Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

John Coltrane - Both Directions At Once: The Lost Album (Deluxe Edition)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Both Directions At Once: The Lost Album (Deluxe Edition)

John Coltrane

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Es ist genauso, als würde man in einer großen Pyramide einen weiteren Raum entdecken“. Der Saxofonist Sonny Rollins scheut nicht davor zurück, von dieser einmaligen, im März 1963 mit John Coltrane gemachten Aufnahmesession zu reden, die erstmals im Jahr 2018 veröffentlicht wird. Was unveröffentlichte Aufnahmen, so genannte Juwelen und sonstige Seltenheiten betrifft, so sind Labels sehr wohl dafür bekannt, dass sie gern in ihren Schubladen kramen, um die Kassen mit Anekdoten und sogar gänzlich unnötigem Schnickschnack klingeln zu lassen. Aber in diesem Fall hier geht es um etwas ganz Anderes. Die Diskografie des im Juli 1967 verstorbenen John Coltrane mag noch so umfangreich sein - wir kommen einfach nicht umhin, dieses Both Directions At Once: The Lost Album als vorzügliche Auslese zu bezeichnen! Das Feinste vom Feinsten! Der einzig kleine Haken an der Sache ist jedoch der Titel Lost Album, denn kein einziges Dokument beweist, dass Trane oder sogar der Produzent Bob Thiele vorgehabt hätten, die makellose Aufnahmesession in ein richtiges Album zu verwandeln… Die Sache spielt sich also im März 1963 ab. Vier Tage bevor der Saxofonist zusammen mit seiner legendären Prätorianergarde – dem Pianisten McCoy Tyner, dem Schlagzeuger Elvin Jones und dem Kontrabassisten Jimmy Garrison – eine recht bedeutende Platte mit dem Sänger Johnny Hartman einspielt.

Am Nachmittag des 6. März macht das Quartett einen Abstecher in das berühmte Studio von Rudy Van Gelder in Englewood Cliffs, New Jersey. Nur ein paar Stunden, bevor sie dann nach Manhattan zurückfahren, um am Abend auf der Bühne des Birdland Clubs aufzutreten. Die Tonbandaufnahmen dieser Session hat die Familie von Naima, Coltranes erster Frau, wiedergefunden. 14 Titel, die sich hören lassen - darunter zwei Originalstücke, Untitled Original 11386 und Untitled Original 11383, auf dem Garrison ein Solo spielt! Dieses kleine Wunder ist also als einfache Ausgabe zu haben (7 vom Sohn Ravi Coltrane auserlesene Titel) oder als Deluxe Edition (alle 14). Die Vertrautheit der vier Männer ist einfach nicht zu überhören. Coltrane bietet abwechselnd Sequenzen voller Leidenschaft, welche auf seine zukünftigen, energiegeladenen Ausweichmanöver verweisen (Untitled Original 11386 und seine legendären Impressions) und innige, poetische Momente offenbaren (mit dem Klassiker Nature Boy). Diese Notensintflut passt ausgezeichnet zu McCoy Tyners perkussivem Stil … Kurz und gut, auch wenn man über Coltranes Quartett nichts Neues erfährt, so bleibt Both Directions At Once: The Lost Album sowohl aufgrund seiner musikalischen als auch aufgrund seiner klanglichen Qualität eine unerlässliche Archivaufnahme. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Both Directions At Once: The Lost Album (Deluxe Edition)

John Coltrane

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Untitled Original 11383 Take 1
00:05:41

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

2
Nature Boy
00:03:24

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - EDEN AHBEZ, ComposerLyricist - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

3
Untitled Original 11386 Take 1
00:08:43

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

4
Vilia Take 3
00:05:32

Franz Lehár, Composer - John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

5
Impressions Take 3
00:04:36

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

6
Slow Blues
00:11:28

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

7
One Up, One Down Take 1
00:08:01

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

DISC 2

1
Vilia Take 5
00:04:37

Franz Lehár, Composer - John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

2
Impressions Take 1
00:04:06

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

3
Impressions Take 2
00:04:37

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

4
Impressions Take 4
00:03:40

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

5
Untitled Original 11386 Take 2
00:08:41

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

6
Untitled Original 11386 Take 5
00:08:23

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

7
One Up, One Down Take 6
00:07:17

John Coltrane, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Ravi Coltrane, Producer - Bob Thiele, Producer - Ken Druker, Producer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

Albumbeschreibung

Es ist genauso, als würde man in einer großen Pyramide einen weiteren Raum entdecken“. Der Saxofonist Sonny Rollins scheut nicht davor zurück, von dieser einmaligen, im März 1963 mit John Coltrane gemachten Aufnahmesession zu reden, die erstmals im Jahr 2018 veröffentlicht wird. Was unveröffentlichte Aufnahmen, so genannte Juwelen und sonstige Seltenheiten betrifft, so sind Labels sehr wohl dafür bekannt, dass sie gern in ihren Schubladen kramen, um die Kassen mit Anekdoten und sogar gänzlich unnötigem Schnickschnack klingeln zu lassen. Aber in diesem Fall hier geht es um etwas ganz Anderes. Die Diskografie des im Juli 1967 verstorbenen John Coltrane mag noch so umfangreich sein - wir kommen einfach nicht umhin, dieses Both Directions At Once: The Lost Album als vorzügliche Auslese zu bezeichnen! Das Feinste vom Feinsten! Der einzig kleine Haken an der Sache ist jedoch der Titel Lost Album, denn kein einziges Dokument beweist, dass Trane oder sogar der Produzent Bob Thiele vorgehabt hätten, die makellose Aufnahmesession in ein richtiges Album zu verwandeln… Die Sache spielt sich also im März 1963 ab. Vier Tage bevor der Saxofonist zusammen mit seiner legendären Prätorianergarde – dem Pianisten McCoy Tyner, dem Schlagzeuger Elvin Jones und dem Kontrabassisten Jimmy Garrison – eine recht bedeutende Platte mit dem Sänger Johnny Hartman einspielt.

Am Nachmittag des 6. März macht das Quartett einen Abstecher in das berühmte Studio von Rudy Van Gelder in Englewood Cliffs, New Jersey. Nur ein paar Stunden, bevor sie dann nach Manhattan zurückfahren, um am Abend auf der Bühne des Birdland Clubs aufzutreten. Die Tonbandaufnahmen dieser Session hat die Familie von Naima, Coltranes erster Frau, wiedergefunden. 14 Titel, die sich hören lassen - darunter zwei Originalstücke, Untitled Original 11386 und Untitled Original 11383, auf dem Garrison ein Solo spielt! Dieses kleine Wunder ist also als einfache Ausgabe zu haben (7 vom Sohn Ravi Coltrane auserlesene Titel) oder als Deluxe Edition (alle 14). Die Vertrautheit der vier Männer ist einfach nicht zu überhören. Coltrane bietet abwechselnd Sequenzen voller Leidenschaft, welche auf seine zukünftigen, energiegeladenen Ausweichmanöver verweisen (Untitled Original 11386 und seine legendären Impressions) und innige, poetische Momente offenbaren (mit dem Klassiker Nature Boy). Diese Notensintflut passt ausgezeichnet zu McCoy Tyners perkussivem Stil … Kurz und gut, auch wenn man über Coltranes Quartett nichts Neues erfährt, so bleibt Both Directions At Once: The Lost Album sowohl aufgrund seiner musikalischen als auch aufgrund seiner klanglichen Qualität eine unerlässliche Archivaufnahme. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Moanin' Art Blakey & The Jazz Messengers
The Real McCoy McCoy Tyner
Mehr auf Qobuz
Von John Coltrane

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
ECM in 10 Alben

Der schönste Klang nach der Stille. Dieser Ausspruch haftet ECM nun seit 50 Jahren an. Manfred Eicher, der charismatische Gründer des Münchner Labels befindet sich nicht außerhalb unserer Zeit, sondern lebt genauer gesagt in einer Zeit, die parallel zu der unseren existiert, und macht ECM zu einem herrlichen Planeten, auf dem Jazz anders klingt. Keith Jarrett, Charles Lloyd, Jan Garbarek, Chick Corea und viele andere haben ihre intensivsten Platten oft für ECM aufgenommen. Mehr als für Blue Note oder Impulse! Daher ist es unmöglich, die Geschichte dieses außergewöhnlichen Labels mit 10 Alben darzustellen. So werden die 10 ausgewählten Alben hier „nur eine weitere“ Geschichte von ECM erzählen

10 Alben mit Bill Evans

Wäre er nicht gewesen, würden Keith Jarrett, Brad Mehldau und viele andere Jazzpianisten heute ganz anders spielen. Vierzig Jahre nach seinem Tod hat Bill Evans‘ Vermächtnis nicht an Einfluss verloren, ganz im Gegenteil. Angesichts einer schier endlosen Diskographie, in der selbst als belanglos eingestufte Aufnahmen noch besser sind als 90% der allgemeinen Produktion, fällt die Entscheidung schwer. Hier sind zehn Alben in einer Auswahl nach ganz subjektiven Kriterien...

Es war einmal Blue Note - 10 Alben

Das berühmteste Jazz-Label machte alles richtig! Hochkarätige Künstler, originelle Repertoires, raffinierte künstlerische Leiter, die sich assoziierten, einzigartige Tonaufnahmen, ästhetisch herrliche Plattencovers, vielerlei Genres (Be-Bop, Hard Bop, Soul Jazz, Modal Jazz, Free Jazz) – alles war unter den Einspielungen dieses Labels zu finden, das 1939 von Francis Wolff und Alfred Lion, diesen beiden aus dem Nazi-Deutschland geflüchteten Deutschen gegründet wurde. Aus diesem umfangreichen Katalog hat Qobuz 10 essentielle Alben ausgewählt. Einige davon sind gefeierte Klassiker. Andere wiederum sind nicht ausreichend geschätzte Wunder. Alle sind jedoch unumgänglich und haben die Blue Note-Ästhetik mitgestaltet.

Aktuelles...