen Einschüben von Pop, manchmal Rap und sogar Folk, für Abwechslung sorgt. Diese beiden Künstler zu hören ist ein richtiges Vergnügen, wenn sie sich auf ganz unerwartete Wege begeben. Dieses Album ist ein echter Juwel, der ehrfurchtsvoll zu genießen ist und er wird Spuren hinterlassen. © Maxime Archambaud/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
So Peter Gabriel
Peter Gabriel 1: Car Peter Gabriel
Plays Live Peter Gabriel
Mehr auf Qobuz
Von Lindemann
Platz Eins Lindemann
Mathematik Lindemann
Skills In Pills Lindemann
F & M Lindemann
F & M Lindemann
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Udo Lindenberg, Überlebenskünstler

Udo Lindenberg. Eine Ikone. Ein aus der deutschen Musikbranche nicht mehr wegzudenkender Künstler, Maler, Poet, Humanist... Der Rock’n’Roller mit dem Hut und den zerzausten Haaren. Hinter dieser düsteren Erscheinung, die nur ab 15 Uhr aus seinem Hotelzimmer des Hamburger Atlantics kriecht, verbirgt sich ein Mann mit Superkräften, dem es immer gelang, genau Eines zu tun: sein Ding. Bis zum 05. Januar ist seine Ausstellung im Leipziger Museum der Bildenden Künste zu bewundern und am 16. Januar 2020 kommt seine Geschichte auf die große Leinwand. Wir blicken auf die Hintergründe seiner Höhen und Tiefen sowie seine bedeutendsten Alben, die daraus hervorgingen.

British Blues Boom: Chronik einer Revolution

Die Tatsache, dass Joe Bonamassa ein Jahr nach seinem Blue & Lonesome der Rolling Stones mit British Blues Explosion wiederkehrt, bedeutet, dass der British Blues Boom mehr als nur ein kurzlebiger Trend war… Das Interesse einer jungen Generation an den großen amerikanischen Blues-Ikonen, die in ihrem Land unbekannt waren, erschöpfte sich nicht nach einer gewissen Zeit, sondern löste eine wahre Revolution aus, bei der Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page die drei größten Agitatoren waren. Jenseits des Ärmelkanals wurden sie gar als die „Heilige Dreifaltigkeit“ der Geschichte des Rock bzw. der Gitarre gefeiert. Zwar waren sie bei weitem nicht die einzigen Musiker, die damit zu tun hatten. Doch aufgrund ihrer jeweiligen Laufbahn entdeckte man, dass der Blues nicht etwa eine Musik mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum war, sondern ein Tor zu anderen musikalischen Dimensionen mit neuen Wegen und Möglichkeiten.

New Order, vom Keller auf die Tanzfläche

Wie wurde die dunkelste Band der Punk-Ära zu den Königen der Tanzfläche? New Order wurden in den frühen 80ern aus der Asche von Joy Division geboren, symbolisieren eine der ersten erfolgreichen Verbindungen zwischen Rock und Dance Music und schufen den makellosen Soundtrack des mürrischen Englands unter Margaret Thatcher.

Aktuelles...