Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Alan Gilbert - Carl Nielsen : Concertos (Live)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Carl Nielsen : Concertos (Live)

New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Dieses Album wurde bei Konzerten der New Yorker Philharmoniker mit zwei seiner Solisten, dem Flötisten Robert Langevin und dem Klarinettisten Anthony McGill in der Avery Fisher Hall (jetzt David Geffen Hall) im Lincoln Center aufgenommen. Die Leitung hatte Alan Gilbert, der von 2009 bis 2018 Musikdirektor des Orchesters war. Das dritte der drei Konzerte des großen dänischen Komponisten Carl Nielsen auf dem Album spielt der Violinist Nikolaj Szeps-Znaider, der inzwischen eine Karriere als Dirigent begonnen hat. Ab September 2020 übernimmt er die musikalische Leitung des Orchestre National de Lyon. Die drei Konzerte bilden zusammen mit seinen sechs großartigen Sinfonien den Höhepunkt von Nielsens kompositorischen Schaffens. In Anlehnung an die klassische Tradition ist es ihm gelungen, dank seiner besonderen Ausdruckskraft eine sehr persönliche Sprache zu schaffen, ohne auf populäre oder anekdotische Elemente zurückzugreifen. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Carl Nielsen : Concertos (Live)

Alan Gilbert

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Violin Concerto, Op. 33, FS 61 (Carl Nielsen)

1
I. Prelude: Largo - Allegro cavalleresco
00:18:43

Nikolaj Znaider, Violin - New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert, Conductor - Carl Nielsen, Composer

2015 Dacapo SACD

2
IIa. Poco adagio -
00:06:19

Nikolaj Znaider, Violin - New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert, Conductor - Carl Nielsen, Composer

2015 Dacapo SACD

3
IIb. Rondo: Allegretto scherzando
00:10:06

Nikolaj Znaider, Violin - New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert, Conductor - Carl Nielsen, Composer

2015 Dacapo SACD

Flute Concerto, FS 119 (Carl Nielsen)

4
I. Allegro moderato
00:10:54

Robert Langevin, Flute - New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert, Conductor - Carl Nielsen, Composer

2015 Dacapo SACD

5
II. Allegro un poco
00:07:21

Robert Langevin, Flute - New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert, Conductor - Carl Nielsen, Composer

2015 Dacapo SACD

Clarinet Concerto, Op. 57, FS 129 (Carl Nielsen)

6
Allegretto un poco -
00:08:07

Anthony McGill, Clarinet - New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert, Conductor - Carl Nielsen, Composer

2015 Dacapo SACD

7
Poco adagio -
00:04:49

Anthony McGill, Clarinet - New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert, Conductor - Carl Nielsen, Composer

2015 Dacapo SACD

8
Allegro non troppo - Adagio - Allegro vivace
00:10:55

Anthony McGill, Clarinet - New York Philharmonic Orchestra - Alan Gilbert, Conductor - Carl Nielsen, Composer

2015 Dacapo SACD

Albumbeschreibung

Dieses Album wurde bei Konzerten der New Yorker Philharmoniker mit zwei seiner Solisten, dem Flötisten Robert Langevin und dem Klarinettisten Anthony McGill in der Avery Fisher Hall (jetzt David Geffen Hall) im Lincoln Center aufgenommen. Die Leitung hatte Alan Gilbert, der von 2009 bis 2018 Musikdirektor des Orchesters war. Das dritte der drei Konzerte des großen dänischen Komponisten Carl Nielsen auf dem Album spielt der Violinist Nikolaj Szeps-Znaider, der inzwischen eine Karriere als Dirigent begonnen hat. Ab September 2020 übernimmt er die musikalische Leitung des Orchestre National de Lyon. Die drei Konzerte bilden zusammen mit seinen sechs großartigen Sinfonien den Höhepunkt von Nielsens kompositorischen Schaffens. In Anlehnung an die klassische Tradition ist es ihm gelungen, dank seiner besonderen Ausdruckskraft eine sehr persönliche Sprache zu schaffen, ohne auf populäre oder anekdotische Elemente zurückzugreifen. © François Hudry/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Alan Gilbert
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Martha Argerich, unbezähmbare Pianistin

Man mag es kaum glauben, aber Martha Argerich begeistert seit über 60 Jahren ihr Publikum auf der ganzen Welt mit ihrem wilden und impulsiven, um nicht zu sagen risikoreichen Klavierspiel und mit den technischen Schwierigkeiten, denen sie immer wieder die Stirn bietet, was ihre Interpretationen zu wahren Abenteuern machen. Wir sind die bewundernden Zeugen.

Hélène Grimaud – Born to be wild

Ein kurzer Überblick über die Diskographie von Hélène Grimaud anlässlich ihres 50. Geburtstages und ihrer 30-jährigen diskographischen Tätigkeit. Von Denon bis Deutsche Grammophon über Erato und Teldec - wir werfen einen Blick zurück auf einen einzigartigen persönlichen, aufrichtigen und glorreichen Lebensweg.

Isabelle Faust - Entspannte Akribie

Isabelle Faust stellt sich erneut der Herausforderung Bach. Dabei stellt sie dessen Violinkonzerte in ein ungewohntes Umfeld.

Aktuelles...