Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Geza Anda - Edition Geza Anda, Vol. 1 (1956-1969)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Edition Geza Anda, Vol. 1 (1956-1969)

Wolfgang Amadeus Mozart

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Edition Geza Anda, Vol. 1 (1956-1969)

Geza Anda

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Piano Concerto No. 20 in D minor, K. 466 (Wolfgang Amadeus Mozart)

1
I. Allegro (cadenza by G. Anda)
00:13:28

Geza Anda, Conductor - Geza Anda, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra

2
II. Romance
00:08:40

Geza Anda, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra

3
III. Rondo: Allegro assai
00:06:30

Geza Anda, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra - Geza Anda, Conductor

Piano Concerto No. 22 in E flat major, K. 482 (Wolfgang Amadeus Mozart)

4
I. Allegro (cadenza by G. Anda)
00:12:51

Geza Anda, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra - Constantin Silvestri, Conductor

5
II. Andante
00:10:42

Geza Anda, Conductor - Constantin Silvestri, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra

6
III. Allegro (cadenza by G. Anda)
00:10:15

Geza Anda, Conductor - Constantin Silvestri, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra

DISC 2

Piano Concerto No. 23 in A major, K. 488 (Wolfgang Amadeus Mozart)

1
I. Allegro
00:11:16

Geza Anda, Conductor - Camerata Salzburg, Orchestra

2
II. Adagio
00:06:29

Geza Anda, Conductor - Camerata Salzburg, Orchestra

3
III. Allegro assai
00:07:56

Geza Anda, Conductor - Camerata Salzburg, Orchestra

Symphony No. 28 in C major, K. 200 (Wolfgang Amadeus Mozart)

4
I. Allegro spirituoso
00:05:23

Geza Anda, Conductor - Geza Anda, Conductor

5
II. Andante
00:05:51

Geza Anda, Conductor - Geza Anda, Conductor

6
III. Minuetto: Allegro
00:03:36

Geza Anda, Conductor - Geza Anda, Conductor

7
IV. Presto
00:03:36

Geza Anda, Conductor - Geza Anda, Conductor

Piano Concerto No. 21 in C major, K. 467, 'Elvira Madigan' (Wolfgang Amadeus Mozart)

8
I. Allegro maestoso (cadenza by G. Anda)
00:13:36

Geza Anda, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra - Joseph Keilberth, Conductor

9
II. Andante
00:07:11

Geza Anda, Conductor - Joseph Keilberth, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra

10
III. Allegro vivace assai (cadenza by G. Anda)
00:06:26

Geza Anda, Conductor - Joseph Keilberth, Conductor - Cologne West German Radio Symphony Orchestra, Orchestra

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Verdi: Messa da Requiem Carlo Maria Giulini
Sleep Max Richter
Munich 2016 Keith Jarrett
Mehr auf Qobuz
Von Geza Anda

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Peter Thomas im Orbit

Peter Thomas außergewöhnliche Filmmusiken haben eine ganze Generation von Kinogängern in den 60er- und 70er-Jahren stark geprägt. Seit den 90er-Jahren wird er von vielen jungen Popgruppen oft zitiert und gesampelt. Begegnung mit einer Kultfigur.

Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Philippe Herreweghe - „Wir stehen am Vorabend einer Revolution“

Vor 50 Jahren gründete Philippe Herreweghe das Collegium Vocale Gent. In diem Frühjahr kommt er mit Chor und Orchester mehrfach nach Deutschland, um Bach aufzuführen.

Aktuelles...