Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Dave Holland - Emerald Tears

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Emerald Tears

Dave Holland

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Emerald Tears

Dave Holland

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Spheres
00:06:00

Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Holland, Composer, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer

℗ 1978 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
Emerald Tears
00:06:34

Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Holland, Composer, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer

℗ 1978 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
Combination
00:05:22

Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Holland, Composer, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer

℗ 1978 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
B-40 / RS-4-W / M23-6K
00:05:17

Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Holland, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Anthony Delano Braxton, Composer

℗ 1978 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
Under Redwoods
00:06:41

Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Holland, Composer, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer

℗ 1978 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
Solar
00:06:17

Miles Davis, Composer - Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Holland, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer

℗ 1978 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

7
Flurries
00:04:38

Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Holland, Composer, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer

℗ 1978 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

8
Hooveling
00:04:10

Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Holland, Composer, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer

℗ 1978 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Mehr auf Qobuz
Von Dave Holland
Good Hope Dave Holland
Prime Directive Dave Holland
Triplicate Dave Holland

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Keith Jarrett und sein amerikanisches Quartett

In den ersten sieben Jahren seiner komplexen Karriere experimentierte Keith Jarrett mehr denn je an der Spitze seines amerikanischen Quartetts. Zusammen mit Charlie Haden, Paul Motian und Dewey Redman leitete der Pianist zwischen 1971 und 1976 ein etwas ausgefallenes Labor, in dem Jazz, reiner Free-Jazz, Weltmusik und Avantgarde aufeinander prallten. Ein spontaner Exkurs, der es wert ist, erneut in Augenschein genommen zu werden.

Miles Davis spielt mit dem Strom

1968 lässt sich Miles Davis von den elektromusikalischen Effekten verzaubern. Im Bann der psychedelisch-revolutionären und funkigen Wandlungen eines Jimi Hendrix oder Persönlichkeiten wie Sly Stone & Compagnie mausert sich der Trompeter und erneuert damit gleich wennschon, dennschon auch den Jazz.

Henry Mancini, Mann mit Stil

Raffiniert, humorvoll, sensibel…Mit diesen Worten wird oft Henry Mancinis Musik beschrieben. Auch 23 Jahre nach seinem Tod gilt er immer noch als einer der größten und einflussreichsten Filmmusikkomponisten. Der Grund liegt wohl darin, dass er neben sanft klingenden, leichten Werken, die ihn berühmt gemacht haben ("Frühstück bei Tiffanys", "Der rosarote Panther"…), zugleich mit dynamischeren Kompositionen auch die komplexere Variante seiner musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten zeigen konnte.

Aktuelles...