Lorenzo Gatto - Julien Libeer Beethoven : Violin Sonatas No. 1, 10 & 5 Spring

Beethoven : Violin Sonatas No. 1, 10 & 5 "Spring"

Lorenzo Gatto - Julien Libeer

Hi-Res 24 Bit – 96.00 kHz

Inkl.: 1 Digitales Booklet

Erschienen am 10. August 2018 bei Alpha

Künstler: Lorenzo Gatto

Genre: Klassik > Kammermusik > Duette

Auszeichnungen: 5 de Diapason (September 2018)

Wählen Sie Ihren Download
In den Warenkorb
Diese Albumseite verbessern

Soundqualität

MP3 (CBR 320 kbps)

FLAC (16 Bit - 44,1 kHz)

1.45

Webplayer
Details der Tracks anzeigen

Album : 1 Disc - 11 Tracks Gesamte Laufzeit : 01:10:22

    Violin Sonata No. 1 in D major, Op. 12, No. 1 (Ludwig van Beethoven)
  1. 1 I. Allegro con brio

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  2. 2 II. Tema con variazioni. Andante con moto

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  3. 3 III. Rondo. Allegro

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  4. Violin Sonata No. 10 in G major, Op. 96
  5. 4 I. Allegro moderato

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  6. 5 II. Adagio espressivo

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  7. 6 III. Scherzo. Allegro - Trio

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  8. 7 IV. Poco allegretto

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  9. Violin Sonata No. 5 in F Major, Op. 24 "Spring"
  10. 8 I. Allegro

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  11. 9 II. Adagio molto espressivo

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  12. 10 III. Scherzo. Allegro molto

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

  13. 11 IV. Rondo. Allegro ma non troppo

    Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer Copyright : © 2018 Alpha Classics / Outhere Music France - ℗ 2018 Alpha Classics / Outhere Music France

Über das Album

Diese zwei belgischen Solisten - auch wenn man meinen könnte, dass der Name Lorenzo Gatto eher italienisch klingt - versammeln sich seit mehreren Jahren um Beethovens Werke. Diesmal spielen sie drei Sonaten: die Erste, die sogar noch vor Ende des 18. Jahrhunderts im Jahr 1798 geschrieben wurde, gefolgt von der Zehnten in G-Dur, Op. 96 aus 1812 - für den berühmten Violonisten Pierre Rode kreiert, der sich mit dem anscheinend hervorragenden Pianisten und Erzherzog Rudolf von Österreich-Ungarn zusammentat -, und endend mit einer der berühmtesten, der Fünften. Auch wenn letztere “erst” im Jahr 1801 entstanden ist, so unterscheidet sie sich doch dezidiert von der Ersten aufgrund ihrer architektonischen Reife, ihrer lyrischen Intensität und ihres Wagemuts. Gatto, der Preisträger des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs, spielt auf einer “Joachim”-Stradivarius, während der leidenschaftliche Kammermusiker Libeer sich auf einem Konzertpiano mit Parallelsaiten und quasi-orchestralem Klang vergnügt. Die erste Ausgabe der zwei Musiker, die im Jahr 2016 erschienen ist, hatte bei Kritikern und Publikum großes Lob geerntet. Auch auf Qobuz verzeichnete sie einen enormen Erfolg. © SM/Qobuz

Hi-Res 24 Bit – 96.00 kHz

Jetzt entdecken

Zum selben Thema

Das Instrument

Violon im Magazin

Mehr Artikel

Das Genre

Klassik im Magazin

Mehr Artikel

Aktuelles

Mehr Artikel