Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Adam Laloum|Brahms: Piano Sonata Op. 5 & 7 Fantasien, Op. 116

Brahms: Piano Sonata Op. 5 & 7 Fantasien, Op. 116

Adam Laloum

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Taucht man in Brahms musikalische Welt ein, so spielt - trotz seiner meisterhaften Chor- und Orchesterwerke - die Klaviermusik von Anfang an eine der wichtigsten Rollen. Als der gerade einmal 20-jährige Künstler 1853 auf Robert und Clara Schumann trifft, beginnt für ihn seine Karriere als aufstrebender und hochgelobter Pianist und Komponist. In dieser aufregenden Zeit komponiert er seiner dritte Klaviersonate, Op. 5, welche in motivischer, thematischer und technischer Hinsicht neue Grenzen definiert. Ziemlich genau 40 Jahre später entstehen im Sommer 1892/93 die sieben Fantasien, Op. 116, ein schlichtes und doch hochkomplexes Alterswerk. Diesen “Querschnitt” durch Brahms Klavier- und Schaffenswerk präsentiert uns Adam Laloum auf diesem Album.

Für Laloum ist Brahms Repertoire seit seinen Anfängen ein fester und beliebter Bestandteil seiner Diskografie. Neben seinen Soloaufnahmen wurde der französische Pianist mehrfach für seine kammermusikalischen Einspielungen oder Klavierkonzerte ausgezeichnet. Daher erfreut es uns umso mehr, ihn wieder als Solisten von Brahms Klavierwerken erleben zu können. Bekannt für sein sehr weiches und behutsames Spiel gibt er der sehr aufwühlenden und klangvollen Klaviersonate, Op. 5 die nötige Gelassenheit. Und trotzdem hat man nicht das Gefühl, dass es an Dynamik und Tempo mangelt. Bei den anschließenden sieben Fantasien, Op. 116 ist ebenfalls genau diese Bandbreite an technischen und künstlerischen Ausdruck gefragt. Laloum gelingt es, beiden Werken gerecht zu werden und liefert uns ein klanglich bezauberndes Album ab. © Lena Germann/Qobuz

Weitere Informationen

Brahms: Piano Sonata Op. 5 & 7 Fantasien, Op. 116

Adam Laloum

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Piano Sonata No. 3 in F minor, Op. 5 (Johannes Brahms)

1
I. Allegro maestoso
00:10:57

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

2
II. Andante espressivo
00:11:33

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

3
III. Scherzo. Allegro energico — Trio
00:05:00

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

4
IV. Intermezzo. Andante molto
00:03:48

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

5
V. Finale. Allegro moderato ma rubato
00:07:58

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

7 Fantasien, Op. 116 (Johannes Brahms)

6
I. Capriccio. Presto energico
00:02:30

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

7
II. Intermezzo. Andante
00:03:49

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

8
III. Capriccio. Allegro passionato
00:03:22

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

9
IV. Intermezzo. Adagio
00:04:34

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

10
V. Intermezzo. Andante con grazia ed intimissimo sentimento
00:03:19

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

11
VI. Intermezzo. Andantino teneramente
00:03:17

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

12
VII. Capriccio. Allegro agitato
00:02:23

Johannes Brahms, Composer - Adam Laloum, Piano, MainArtist

2021 harmonia mundi 2021 harmonia mundi

Albumbeschreibung

Taucht man in Brahms musikalische Welt ein, so spielt - trotz seiner meisterhaften Chor- und Orchesterwerke - die Klaviermusik von Anfang an eine der wichtigsten Rollen. Als der gerade einmal 20-jährige Künstler 1853 auf Robert und Clara Schumann trifft, beginnt für ihn seine Karriere als aufstrebender und hochgelobter Pianist und Komponist. In dieser aufregenden Zeit komponiert er seiner dritte Klaviersonate, Op. 5, welche in motivischer, thematischer und technischer Hinsicht neue Grenzen definiert. Ziemlich genau 40 Jahre später entstehen im Sommer 1892/93 die sieben Fantasien, Op. 116, ein schlichtes und doch hochkomplexes Alterswerk. Diesen “Querschnitt” durch Brahms Klavier- und Schaffenswerk präsentiert uns Adam Laloum auf diesem Album.

Für Laloum ist Brahms Repertoire seit seinen Anfängen ein fester und beliebter Bestandteil seiner Diskografie. Neben seinen Soloaufnahmen wurde der französische Pianist mehrfach für seine kammermusikalischen Einspielungen oder Klavierkonzerte ausgezeichnet. Daher erfreut es uns umso mehr, ihn wieder als Solisten von Brahms Klavierwerken erleben zu können. Bekannt für sein sehr weiches und behutsames Spiel gibt er der sehr aufwühlenden und klangvollen Klaviersonate, Op. 5 die nötige Gelassenheit. Und trotzdem hat man nicht das Gefühl, dass es an Dynamik und Tempo mangelt. Bei den anschließenden sieben Fantasien, Op. 116 ist ebenfalls genau diese Bandbreite an technischen und künstlerischen Ausdruck gefragt. Laloum gelingt es, beiden Werken gerecht zu werden und liefert uns ein klanglich bezauberndes Album ab. © Lena Germann/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Number of the Beast

Iron Maiden

From The Fires

Greta Van Fleet

From The Fires Greta Van Fleet

Powerslave

Iron Maiden

Powerslave Iron Maiden

Somewhere in Time

Iron Maiden

Somewhere in Time Iron Maiden
Mehr auf Qobuz
Von Adam Laloum

Brahms, Franck & Debussy : Sonatas for Cello & Piano

Adam Laloum

Schumann: Davidsbündler Tänze - Schubert: Sonata D.960

Adam Laloum

Schubert: Sonatas D. 894 & D. 958

Adam Laloum

Brahms: Piano Works (Klavierstücke Op. 76, Intermezzi Op. 117, etc.)

Adam Laloum

Brahms : Piano Concertos

Adam Laloum

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

The New Four Seasons - Vivaldi Recomposed

Max Richter

BD Music Presents Erik Satie

Various Artists

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann
Panorama-Artikel...
Gustav Mahler und das Fremde

Was veranlasst Gustav Mahler im Jahre 1907/08 dazu, ein Werk zu schreiben, dass vollkommen aus der Reihe zu tanzen scheint? Das Lied von der Erde nimmt eine einmalige Rolle im Schaffen des Komponisten ein und verbindet die aufkommende Faszination eines Exotismus, Mahlers persönliches “Schicksalsjahr” sowie den Zeitgeist des Fin-de-siècle. Eine turbulente Epoche in Wien und ein Stück zwischen Abschied und Aufbruch, welches nur dazu ruft, genauer betrachtet zu werden…

8 große Frauen der elektronischen Musik

Von Pionierinnen der Musique concrète bis zu Clubbing-Stars im 21. Jahrhundert: Qobuz zeichnet den Werdegang von acht Frauen nach, die jede auf ihre Art die elektronische Musik der letzten fünfzig Jahre geprägt haben.

Der Unbeugsame

Zum 100. Todestag von Camille Saint-Saëns.

Aktuelles...