Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Quatuor Arod|Death and the Maiden

Death and the Maiden

Quatuor Arod

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Mit diesem neuen, Schubert gewidmeten Album, das im Sommer 2020 in der herrlichen Akustik der „Salle der Musique“ im Schweizerischen La Chaux-de-Fonds aufgenommen wurde, verfolgt das Arod-Quartett den gleichen Ansatz, der bereits bei Felix Mendelssohn-Bartholdy Früchte getragen hat: die Gegenüberstellung eines Meisterwerks aus der Reifezeit und eines Werkes aus der Jugend, um die Entwicklung des Komponisten zu verdeutlichen.
Hier treffen das Quartett in d-Moll, "Der Tod und das Mädchen" und der Quartettsatz in c-Moll auf das selten gespielte Quartett in C-Dur, D. 46 aus der Feder des 16-jährigen Schubert, eines fröhlichen, anmutigen Teenagers, über den Krankheit und Melancholie noch keinen Schatten geworfen haben.
Der junge Mann stand damals unter dem Einfluss von Mozarts “Dissonanzenquartett“, KV 465, das ihm ermöglichte, seinen Stil zu behaupten und bereits ab der Einleitung, die er von seinem Vorbild abgeschrieben hat, in einer erregten und geheimnisvollen Atmosphäre eine Art Einkehr zu sich selbst zu vollziehen. Im fröhlichen Finale, einer vitalen Polka, gewinnt die Jugend wieder die Oberhand. Das Arod-Quartett wählt lebendige Tempi und bietet eine abwechslungsreiche Ausdruckspalette mit einem außergewöhnlichen Sinn für Nuancen, die von einem gehauchten Pianississimo zu einem leidenschaftlichen Fortissimo reichen. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Death and the Maiden

Quatuor Arod

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": I. Allegro
00:15:10

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

2
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": II. Andante con moto. Theme
00:02:26

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

3
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": II. Andante con moto. Variation I
00:01:56

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

4
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": II. Andante con moto. Variation II
00:01:59

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

5
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": II. Andante con moto. Variation III
00:01:44

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

6
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": II. Andante con moto. Variation IV
00:02:19

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

7
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": II. Andante con moto. Variation V
00:02:59

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

8
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": III. Scherzo - Allegro molto
00:03:50

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

9
String Quartet No. 14 in D Minor, D. 810, "Death and the Maiden": IV. Presto
00:08:33

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

10
String Quartet No. 12 in C Minor, D. 703, "Quartettsatz": I. Allegro assai
00:08:26

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

11
String Quartet No. 4 in C Major, D. 46: I. Adagio - Allegro con moto
00:08:08

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

12
String Quartet No. 4 in C Major, D. 46: II. Andante con moto
00:04:53

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

13
String Quartet No. 4 in C Major, D. 46: III. Menuetto. Allegro - Trio
00:04:11

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

14
String Quartet No. 4 in C Major, D. 46: IV. Finale. Allegro
00:04:28

Franz Schubert, Composer - Quatuor Arod, String Quartet, MainArtist

© 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited ℗ 2020 Arod Quartet under exclusive licence to Parlophone Records Limited

Albumbeschreibung

Mit diesem neuen, Schubert gewidmeten Album, das im Sommer 2020 in der herrlichen Akustik der „Salle der Musique“ im Schweizerischen La Chaux-de-Fonds aufgenommen wurde, verfolgt das Arod-Quartett den gleichen Ansatz, der bereits bei Felix Mendelssohn-Bartholdy Früchte getragen hat: die Gegenüberstellung eines Meisterwerks aus der Reifezeit und eines Werkes aus der Jugend, um die Entwicklung des Komponisten zu verdeutlichen.
Hier treffen das Quartett in d-Moll, "Der Tod und das Mädchen" und der Quartettsatz in c-Moll auf das selten gespielte Quartett in C-Dur, D. 46 aus der Feder des 16-jährigen Schubert, eines fröhlichen, anmutigen Teenagers, über den Krankheit und Melancholie noch keinen Schatten geworfen haben.
Der junge Mann stand damals unter dem Einfluss von Mozarts “Dissonanzenquartett“, KV 465, das ihm ermöglichte, seinen Stil zu behaupten und bereits ab der Einleitung, die er von seinem Vorbild abgeschrieben hat, in einer erregten und geheimnisvollen Atmosphäre eine Art Einkehr zu sich selbst zu vollziehen. Im fröhlichen Finale, einer vitalen Polka, gewinnt die Jugend wieder die Oberhand. Das Arod-Quartett wählt lebendige Tempi und bietet eine abwechslungsreiche Ausdruckspalette mit einem außergewöhnlichen Sinn für Nuancen, die von einem gehauchten Pianississimo zu einem leidenschaftlichen Fortissimo reichen. © François Hudry/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Abba Gold Anniversary Edition

ABBA

Super Trouper

ABBA

Arrival

ABBA

Arrival ABBA

The Essential Collection

ABBA

Mehr auf Qobuz
Von Quatuor Arod

Mendelssohn

Quatuor Arod

Mendelssohn Quatuor Arod

The Mathilde Album (Webern, Schönberg, Zemlinsky)

Quatuor Arod

Mendelssohn

Quatuor Arod

Mendelssohn Quatuor Arod
Das könnte Ihnen auch gefallen...

BACH: The Art of Life

Daniil Trifonov

BACH: The Art of Life Daniil Trifonov

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Panorama-Artikel...
Steve Reich in 10 Werken

Steve Reich gehört zu jenem sehr kleinen Kreis von Komponisten, die von sich behaupten können, die zeitgenössische Musik in den letzten fünfzig Jahren nachhaltig beeinflusst zu haben. Qobuz bietet Ihnen eine Auswahl von zehn seiner wichtigsten Werke.

Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Peter Thomas im Orbit

Peter Thomas außergewöhnliche Filmmusiken haben eine ganze Generation von Kinogängern in den 60er- und 70er-Jahren stark geprägt. Seit den 90er-Jahren wird er von vielen jungen Popgruppen oft zitiert und gesampelt. Begegnung mit einer Kultfigur.

Aktuelles...