Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Chris Potter - Circuits

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Circuits

Chris Potter

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 88.2 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Da er ja ein Meister des Saxofons ist, könnte er sich damit zufrieden geben, aber nein, Chris Potter beweist wieder, wie gefräßig er ist. Sein Tenor- und Sopransaxofon auf Circuits sind ihm nicht genug des Guten, deshalb greift er auch zu Klarinette, Flöte, Sampler, Gitarre, Keyboards und Perkussionsinstrumenten! Zusammen mit James Francies am Klavier und an den Keyboards, Eric Harland am Schlagzeug, und auf vier Titeln mit Linley Marthe an der Bassgitarre leitet das Kid aus Chicago vor allem ein Quartett, das sich von Groove und Interaktionen ernährt. Da gibt es nichts Geschwätziges, nur Intensives und Fruchtbares, Groove eben. Das Zusammenspiel Harland/Marthe ist in diesem Sinne umwerfend und unerschütterlich. Nach herrlichen, bei ECM erschienenen Alben hatte Potter wohl das Bedürfnis verspürt, sich wieder auf die Arbeit mit seiner früheren, funkigeren Underground-Gruppe zu besinnen. Hier vermeidet er vor allem, einem heischenden, extrem nüchternen Rhythmus in die Falle zu gehen, stattdessen setzt er auf das Wesentliche. Dasselbe gilt für sein äußerst beeindruckendes, warmes Spiel… Diese Platte gehört wohl zu seinen erquickendsten überhaupt. © Max Dembo/Qobuz

Weitere Informationen

Circuits

Chris Potter

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Invocation
00:02:08

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

2
Hold It
00:06:49

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

3
The Nerve
00:08:30

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

4
Koutomé
00:06:47

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

5
Circuits
00:09:26

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

6
Green Pastures
00:08:24

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

7
Queens of Brooklyn
00:03:34

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

8
Exclamation
00:07:16

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

9
Pressed For Time
00:08:35

Chris Potter, MainArtist - Eric Harland, FeaturedArtist - James Francies, FeaturedArtist

(C) 2019 Edition Records (P) 2019 Edition Records

Albumbeschreibung

Da er ja ein Meister des Saxofons ist, könnte er sich damit zufrieden geben, aber nein, Chris Potter beweist wieder, wie gefräßig er ist. Sein Tenor- und Sopransaxofon auf Circuits sind ihm nicht genug des Guten, deshalb greift er auch zu Klarinette, Flöte, Sampler, Gitarre, Keyboards und Perkussionsinstrumenten! Zusammen mit James Francies am Klavier und an den Keyboards, Eric Harland am Schlagzeug, und auf vier Titeln mit Linley Marthe an der Bassgitarre leitet das Kid aus Chicago vor allem ein Quartett, das sich von Groove und Interaktionen ernährt. Da gibt es nichts Geschwätziges, nur Intensives und Fruchtbares, Groove eben. Das Zusammenspiel Harland/Marthe ist in diesem Sinne umwerfend und unerschütterlich. Nach herrlichen, bei ECM erschienenen Alben hatte Potter wohl das Bedürfnis verspürt, sich wieder auf die Arbeit mit seiner früheren, funkigeren Underground-Gruppe zu besinnen. Hier vermeidet er vor allem, einem heischenden, extrem nüchternen Rhythmus in die Falle zu gehen, stattdessen setzt er auf das Wesentliche. Dasselbe gilt für sein äußerst beeindruckendes, warmes Spiel… Diese Platte gehört wohl zu seinen erquickendsten überhaupt. © Max Dembo/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Eliminator (Hi-Res Version)

ZZ Top

Aqualung (Steven Wilson Mix and Master)

Jethro Tull

What The Dead Men Say

Trivium

Tres Hombres (Hi-Res Version)

ZZ Top

Mehr auf Qobuz
Von Chris Potter

There is a Tide

Chris Potter

There is a Tide Chris Potter

Imaginary Cities

Chris Potter

Imaginary Cities Chris Potter

The Dreamer Is The Dream

Chris Potter

The Sirens

Chris Potter

The Sirens Chris Potter

Rising Over You

Chris Potter

Rising Over You Chris Potter

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Musica da lettura

Paolo Fresu

Musica da lettura Paolo Fresu

The Complete Charlie Parker, Vol. 4 : Bird of Paradise 1947

Charlie Parker

Trapeze

Noel Mcghie

Trapeze Noel Mcghie

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

The Women Who Raised Me

Kandace Springs

The Women Who Raised Me Kandace Springs
Panorama-Artikel...
Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion auch 45 Jahre nach seiner Veröffentlichung nicht verblasst ist.​

10 Alben mit Bill Evans

Wäre er nicht gewesen, würden Keith Jarrett, Brad Mehldau und viele andere Jazzpianisten heute ganz anders spielen. Vierzig Jahre nach seinem Tod hat Bill Evans‘ Vermächtnis nicht an Einfluss verloren, ganz im Gegenteil. Angesichts einer schier endlosen Diskographie, in der selbst als belanglos eingestufte Aufnahmen noch besser sind als 90% der allgemeinen Produktion, fällt die Entscheidung schwer. Hier sind zehn Alben in einer Auswahl nach ganz subjektiven Kriterien...

Aktuelles...