Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Annika Treutler|Brahms: Handel Variations, 7 Fantasies & Chorale Preludes

Brahms: Handel Variations, 7 Fantasies & Chorale Preludes

Annika Treutler

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Fünf Jahre nach ihrem CD-Debüt mit Schumanns Fantasiestücken widmet Annika Treutler sich nun der Musik von Brahms. Sie reiht aber nicht wie üblich einige seiner Klavier-Opera aneinander, sondern spielt ein vorbildlos „komponiertes“ Programm. Zwei der Hauptwerke Brahms’, die Händel-Variationen und die sieben Fantasien op. 116, erscheinen hier nämlich in einer Einrahmung durch fünf der elf nachgelassenen Choralvorspiele für Orgel op. 122 in der Klavierfassung Busonis: Ein überzeugender Einfall, denn der bewegend introvertierte Ernst dieser knappen, meditativen und so gut wie unbekannten Stücke lässt den Glanz und Reichtum der „originalen“ Brahmse umso eindrucksvoller hervortreten. Aber auch das Spiel Annika Treutlers, Jahrgang 1990, fesselt vom eröffnenden, großzügig frei und klangschön entfalteten Choral „Herzlich tut mich erfreuen“ durch eine glückliche Kombination aus selbstverständlich virtuoser Spieltechnik und unverstellt natürlicher Musikalität. Die erhebliche dynamische und emotionale Spannweite der Werkzusammenstellung wird von ihr ausgeschöpft, ohne dabei je in die Nähe von Über- oder Untertreibung zu geraten – etwa durch selbstherrliches Auftrumpfen wie kürzlich von Francesco Piemontesi oder durch übermäßig glättende Politur à la Jonathan Plowright. Zugriff und Proportionierung der Sätze lassen schon jetzt keine Wünsche offen, und die Aufnahmetechnik hat ihr Bestes getan, um die Qualitäten von Treutlers Klavierspiel angemessen einzufangen. So rund und in sich schlüssig dieser junge alte Brahms auch klingt – ein bisschen „Luft nach oben“ bleibt Treutler aber natürlich noch; zum Beispiel kann ihr Spiel sich im Idealfall zukünftig weiter in Richtung schärfer profilierter Konturen entwickeln. Bleibt nur zu hoffen, dass der jungen Pianistin eine bruchlose Weiterentwicklung ihrer herausragenden Begabung vergönnt ist.
© Harden, Ingo / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Brahms: Handel Variations, 7 Fantasies & Chorale Preludes

Annika Treutler

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

11 Chorale Preludes, BV B 50 (After Brahms' Op. 122) (Ferruccio Busoni)

1
No. 4. Herzlich tut mich erfreuen
00:02:41

Johannes Brahms, Composer - Ferruccio Busoni, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

2
No. 5. Schmücke dich, o liebe Seele
00:02:35

Johannes Brahms, Composer - Ferruccio Busoni, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

25 Variations & Fugue on a Theme by Handel, Op. 24 (Johannes Brahms)

3
Theme
00:00:51

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

4
Variations 1-6
00:05:26

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

5
Variations 7-8
00:01:21

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

6
Variation 9
00:01:16

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

7
Variations 10-15
00:05:44

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

8
Variations 16-17
00:01:07

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

9
Variation 18
00:00:56

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

10
Variations 19-21
00:03:12

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

11
Variations 22-25
00:02:43

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

12
Fugue
00:05:38

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

11 Chorale Preludes, BV B 50 (Ferruccio Busoni)

13
11 Chorale Preludes, Op. 122: No. 8. Es ist ein Ros' entsprungen (arr. F. Busoni for piano)
00:03:21

Johannes Brahms, Composer - Ferruccio Busoni, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

7 Fantasies, Op. 116 (Johannes Brahms)

14
No. 1. Capriccio in D Minor
00:02:25

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

15
No. 2. Intermezzo in A Minor
00:04:23

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

16
No. 3. Capriccio in G Minor
00:03:09

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

17
No. 4. Intermezzo in E Major
00:05:35

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

18
No. 5. Intermezzo in E Minor
00:03:31

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

19
No. 6. Intermezzo in E Major
00:03:18

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

20
No. 7. Capriccio in D Minor
00:02:20

Johannes Brahms, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

11 Chorale Preludes, BV B 50 (After Brahms' Op. 122) (Ferruccio Busoni)

21
No. 10. Herzlich tut mich verlangen
00:03:29

Johannes Brahms, Composer - Ferruccio Busoni, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

22
No. 11. O Welt, ich muss dich lassen
00:03:05

Johannes Brahms, Composer - Ferruccio Busoni, Composer - Annika Treutler, Artist, MainArtist

(C) 2018 haenssler CLASSIC (P) 2018 haenssler CLASSIC

Albumbeschreibung

Fünf Jahre nach ihrem CD-Debüt mit Schumanns Fantasiestücken widmet Annika Treutler sich nun der Musik von Brahms. Sie reiht aber nicht wie üblich einige seiner Klavier-Opera aneinander, sondern spielt ein vorbildlos „komponiertes“ Programm. Zwei der Hauptwerke Brahms’, die Händel-Variationen und die sieben Fantasien op. 116, erscheinen hier nämlich in einer Einrahmung durch fünf der elf nachgelassenen Choralvorspiele für Orgel op. 122 in der Klavierfassung Busonis: Ein überzeugender Einfall, denn der bewegend introvertierte Ernst dieser knappen, meditativen und so gut wie unbekannten Stücke lässt den Glanz und Reichtum der „originalen“ Brahmse umso eindrucksvoller hervortreten. Aber auch das Spiel Annika Treutlers, Jahrgang 1990, fesselt vom eröffnenden, großzügig frei und klangschön entfalteten Choral „Herzlich tut mich erfreuen“ durch eine glückliche Kombination aus selbstverständlich virtuoser Spieltechnik und unverstellt natürlicher Musikalität. Die erhebliche dynamische und emotionale Spannweite der Werkzusammenstellung wird von ihr ausgeschöpft, ohne dabei je in die Nähe von Über- oder Untertreibung zu geraten – etwa durch selbstherrliches Auftrumpfen wie kürzlich von Francesco Piemontesi oder durch übermäßig glättende Politur à la Jonathan Plowright. Zugriff und Proportionierung der Sätze lassen schon jetzt keine Wünsche offen, und die Aufnahmetechnik hat ihr Bestes getan, um die Qualitäten von Treutlers Klavierspiel angemessen einzufangen. So rund und in sich schlüssig dieser junge alte Brahms auch klingt – ein bisschen „Luft nach oben“ bleibt Treutler aber natürlich noch; zum Beispiel kann ihr Spiel sich im Idealfall zukünftig weiter in Richtung schärfer profilierter Konturen entwickeln. Bleibt nur zu hoffen, dass der jungen Pianistin eine bruchlose Weiterentwicklung ihrer herausragenden Begabung vergönnt ist.
© Harden, Ingo / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Abba Gold Anniversary Edition

ABBA

Super Trouper

ABBA

Arrival

ABBA

Arrival ABBA

The Essential Collection

ABBA

Mehr auf Qobuz
Von Annika Treutler

Viktor Ullmann: Piano Concerto, Op. 25 and Piano Sonatas no. 3 & 7

Annika Treutler

Schumann: Fantasiestücke, Op. 12 & Fantasie in C Major, Op. 17 (Movimentos Edition)

Annika Treutler

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

BACH: The Art of Life

Daniil Trifonov

BACH: The Art of Life Daniil Trifonov

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Panorama-Artikel...
Marian Anderson, Sängerin mit Herzblut

Die großartige Karriere der afroamerikanischen Altistin Marian Anderson ist eng mit ihrem unermüdlichen Kampf gegen den Rassismus verbunden. 1991, im Alter von 94 Jahren, erhielt sie schließlich den Grammy Lifetime Achievement Award für ihr musikalisches Lebenswerk. Aber es war ein langer und steiniger Weg zu dieser späten Anerkennung...

Filmkomponisten - Bombast und Sanftmut

Ohne Musik wären die meisten Filme nur halb so spannend oder berührend. Deswegen sind erfolgreiche Filmkomponisten wie John Williams und Hans Zimmer gerade in Hollywood sehr gefragt.

Max Richter, Aktivist der Neoklassik

Mit der Veröffentlichung seines neuen Albums Exiles, einer Reflexion über das Exil mit dem Baltic Sea Orchestra, hat sich der ikonoklastische Pionier der neoklassischen Bewegung Max Richter einmal mehr als einer der politisch engagiertesten Künstler der Musikszene positioniert. Selten hat ein Künstler eine so suggestive Instrumentalmusik geschaffen, die klassische und elektronische Musik, physische und emotionale Welten miteinander verbindet.

Aktuelles...