Busch Trio / Maria Milstein / Miguel Da Silva Dvořák: Piano Quintets & Bagatelles

Dvořák: Piano Quintets & Bagatelles

Busch Trio / Maria Milstein / Miguel Da Silva

Hi-Res 24 Bit – 96.00 kHz

Inkl.: 1 Digitales Booklet

Erschienen am 8. Juni 2018 bei Alpha

Künstler: Busch Trio

Genre: Klassik > Kammermusik

Wählen Sie Ihren Download
In den Warenkorb
Diese Albumseite verbessern

Soundqualität

MP3 (CBR 320 kbps)

FLAC (16 Bit - 44,1 kHz)

1.45

Webplayer
Details der Tracks anzeigen

Album : 1 Disc - 12 Tracks Gesamte Laufzeit : 01:20:34

  1. 1 Piano Quintet No. 1 in A Major, Op. 5: I. Allegro ma non troppo

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  2. 2 Piano Quintet No. 1 in A Major, Op. 5: II. Andante sostenuto

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  3. 3 Piano Quintet No. 1 in A Major, Op. 5: III. Finale (Allegro con brio)

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  4. 4 Bagatelles, Op. 47: I. Allegro scherzando

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  5. 5 Bagatelles, Op. 47: II. Tempo di minuetto - Grazioso

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  6. 6 Bagatelles, Op. 47: III. Allegretto scherzando

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  7. 7 Bagatelles, Op. 47: IV. Canon (Andante con moto)

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  8. 8 Bagatelles, Op. 47: V. Poco allegro

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  9. 9 Piano Quintet No. 2 in A Major, Op. 81: I. Allegro ma non tanto

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  10. 10 Piano Quintet No. 2 in A Major, Op. 81: II. Dumka (Andante con moto)

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  11. 11 Piano Quintet No. 2 in A Major, Op. 81: III. Scherzo - Furiant (Molto vivace poco tranquillo)

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

  12. 12 Piano Quintet No. 2 in A Major, Op. 81: IV. Finale (Allegro)

    Antonín Dvorák, Composer - Miguel da Silva, MainArtist - Maria Milstein, MainArtist - Busch Trio, MainArtist Copyright : Alpha Classics / Outhere Music France Alpha Classics / Outhere Music France

Über das Album

Der dritte Band dieser vierteiligen Aufnahmereihe der Trios, Quartette und Klavierquintette von Dvořák ist den beiden Klavierquintetten sowie den Bagatellen gewidmet. Das Busch Trio erhält vom französischen Bratschisten Miguel da Silva – von 1984 bis 2017 Mitglied des Ysaÿe Quartetts – sowie von der Geigerin Maria Milstein, Mitarbeiterin an der Chapelle Musicale Reine Elisabeth, Verstärkung. Das ehrgeizige Projekt wurde bei der Ankunft des jungen englischen Busch Trios an der Chapelle Musicale im September 2014 ins Leben gerufen. Dvořáks Erstes Klavierquintett in A-Dur, das am Ende des Sommers 1872 entstanden war, wäre beinahe für die Nachwelt verloren gegangen, denn anscheinend hatte der Komponist sein Manuskript zerstört. Ein Freund besaß jedoch eine Kopie davon, wodurch das Werk vor dem ungestümen Urteil des jungen Komponisten gerettet wurde. Die Sicherheit, mit der der Komponist die Kombination von Klavier und Streicher meistert, ist unbestreitbar. An einigen Stellen lässt die Partitur das berühmte Deuxième Quintette vorausahnen, mit dem das vorliegende Album schließt. Zu diesem frühen Zeitpunkt seiner Karriere sind noch deutliche Einflüsse zu spüren - insbesondere von Schubert. Beim Durchsehen seiner früheren Werke, wie er es regelmäßig tat, erinnerte sich Dvořák an das Quintett aus seiner Jugend und bat seinen treuen Freund um sein Exemplar des Werkes. Wie so oft führten die Gedanken, die er sich über ein früheres Werk machte, zur Komposition eines neuen Werkes derselben Gattung. So beendete er 1887, in einer Zeit, als seine internationale Karriere auf ihren Höhepunkt zusteuerte, in nur sechs Wochen ein neues Quintett. Unsere Musiker haben entschieden, zwischen die beiden Quintette und Stützpfeiler des Albums die Bagatellen von 1878 einzufügen, die ursprünglich für zwei Violinen, Cello – keine Bratsche – und Harmonium, einem damals weit verbreiteten Tasteninstrument, konzipiert waren. Die Bagatellen wurden zur gleichen Zeit komponiert wie die erste Sammlung der Slawischen Tänze und weisen ebenso nationale Akzente auf. Sie werden auf dem vorliegenden Album nicht mit Harmonium, sondern mit Klavier begleitet – die Originalausgabe stellt es den Musikern zur Wahl. © SM/Qobuz

Hi-Res 24 Bit – 96.00 kHz

Jetzt entdecken

Zum selben Thema

Das Genre

Klassik im Magazin

Mehr Artikel

Aktuelles

Mehr Artikel