Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

András Schiff|Brahms: Piano Concertos

Brahms: Piano Concertos

András Schiff

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Diese neue Einspielung der Brahms-Klavierkonzerte dürfte aus einer Reihe von (guten) Gründen ein Meilenstein sein. Einerseits wegen der hervorragenden Interpreten, andererseits aufgrund der Aufnahme eines ungewöhnlichen Repertoires in den Katalog von ECM, dem renommierten Label, das 1969 von Manfred Eicher zur Förderung zeitgenössischer Musik gegründet wurde. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Kriterien, wie beispielsweise die Tatsache, dass András Schiff gleichzeitig als Pianist und Dirigent agiert - und zwar bei Werken, die in beiderlei Hinsicht einen hohen Vorbereitungsaufwand einfordern. Und nicht zuletzt wäre die Tatsache zu erwähnen, dass diese Musik auf historischen Instrumenten gespielt wird, ein attraktives Merkmal dieser fesselnden Aufnahme. Hier verschmilzt The Orchestra Of The Age Of Enlightenment mit den Klängen eines großartigen Blüthner-Klaviers, das um 1859 in Leipzig gebaut wurde, wobei das Datum nach der Zerstörung fast aller Archive des Herstellers während des Zweiten Weltkriegs ungewiss bleibt.

Die Flüssigkeit des inspirierten Spiels von András Schiff wird durch die leichte Mechanik des Klaviers mit seinen manchmal kristallinen Tönen ergänzt, aber mit all der Kraft (besonders in den Bässen und Höhen) des ehrwürdigen Instruments, das Brahms selbst gespielt haben könnte. Aufgenommen im Dezember 2019 in den Londoner Abbey Road Studios, profitieren diese beiden Konzerte von einer Aufnahme, die den Dialog zwischen dem Pianisten und dem Orchester besonders hervorhebt, wobei letzteres vom kraftvollen Eröffnungstutti des d-Moll-Konzerts bis zu den freudigen Schlusstakten des B-Dur-Konzerts mit Leidenschaft glänzt. Es gibt nicht viele Aufzeichnungen, die diese Einzelheiten in solch einer Art präsentieren. Hervorragend! © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Brahms: Piano Concertos

András Schiff

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Piano Concerto No. 1 in D minor, Op. 15 (Johannes Brahms)

1
1. Maestoso
00:22:06

Orchestra Of The Age Of Enlightenment, Orchestra, MainArtist - Johannes Brahms, Composer - András Schiff, Conductor/Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Stephan Schellmann, Mixer, Engineer, Mastering Engineer, StudioPersonnel - John Barrett, Balance Engineer, StudioPersonnel - Manfred Eicher, Producer

℗ 2021 ECM Records GmbH

2
2. Adagio
00:11:57

Orchestra Of The Age Of Enlightenment, Orchestra, MainArtist - Johannes Brahms, Composer - András Schiff, Conductor/Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Stephan Schellmann, Mixer, Engineer, Mastering Engineer, StudioPersonnel - John Barrett, Balance Engineer, StudioPersonnel - Manfred Eicher, Producer

℗ 2021 ECM Records GmbH

3
3. Rondo. Allegro non troppo
00:12:55

Orchestra Of The Age Of Enlightenment, Orchestra, MainArtist - Johannes Brahms, Composer - András Schiff, Conductor/Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Stephan Schellmann, Mixer, Engineer, Mastering Engineer, StudioPersonnel - John Barrett, Balance Engineer, StudioPersonnel - Manfred Eicher, Producer

℗ 2021 ECM Records GmbH

Piano Concerto No. 2 in B flat major, Op. 83 (Johannes Brahms)

4
1. Allegro non troppo
00:17:43

Orchestra Of The Age Of Enlightenment, Orchestra, MainArtist - Johannes Brahms, Composer - András Schiff, Conductor/Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Stephan Schellmann, Mixer, Engineer, Mastering Engineer, StudioPersonnel - John Barrett, Balance Engineer, StudioPersonnel - Manfred Eicher, Producer

℗ 2021 ECM Records GmbH

5
2. Allegro appassionato
00:09:30

Orchestra Of The Age Of Enlightenment, Orchestra, MainArtist - Johannes Brahms, Composer - András Schiff, Conductor/Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Stephan Schellmann, Mixer, Engineer, Mastering Engineer, StudioPersonnel - John Barrett, Balance Engineer, StudioPersonnel - Manfred Eicher, Producer

℗ 2021 ECM Records GmbH

6
3. Andante
00:10:06

Orchestra Of The Age Of Enlightenment, Orchestra, MainArtist - Johannes Brahms, Composer - András Schiff, Conductor/Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Stephan Schellmann, Mixer, Engineer, Mastering Engineer, StudioPersonnel - John Barrett, Balance Engineer, StudioPersonnel - Manfred Eicher, Producer

℗ 2021 ECM Records GmbH

7
4. Allegretto grazioso
00:10:16

Orchestra Of The Age Of Enlightenment, Orchestra, MainArtist - Johannes Brahms, Composer - András Schiff, Conductor/Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Stephan Schellmann, Mixer, Engineer, Mastering Engineer, StudioPersonnel - John Barrett, Balance Engineer, StudioPersonnel - Manfred Eicher, Producer

℗ 2021 ECM Records GmbH

Albumbeschreibung

Diese neue Einspielung der Brahms-Klavierkonzerte dürfte aus einer Reihe von (guten) Gründen ein Meilenstein sein. Einerseits wegen der hervorragenden Interpreten, andererseits aufgrund der Aufnahme eines ungewöhnlichen Repertoires in den Katalog von ECM, dem renommierten Label, das 1969 von Manfred Eicher zur Förderung zeitgenössischer Musik gegründet wurde. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Kriterien, wie beispielsweise die Tatsache, dass András Schiff gleichzeitig als Pianist und Dirigent agiert - und zwar bei Werken, die in beiderlei Hinsicht einen hohen Vorbereitungsaufwand einfordern. Und nicht zuletzt wäre die Tatsache zu erwähnen, dass diese Musik auf historischen Instrumenten gespielt wird, ein attraktives Merkmal dieser fesselnden Aufnahme. Hier verschmilzt The Orchestra Of The Age Of Enlightenment mit den Klängen eines großartigen Blüthner-Klaviers, das um 1859 in Leipzig gebaut wurde, wobei das Datum nach der Zerstörung fast aller Archive des Herstellers während des Zweiten Weltkriegs ungewiss bleibt.

Die Flüssigkeit des inspirierten Spiels von András Schiff wird durch die leichte Mechanik des Klaviers mit seinen manchmal kristallinen Tönen ergänzt, aber mit all der Kraft (besonders in den Bässen und Höhen) des ehrwürdigen Instruments, das Brahms selbst gespielt haben könnte. Aufgenommen im Dezember 2019 in den Londoner Abbey Road Studios, profitieren diese beiden Konzerte von einer Aufnahme, die den Dialog zwischen dem Pianisten und dem Orchester besonders hervorhebt, wobei letzteres vom kraftvollen Eröffnungstutti des d-Moll-Konzerts bis zu den freudigen Schlusstakten des B-Dur-Konzerts mit Leidenschaft glänzt. Es gibt nicht viele Aufzeichnungen, die diese Einzelheiten in solch einer Art präsentieren. Hervorragend! © François Hudry/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Beethoven : 9 Symphonies (1963)

Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963) Herbert von Karajan

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Beethoven : Symphonies n°5 & n°7

Carlos Kleiber

Songs From The Big Chair

Tears For Fears

Songs From The Big Chair Tears For Fears
Mehr auf Qobuz
Von András Schiff

J.S. Bach: Das Wohltemperierte Clavier

András Schiff

J. S. Bach: Partitas Nos. 1-6, BWV 825-830

András Schiff

Bach: Goldberg Variations BWV 988

András Schiff

Beethoven : The Piano Sonatas (Live)

András Schiff

Johannes Brahms: Clarinet Sonatas

András Schiff

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Schubert: Symphonies Nos. 8 "Unfinished" & 9 "The Great"

Herbert Blomstedt

Sibelius: Complete Symphonies

Klaus Mäkelä

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann
Panorama-Artikel...
András Schiff - Brahms entschlacken

András Schiff hat sich vor allem als herausragender Interpret von Bach, Mozart, Beethoven und Bartók einen Namen gemacht. Weniger bekannt ist sein besonderes Faible für Brahms. Nun hat er die beiden Brahms-­Klavierkonzerte auf einem Flügel von 1859 eingespielt.

Der geheimnisvolle Radu Lupu

Der rumänische Künstler, der auch als Poet, Riese, Magier oder Pianist des Unaussprechlichen bezeichnet wurde, hegte um seine scheue und stark introvertierte Persönlichkeit ein gewisses Geheimnis, was seine musikalische Herangehensweise erhellte. Am Klavier strebte er nach einem kraftvollen und substanzreichen Klang und bearbeitete die Tastatur wie ein Bäcker seinen Teig. Radu Lupu starb am 17. April 2022 und hinterließ ein relativ kleines, aber dafür umso wertvolleres diskografisches Vermächtnis.

Gustav Mahler und das Fremde

Was veranlasst Gustav Mahler im Jahre 1907/08 dazu, ein Werk zu schreiben, dass vollkommen aus der Reihe zu tanzen scheint? Das Lied von der Erde nimmt eine einmalige Rolle im Schaffen des Komponisten ein und verbindet die aufkommende Faszination eines Exotismus, Mahlers persönliches “Schicksalsjahr” sowie den Zeitgeist des Fin-de-siècle. Eine turbulente Epoche in Wien und ein Stück zwischen Abschied und Aufbruch, welches nur dazu ruft, genauer betrachtet zu werden…

Aktuelles...