Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

ORF Vienna Radio Symphony Orchestra|Braunfels: Orchestral Works

Braunfels: Orchestral Works

ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Gregor Bühl

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

„Allmählich beginnen sich manche Leute zu erinnern, daß ich – als Nachfahre einer tonalen Zeit – auch heute noch lebe und schaffe“. (Walter Braunfels, 1946).
Walter Braunfels zählt zu den Komponisten deren Musik zweimal starb. Einmal als die Nationalsozialisten seine Kunst als „Entartet“ deklarierten und nochmals als der „aesthetische Paradigmenwechsel“ (Udo Zimmermann) nach dem Zweiten Weltkrieg die zeitgenössische tonale Musik an den Rand drängte. Die vorliegende, bereits 9. Veröffentlichung der Capriccio Braunfels Edition zeigt uns einen neuen Musikströmungen aufgeschlossenen Komponisten, welcher 1929 in seinem Divertimento für Radio-Orchester auch mit Jazz experimentierte. © Capriccio

Weitere Informationen

Braunfels: Orchestral Works

ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Don Gil von den grünen Hosen, Op. 35 (Walter Braunfels)

1
Prelude
00:06:07

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

Divertimento, Op. 42 (Walter Braunfels)

2
I. Mäßig bewegt
00:03:19

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

3
II. Gemessen, doch immer bewegt
00:03:15

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

4
III. Langsam
00:05:44

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

5
IV. Zeitmaß der Sarabande
00:03:56

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

6
V. Sehr lebhaft
00:03:51

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

Ariels Gesang, Op. 18 (Walter Braunfels)

7
Ariels Gesang, Op. 18
00:08:32

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

Serenade in E-Flat Major, Op. 20 (Walter Braunfels)

8
I. Leicht bewegt
00:08:16

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

9
II. Lebhaft, ausgelassen
00:03:19

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

10
III. Ruhig
00:08:40

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

11
IV. Die Achtel fast so rasch wie bisher
00:04:02

Gregor Bühl, Conductor, MainArtist - Walter Braunfels, Composer - ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist

(C) 2021 CapriccioNR (P) 2021 CapriccioNR

Albumbeschreibung

„Allmählich beginnen sich manche Leute zu erinnern, daß ich – als Nachfahre einer tonalen Zeit – auch heute noch lebe und schaffe“. (Walter Braunfels, 1946).
Walter Braunfels zählt zu den Komponisten deren Musik zweimal starb. Einmal als die Nationalsozialisten seine Kunst als „Entartet“ deklarierten und nochmals als der „aesthetische Paradigmenwechsel“ (Udo Zimmermann) nach dem Zweiten Weltkrieg die zeitgenössische tonale Musik an den Rand drängte. Die vorliegende, bereits 9. Veröffentlichung der Capriccio Braunfels Edition zeigt uns einen neuen Musikströmungen aufgeschlossenen Komponisten, welcher 1929 in seinem Divertimento für Radio-Orchester auch mit Jazz experimentierte. © Capriccio

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Number of the Beast

Iron Maiden

From The Fires

Greta Van Fleet

From The Fires Greta Van Fleet

Powerslave

Iron Maiden

Powerslave Iron Maiden

Somewhere in Time

Iron Maiden

Somewhere in Time Iron Maiden
Mehr auf Qobuz
Von ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

Messiaen: Poèmes pour Mi, I/17b & Other Works

ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

Messiaen: Poèmes pour Mi, I/17b & Other Works ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

Price: Symphony No. 3, The Mississippi River & Ethiopia's Shadow in America

ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

Henze: Nachtstücke und Arien, Los caprichos & Englische Liebeslieder

ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

Dohnányi & Weiner: Orchestral Works

ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

Dohnányi & Weiner: Orchestral Works ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

Hindemith: Nusch-Nuschi Tänze, Sancta Susanna, Op. 21 & Symphony "Mathis der Maler"

ORF Vienna Radio Symphony Orchestra

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

The New Four Seasons - Vivaldi Recomposed

Max Richter

BD Music Presents Erik Satie

Various Artists

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann
Panorama-Artikel...
Der Unbeugsame

Zum 100. Todestag von Camille Saint-Saëns.

Marc Ribot – Der Held, der gegen Gitarren kämpft

Seit bereits 35 Jahren steht Marc Ribots Name auf den Plattencovern von Tom Waits, Alain Bashung, Diana Krall, John Zorn, Robert Plant, Caetano Veloso und zehntausend anderen Musikern. Und wenn der New Yorker mit seiner atypischen Gitarre nicht gerade die bekanntesten Künstler neu interpretiert, dann hat er seine Freude daran, Rock, Jazz, Funk, kubanische Musik und alles, was ihm sonst noch unter die Finger kommt, auseinanderzunehmen.

Nelson Freire, ein bescheidener Virtuose

Der Ruf des vor kurzem verstorbenen großen Pianisten gründet sich auf einigen Paradoxien, vor allem auf seiner selten intimen und zugleich anspruchsvollen Beziehung zum Publikum, während seine Kunst ganz von Zartgefühl und Diskretion geprägt war. In seiner Heimat war er ein Wunderkind, blieb als Erwachsener jedoch bescheiden und hielt sich vom lärmenden Getöse des Ruhms fern. Seine großen Hände und seine mühelose, virtuose Technik dienten einem kräftigen, vollen und weichen Ton, den er mit Respekt und Bewunderung für seine Landsmännin Guiomar Novaes pflegte. Ihre Aufnahmen hörte er mit Begeisterung an. Sie führte ihn gewissermaßen durch seine gesamte Karriere. Die Freundschaft zwischen Nelson Freire und Martha Argerich ist legendär, ihre gegenseitige Bewunderung und ihre perfekte musikalische Übereinstimmung haben in Konzerten und auf Aufnahmen wunderbare Spuren hinterlassen.

Aktuelles...