Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Sébastien Daucé - Charpentier : O Maria ! Psaumes et Motets

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Charpentier : O Maria ! Psaumes et Motets

Ensemble Correspondance - Sébastien Daucé

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Charpentier : O Maria ! Psaumes et Motets

Sébastien Daucé

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Prélude pour ce que l'on voudra, H. 521
Ensemble Correspondances
00:01:20

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

2
In odorem unguentorum, H. 51
Ensemble Correspondances
00:02:42

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

3
Beati omnes qui timent Dominum, H. 178
Ensemble Correspondances
00:07:31

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

4
O sacramentum pietatis, H. 274
Ensemble Correspondances
00:05:18

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

5
Pie Jesu, H. 427
Ensemble Correspondances
00:04:40

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

6
Super flumina Babylonis, H. 170
Ensemble Correspondances
00:06:49

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

7
Sonata No. 1
Ensemble Correspondances
00:08:05

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Elsabeth Jacquet de la Guerre, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

8
Gratiarum actiones pro restituta Regis sanitate, H. 341
Ensemble Correspondances
00:08:06

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

9
Magdalena lugens, H. 343
Ensemble Correspondances
00:09:40

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

10
Supplicatio pro defunctis, H. 348
Ensemble Correspondances
00:09:15

Ensemble Correspondances, Performer - Sébastien Daucé, Performer - Marc-Antoine Charpentier, Composer

Zig-Zag Territoires Zig-Zag Territoires

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Sébastien Daucé

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
some kind of peace Ólafur Arnalds
Seasons: Orchestral Music of Michael Fine The Royal Scottish National Orchestra
Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson
Panorama-Artikel...
Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Julius Katchen, Faszination Brahms

Auch wenn die Pianisten unserer Zeit, egal welcher Generation sie angehören, Brahms' Klaviermusik im Handumdrehen einspielen - vor allem die letzten Werke op. 116 bis op. 119, die sehr geschätzt werden -, war das nicht immer der Fall. Als der amerikanische Pianist Julius Katchen 1962 mit seinen Brahms-Aufnahmen begann, veröffentlichte er bei Decca die allererste Gesamtaufnahme der Werke für Klavier solo des deutschen Komponisten. Etwa zehn Jahre später folgte die Aufnahme des Deutschen Peter Rösel und in jüngster Zeit, die von weiteren Dutzend Pianisten…

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Aktuelles...