Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Nationaltheater-Orchester Mannheim|Björk: Vespertine - A Pop Album as an Opera (Live)

Björk: Vespertine - A Pop Album as an Opera (Live)

Matthew Toogood, Nationaltheater-Orchester Mannheim, Raymond Ayers, Aki Hashimoto

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Das 2001 veröffentlichte Album „Ves­ pertine“ („Abendlich“) von Björk gilt als Meilenstein im Schaffen der isländischen Künstlerin. Inspiriert von einer neuen Beziehung, erkundete die Sängerin und Komponistin das Spektrum jener Gefühle, die eine neue Liebe auslösen kann, und überschritt dabei die Grenzen zwischen Ambient, Pop und moderner Klassik. Im vergangenen Jahr brachte das Nationaltheater Mannheim „Vespertine“ als Oper auf die Bühne. Die aus Live­Mitschnitten entstandene Aufnahme entfaltet einen ganz eigentümlichen Sog, auch ohne die szenische Ebene. Der Reiz der Musik erwächst aus einer exzellenten Adaption: Das Dreier­-Kollektiv „Himmelfahrt Scores“ hat Björks oft elektronisch produzierte Sounds auf die Palette eines erweiterten klassischen Orchesters sowie zwei Chöre und vier Solisten übertragen und dafür alle rhythmischen und melodischen Nuancen minutiös als Partitur ausnotiert. Insgesamt umfasst die Björk­-Oper zweiundzwanzig Songs und Zwischenspiele mit einer Gesamtdauer von knapp 80 Minuten. Die oft sehr sphärischen Klangmischungen aus Streicherflächen und weichen Bläserakkorden bilden das Fundament für den Vokalpart, der von zwei Sopranistinnen dominiert wird. Ji Yoon und Aki Hashimoto singen die zarten Linien mit opernhafter Leuchtkraft, aber auch der gebotenen Intimität. In ihrer eigentümlichen Mischung aus Sehnsucht und wehmütigen Melodien, aus impressionistischen Farben und Momenten von verhaltener Ekstase entfacht die Musik einen geheimnisvollen Zauber. Man muss kein Björk­-Fan sein, um sich von dieser Klangwelt berühren zu lassen. Einziger Nachteil: Das Booklet verzichtet auf die Texte der Songs. Das macht es schwer, dem Inhalt zu folgen und die beiden vorzüglichen Sopranistinnen aus­einanderzuhalten.
© Stäbler, Marcus / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Björk: Vespertine - A Pop Album as an Opera (Live)

Nationaltheater-Orchester Mannheim

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Vespertine (Björk Guðmundsdóttir)

1
Introduction "Chaos" (Live)
Nationaltheater-Orchester Mannheim
00:03:04

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra, MainArtist

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

2
Hidden Place (Live)
Ji Yoon
00:05:28

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Children's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

3
Cocoon (Live)
Ji Yoon
00:05:31

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

4
The Birth of Uranos (Live)
Nationaltheater-Orchester Mannheim
00:01:19

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra, MainArtist

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

5
It's Not up to You (Live)
Ji Yoon
00:04:38

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Children's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Simon Oesch, Artist - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

6
Uranos Covers the Earth (Live)
Simon Oesch
00:00:48

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Simon Oesch, Artist, MainArtist - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

7
Undo (Live)
Ji Yoon
00:05:33

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Children's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Women's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

8
The Titans (Live)
Nationaltheater-Orchester Mannheim
00:00:56

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra, MainArtist

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

9
Pagan Poetry (Live)
Ji Yoon
00:06:45

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Raymond Ayers, Artist - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Children's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Women's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

10
The Sickle (Live)
Nationaltheater-Orchester Mannheim
00:01:51

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra, MainArtist

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

11
Frosti (Live)
Nationaltheater-Orchester Mannheim
00:02:56

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra, MainArtist

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

12
Aurora (Live)
Aki Hashimoto
00:04:43

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist, MainArtist - Women's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

13
The Emasculation (Live)
Nationaltheater-Orchester Mannheim
00:01:52

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra, MainArtist

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

14
An Echo, a Stain (Live)
Raymond Ayers
00:05:24

Ji Yoon, Artist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Raymond Ayers, Artist, MainArtist - Matthew Toogood, Conductor - Women's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

15
Sun in My Mouth (Live)
Ji Yoon
00:02:43

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Raymond Ayers, Artist - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Children's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

16
The Illuminated Man (Live)
Women's Choir of Nationaltheater Mannheim
00:02:51

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Women's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir, MainArtist - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

17
Heirloom (Live)
Ji Yoon
00:05:33

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Raymond Ayers, Artist - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Simon Oesch, Artist - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

18
The Blood of Uranos (Live)
Simon Oesch
00:01:37

Unknown Artist, Artist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Simon Oesch, Artist, MainArtist - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

19
Harm of Will (Live)
Ji Yoon
00:05:46

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Women's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

20
The Birth of Aphrodite (Live)
Ji Yoon
00:01:00

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

21
Unison (Live)
Ji Yoon
00:05:33

Ji Yoon, Artist, MainArtist - Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Aki Hashimoto, Artist - Children's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Women's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

22
The Golden Age (Live)
Women's Choir of Nationaltheater Mannheim
00:01:49

Björk Guðmundsdóttir, Composer - Matthew Toogood, Conductor - Women's Choir of Nationaltheater Mannheim, Choir, MainArtist - Nationaltheater-Orchester Mannheim, Orchestra

(C) 2019 Oehms Classics (P) 2019 Oehms Classics

Albumbeschreibung

Das 2001 veröffentlichte Album „Ves­ pertine“ („Abendlich“) von Björk gilt als Meilenstein im Schaffen der isländischen Künstlerin. Inspiriert von einer neuen Beziehung, erkundete die Sängerin und Komponistin das Spektrum jener Gefühle, die eine neue Liebe auslösen kann, und überschritt dabei die Grenzen zwischen Ambient, Pop und moderner Klassik. Im vergangenen Jahr brachte das Nationaltheater Mannheim „Vespertine“ als Oper auf die Bühne. Die aus Live­Mitschnitten entstandene Aufnahme entfaltet einen ganz eigentümlichen Sog, auch ohne die szenische Ebene. Der Reiz der Musik erwächst aus einer exzellenten Adaption: Das Dreier­-Kollektiv „Himmelfahrt Scores“ hat Björks oft elektronisch produzierte Sounds auf die Palette eines erweiterten klassischen Orchesters sowie zwei Chöre und vier Solisten übertragen und dafür alle rhythmischen und melodischen Nuancen minutiös als Partitur ausnotiert. Insgesamt umfasst die Björk­-Oper zweiundzwanzig Songs und Zwischenspiele mit einer Gesamtdauer von knapp 80 Minuten. Die oft sehr sphärischen Klangmischungen aus Streicherflächen und weichen Bläserakkorden bilden das Fundament für den Vokalpart, der von zwei Sopranistinnen dominiert wird. Ji Yoon und Aki Hashimoto singen die zarten Linien mit opernhafter Leuchtkraft, aber auch der gebotenen Intimität. In ihrer eigentümlichen Mischung aus Sehnsucht und wehmütigen Melodien, aus impressionistischen Farben und Momenten von verhaltener Ekstase entfacht die Musik einen geheimnisvollen Zauber. Man muss kein Björk­-Fan sein, um sich von dieser Klangwelt berühren zu lassen. Einziger Nachteil: Das Booklet verzichtet auf die Texte der Songs. Das macht es schwer, dem Inhalt zu folgen und die beiden vorzüglichen Sopranistinnen aus­einanderzuhalten.
© Stäbler, Marcus / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Number of the Beast

Iron Maiden

From The Fires

Greta Van Fleet

From The Fires Greta Van Fleet

Powerslave

Iron Maiden

Powerslave Iron Maiden

Somewhere in Time

Iron Maiden

Somewhere in Time Iron Maiden
Mehr auf Qobuz
Von Nationaltheater-Orchester Mannheim

Hans Thomalla: Dark Spring (Live)

Nationaltheater-Orchester Mannheim

Hans Thomalla: Dark Spring (Live) Nationaltheater-Orchester Mannheim

Messiaen: Turangalîla-Symphonie, I/29

Nationaltheater-Orchester Mannheim

Messiaen: Turangalîla-Symphonie, I/29 Nationaltheater-Orchester Mannheim
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Rameau: Les fêtes d'Hébé, RCT 41

Orfeo Orchestra

Tchaikovsky: The Nutcracker - Symphony No. 4

Valery Gergiev

Rameau: Platée

Les Arts Florissants

Rameau: Platée Les Arts Florissants

Wolfgang Amadeus Mozart : Le Nozze di Figaro

Teodor Currentzis

Richard Wagner : Der Ring des Nibelungen

Sir Georg Solti

Panorama-Artikel...
Fritz Busch und das „englische Salzburg“

Fritz Busch und Mozart in Glyndebourne - Eine Begegnung mit weitreichenden Folgen

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Bernard Haitink, der Prophet im eigenen Land

Der berühmte holländische Dirigent, der vor Kurzem im ehrwürdigen Alter von 92 Jahren gestorben ist, straft das Sprichwort vom Propheten, der im eigenen Land nichts gilt, Lügen. Bernard Haitink war seit seiner Jugend sowohl in Kollegenkreisen als auch in seinem eigenen Land anerkannt und verfolgte den größten Teil seiner immensen Karriere in den Niederlanden, wo er zunächst das Niederländische Rundfunkorchester und dann 27 Jahre lang das renommierte Concertgebouw-Orchester in Amsterdam leitete, mit dem er für PHILIPS, DECCA und EMI CLASSICS zahlreiche legendäre Aufnahmen realisierte: mehr als 450 Einspielungen einer Vielzahl von Komponisten, unter denen Bruckner und Mahler einen wichtigen Platz einnehmen.

Aktuelles...