Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Westernhagen (WEA) - Das Pfefferminz-Experiment

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Das Pfefferminz-Experiment

Westernhagen

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Nach über vierzig Jahren hat es den deutschen Rocker noch einmal gepackt. Mit lauter Nostalgie im Gepäck reist er zur Aufnahme seines neuen Albums in die USA, wo er gemeinsam mit dem Musikproduzenten Larry Campbell in den Dreamland-Studios in Woodstock, aufnimmt. Neues Album ist dabei relativ, denn es handelt sich um eine Neuauflage seines Erfolgs von 1978, Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz, das sich über eine Millionen Mal verkaufte. Das neue Das Pfefferminz-Experiment von 2019 ist auf eine Akustik-Version reduziert, mit der Westernhagen seinen alten Klassiker noch einmal aufarbeiten wollte. Die Themen, die noch immer aktuell sind, hat er wie bei Jonny W. mit einem Arrangement für eine Lap-Steel-Gitarre aufgehübscht oder in Zieh dir bloß die Schuhe aus à la Reinhard Mey versüßlicht.


Dass auch Westernhagen zu den Künstlern zählt, die nicht auf den Mund gefallen sind, hat sich auch bei dieser Neuauflage nicht geändert. Es stellt sich dabei die Frage, ob das heute überhaupt noch geht und man das alles noch als politisch korrekt durchgehen lassen kann, wenn er wie beim Titelsong von “Neger” spricht - oder sind wir alle vor lauter Political Correctness bloß zu empfindlich geworden? Mit dieser neuen, schlichteren Instrumentierung knallen einem die Worte nämlich noch härter ins Gesicht, da jegliches, was die Musik in der Vorgängerversion umspielt und ironisch hat erscheinen lassen, hier einfach wegfällt (Dicke). Unumstritten bleibt allerdings das Talent des deutschen Musikers, einen alten Blues aufzufrischen und dabei - auch vierzig Jahre später - noch mit derselben Energie abzurocken. © Sandra Dubroca

Weitere Informationen

Das Pfefferminz-Experiment

Westernhagen (WEA)

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Mit 18
00:05:50

Aaron Comess, Percussion, Tambourine, Tom-Toms, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Acoustic Guitar, Mandolin, Violin, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Jack Daley, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Bents, Hammond Organ, Piano, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

2
Zieh dir bloß die Schuhe aus
00:04:52

Aaron Comess, Tambourine, Bongos, Shaker, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Acoustic Guitar, Violin, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Jack Daley, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Bents, Accordion, Organ, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

3
Willi Wucher
00:05:24

Aaron Comess, Drums, Percussion, Drum, Shaker, Clapping, Metal Cans, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Acoustic Guitar, Electric Guitar, Clapping, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Jack Daley, Bass Guitar, Clapping, AssociatedPerformer - Kevin Bents, Hammond Organ, Wurlitzer Electric Piano, Clapping, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Teresa Williams, Clapping, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Lindiwe Müller-Westernhagen, Clapping, Background Vocalist, AssociatedPerformer

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

4
Oh, Margarethe
00:04:12

Aaron Comess, Drums, Percussion, Tambourine, Drum, Shaker, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Acoustic Guitar, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Kevin Bents, Wurlitzer Electric Piano, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Richard Hammond, Double Bass, AssociatedPerformer - Teresa Williams, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Lindiwe Müller-Westernhagen, Background Vocalist, AssociatedPerformer

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

5
Alles in den Wind
00:03:51

Aaron Comess, Foot Stamping, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Acoustic Guitar, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Jack Daley, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Bents, Accordion, Piano, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

6
Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz
00:03:40

Aaron Comess, Drums, Maracas, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Acoustic Guitar, Slide Guitar, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Richard Hammond, Double Bass, AssociatedPerformer - Teresa Williams, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Lindiwe Müller-Westernhagen, Background Vocalist, AssociatedPerformer

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

7
Dicke
00:04:05

Aaron Comess, Drum, Shaker, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Contributor, Acoustic Guitar, Electric Guitar, Mandolin, Background Vocalist, Work Editor, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Jack Daley, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Bents, Accordion, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Teresa Williams, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Lindiwe Müller-Westernhagen, Background Vocalist, AssociatedPerformer

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

8
Giselher
00:05:24

Aaron Comess, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Electric Guitar, Pedal Steel, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Composer, Producer - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Jack Daley, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Bents, Synthesizer, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Teresa Williams, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Michael Schenkelberg, Author - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Lindiwe Müller-Westernhagen, Background Vocalist, AssociatedPerformer

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

9
Grüß mir die Genossen
00:03:59

Aaron Comess, Drums, Drum, AssociatedPerformer - Larry Campbell, Producer, Acoustic Guitar, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Jack Daley, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Bents, Hammond Organ, Wurlitzer Electric Piano, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

10
Johnny W.
00:05:07

Larry Campbell, Producer, Acoustic Guitar, Pedal Steel, AssociatedPerformer - Marius Müller-Westernhagen, Producer, ComposerLyricist - Greg Calbi, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Westernhagen, MainArtist - Jack Daley, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Bents, Hammond Organ, Piano, AssociatedPerformer - Dieter Krauthausen, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Teresa Williams, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Ken Helmlinger, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Ariel Sharif, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Lindiwe Müller-Westernhagen, Background Vocalist, AssociatedPerformer

A Polydor recording; ℗ 2019 Marius Müller-Westernhagen, under exclusive license to Universal Music GmbH

Albumbeschreibung

Nach über vierzig Jahren hat es den deutschen Rocker noch einmal gepackt. Mit lauter Nostalgie im Gepäck reist er zur Aufnahme seines neuen Albums in die USA, wo er gemeinsam mit dem Musikproduzenten Larry Campbell in den Dreamland-Studios in Woodstock, aufnimmt. Neues Album ist dabei relativ, denn es handelt sich um eine Neuauflage seines Erfolgs von 1978, Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz, das sich über eine Millionen Mal verkaufte. Das neue Das Pfefferminz-Experiment von 2019 ist auf eine Akustik-Version reduziert, mit der Westernhagen seinen alten Klassiker noch einmal aufarbeiten wollte. Die Themen, die noch immer aktuell sind, hat er wie bei Jonny W. mit einem Arrangement für eine Lap-Steel-Gitarre aufgehübscht oder in Zieh dir bloß die Schuhe aus à la Reinhard Mey versüßlicht.


Dass auch Westernhagen zu den Künstlern zählt, die nicht auf den Mund gefallen sind, hat sich auch bei dieser Neuauflage nicht geändert. Es stellt sich dabei die Frage, ob das heute überhaupt noch geht und man das alles noch als politisch korrekt durchgehen lassen kann, wenn er wie beim Titelsong von “Neger” spricht - oder sind wir alle vor lauter Political Correctness bloß zu empfindlich geworden? Mit dieser neuen, schlichteren Instrumentierung knallen einem die Worte nämlich noch härter ins Gesicht, da jegliches, was die Musik in der Vorgängerversion umspielt und ironisch hat erscheinen lassen, hier einfach wegfällt (Dicke). Unumstritten bleibt allerdings das Talent des deutschen Musikers, einen alten Blues aufzufrischen und dabei - auch vierzig Jahre später - noch mit derselben Energie abzurocken. © Sandra Dubroca

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
So Peter Gabriel
Peter Gabriel 1: Car Peter Gabriel
Us Peter Gabriel
Plays Live Peter Gabriel
Mehr auf Qobuz
Von Westernhagen (WEA)
Live (Remastered) Westernhagen (WEA)
MTV Unplugged Westernhagen (WEA)
So Weit - Best Of Westernhagen (WEA)
Das Pfefferminz-Experiment Westernhagen (WEA)

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Know your Lemmy

Am 24. Dezember wäre Lemmy Kilmister 74 Jahre alt geworden, und mehr als 40 davon hat er als Bandleader von Motörhead verbracht, der lautesten Rock-Gruppe, die es je gegeben hat. Eine vernichtende Krebskrankheit hat ihn schließlich verstummen lassen. Er war eine Ikone, die man für unsterblich hielt, da sein Ableben unzählige Male verlautbart und dann gleich widerlegt wurde. Mit ihm wurde logischerweise auch das Ende von Motörhead besiegelt, jener Gruppe, die vier Jahrzehnte lang alle möglichen Höhen und Tiefen erlebt hatte. Und vor allem viele Missverständnisse, und vom mächtigen Klang, der von der Bühne donnerte, ganz zu schweigen…

Udo Lindenberg, Überlebenskünstler

Udo Lindenberg. Eine Ikone. Ein aus der deutschen Musikbranche nicht mehr wegzudenkender Künstler, Maler, Poet, Humanist... Der Rock’n’Roller mit dem Hut und den zerzausten Haaren. Hinter dieser düsteren Erscheinung, die nur ab 15 Uhr aus seinem Hotelzimmer des Hamburger Atlantics kriecht, verbirgt sich ein Mann mit Superkräften, dem es immer gelang, genau Eines zu tun: sein Ding. Bis zum 05. Januar ist seine Ausstellung im Leipziger Museum der Bildenden Künste zu bewundern und am 16. Januar 2020 kommt seine Geschichte auf die große Leinwand. Wir blicken auf die Hintergründe seiner Höhen und Tiefen sowie seine bedeutendsten Alben, die daraus hervorgingen.

Nick Cave, das Unkraut auf der Starwiese

Nick Cave und seine Bad Seeds gelten nach wie vor als eines der produktivsten Abenteuer aus der Postpunk-Ära. Schon Ende der 80er Jahre erreichte die betörend tiefe Stimme des Australiers einen gewissen Höhepunkt unter all den wütenden Wiederaufnahmen, Klavierballaden und schweißgetränktem Rock’n’roll. Im Laufe der Jahre wurde der Cave immer mehr Crooner, irgendetwas zwischen einem punkigen Frank Sinatra und einem enthaltsamen Johnny Cash…

Aktuelles...