Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Lorenzo Gatto - Beethoven : Violin Sonatas

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Beethoven : Violin Sonatas

Lorenzo Gatto, Julien Libeer

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Qobuzissime für das letzte Album dieser durchweg harmonischen Trilogie! Seit einigen Jahren verfolgen wir schon die Karriere dieses eleganten aber coolen Duos, das sich aus dem Geiger Lorenzo Gatto und dem Pianisten Julien Libeer zusammensetzt. Das Tandem aus Belgien hat seine Gesamtaufnahme der Beethoven-Sonaten für Klavier und Violine abgeschlossen. Spontaneität wird hier großgeschrieben, aber diese Frische steht nicht für Lässigkeit. Ganz im Gegenteil ist diese Gesamtaufnahme gut überlegte Arbeit, die sich auf leidenschaftliche Weise, wie ein Roman in drei Bänden, weiterentwickelt. Die erste CD eröffnet das Ganze wie der Vorhang eines Theaters mit der emblematischen Kreutzer Sonate, eine Partitur, die es in sich hat und die Erwartungen dieses Genre übertrifft. Die dramatische Vehemenz ihres ersten Satzes, langsam und in Moll, kontrastiert mit der Süße des zweiten Satzes und bestätigt, dass diese Sonate für zwei gleichgestellte Instrumente gedacht ist und kein Handlanger für das Klavier darstellt (hier ein Steinway). 


Die zweite CD setzt die Grenzen eines expandierenden Genres. Von der ersten bis zur letzten Sonate über die bekannteste, Frühling, kann man der Kraft sämtlicher musikalischer Mittel lauschen. Vom Opus 12 bis zum Opus 96 vergrößert sich die Form, die spieltechnischen Schwierigkeiten häufen sich und es wird Platz für Rhetorik geschaffen. Für das zweite Album hat das Duo die Brillanz eines Klaviers von Chris Maene mit parallel gespannten Saiten ausgewählt. Das Instrument gibt die nötige Resonanz her und kann einerseits mehr Transparenz als auch das Subtile der Partitur wiedergeben. 


Dieses dritte Album schließt den Kreis um den Glanz des Steinways (bei den Sonaten Nr. 6 und Nr.7) und den Klang des Maene Klaviers (Sonaten Nr. 3 und Nr. 8), indem es sich den Werken widmet, die zu der Zeit entstanden sind, als sich die Gehörlosigkeit des Komponisten einnistete. Paradoxerweise wurde der Albtraum des Komponisten für uns zu etwas Positivem: verschiedene Timbres, Charakter und Stile, die sich immer erneuern sowie Innovationen, die uns Gatto und Libeer während des gesamten Zyklus präsentieren. Unsere Auszeichnung rückt diese ersten beiden Meilensteine in einer Retrospektive ins Licht und ehrt ein Abenteuer, das sein Versprechen gehalten hat. Eine Gesamtaufnahme, die bald als Referenz dienen wird! © Elsa Siffert/Qobuz

Weitere Informationen

Beethoven : Violin Sonatas

Lorenzo Gatto

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Violin Sonata No. 3 in E Flat-Major, Op. 12 No. 3 (Ludwig van Beethoven)

1
I. Allegro con spirito
00:08:28

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

2
II. Adagio con molta espressione
00:05:42

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

3
III. Rondo. Allegro molto
00:04:19

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

Violin Sonata No. 7 in C Minor, Op. 30 No. 2 (Ludwig van Beethoven)

4
I. Allegro con brio
00:07:38

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

5
II. Adagio cantabile
00:07:56

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

6
III. Scherzo. Allegro – Trio
00:03:43

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

7
IV. Finale. Allegro
00:05:13

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

Violin Sonata No. 6 in A Major, Op. 30 No. 1 (Ludwig van Beethoven)

8
I. Allegro
00:07:29

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

9
II. Adagio molto espressivo
00:05:47

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

10
III. Allegretto con variazioni
00:07:55

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

Violin Sonata No. 8 in G Major, Op. 30 No. 3 (Ludwig van Beethoven)

11
I. Allegro assai
00:06:10

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

12
II. Tempo di minuetto, ma molto moderato e grazioso
00:07:12

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

13
III. Allegro vivace
00:03:25

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

DISC 2

Violin Sonata No. 1 in D major, Op. 12, No. 1 (Ludwig van Beethoven)

1
I. Allegro con brio
00:08:48

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

2
II. Tema con variazioni. Andante con moto
00:06:55

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

3
III. Rondo. Allegro
00:04:49

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

Violin Sonata No. 10 in G major, Op. 96 (Ludwig van Beethoven)

4
I. Allegro moderato
00:09:56

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

5
II. Adagio espressivo
00:05:45

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

6
III. Scherzo. Allegro - Trio
00:02:00

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

7
IV. Poco allegretto
00:08:39

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

Violin Sonata No. 5 in F Major, Op. 24 "Spring" (Ludwig van Beethoven)

8
I. Allegro
00:09:47

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

9
II. Adagio molto espressivo
00:05:57

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

10
III. Scherzo. Allegro molto
00:01:17

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

11
IV. Rondo. Allegro ma non troppo
00:06:29

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

DISC 3

Violin Sonata No. 9 in A Major, Op. 47 "Kreutzer" (Ludwig van Beethoven)

1
I. Adagio sostenuto - Presto
00:13:40

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

2
II. Andante con variazioni
00:14:20

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

3
III. Finale (Presto)
00:08:40

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

Violin Sonata No. 4 in A minor, Op. 23 (Ludwig van Beethoven)

4
I. Presto
00:07:04

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

5
II. Andante scherzoso, più allegretto
00:07:37

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

6
III. Allegro molto
00:05:15

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

Violin Sonata No. 2 in A major, Op. 12, No. 2 (Ludwig van Beethoven)

7
I. Allegro vivace
00:06:01

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

8
II. Andante più tosto allegretto
00:05:20

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

9
III. Allegro piacevole
00:05:10

Lorenzo Gatto, Violin - Julien Libeer, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Alpha Classics / Outhere Music France

Albumbeschreibung

Qobuzissime für das letzte Album dieser durchweg harmonischen Trilogie! Seit einigen Jahren verfolgen wir schon die Karriere dieses eleganten aber coolen Duos, das sich aus dem Geiger Lorenzo Gatto und dem Pianisten Julien Libeer zusammensetzt. Das Tandem aus Belgien hat seine Gesamtaufnahme der Beethoven-Sonaten für Klavier und Violine abgeschlossen. Spontaneität wird hier großgeschrieben, aber diese Frische steht nicht für Lässigkeit. Ganz im Gegenteil ist diese Gesamtaufnahme gut überlegte Arbeit, die sich auf leidenschaftliche Weise, wie ein Roman in drei Bänden, weiterentwickelt. Die erste CD eröffnet das Ganze wie der Vorhang eines Theaters mit der emblematischen Kreutzer Sonate, eine Partitur, die es in sich hat und die Erwartungen dieses Genre übertrifft. Die dramatische Vehemenz ihres ersten Satzes, langsam und in Moll, kontrastiert mit der Süße des zweiten Satzes und bestätigt, dass diese Sonate für zwei gleichgestellte Instrumente gedacht ist und kein Handlanger für das Klavier darstellt (hier ein Steinway). 


Die zweite CD setzt die Grenzen eines expandierenden Genres. Von der ersten bis zur letzten Sonate über die bekannteste, Frühling, kann man der Kraft sämtlicher musikalischer Mittel lauschen. Vom Opus 12 bis zum Opus 96 vergrößert sich die Form, die spieltechnischen Schwierigkeiten häufen sich und es wird Platz für Rhetorik geschaffen. Für das zweite Album hat das Duo die Brillanz eines Klaviers von Chris Maene mit parallel gespannten Saiten ausgewählt. Das Instrument gibt die nötige Resonanz her und kann einerseits mehr Transparenz als auch das Subtile der Partitur wiedergeben. 


Dieses dritte Album schließt den Kreis um den Glanz des Steinways (bei den Sonaten Nr. 6 und Nr.7) und den Klang des Maene Klaviers (Sonaten Nr. 3 und Nr. 8), indem es sich den Werken widmet, die zu der Zeit entstanden sind, als sich die Gehörlosigkeit des Komponisten einnistete. Paradoxerweise wurde der Albtraum des Komponisten für uns zu etwas Positivem: verschiedene Timbres, Charakter und Stile, die sich immer erneuern sowie Innovationen, die uns Gatto und Libeer während des gesamten Zyklus präsentieren. Unsere Auszeichnung rückt diese ersten beiden Meilensteine in einer Retrospektive ins Licht und ehrt ein Abenteuer, das sein Versprechen gehalten hat. Eine Gesamtaufnahme, die bald als Referenz dienen wird! © Elsa Siffert/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Lorenzo Gatto

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
John Barry, ein geniales Faktotum

Wer Musik für die Leinwand schreiben will, muss alle Stilrichtungen gut kennen und viel Geschmack haben: Diskomusik für eine Szene im Nachtclub, ein Madrigal für einen historischen Film – ein Filmmusiker muss für alle Herausforderungen bereit sein! John Barry gehört zweifellos zu den Filmmusikkomponisten, die sich am besten an verschiedenste Film- und Musikgenres anpassen konnten.

Patricia Petibon - Vorsicht vor dem Krokodil

Patricia Petibon besingt l’amour, la mort und la mer.

Julius Katchen, Faszination Brahms

Auch wenn die Pianisten unserer Zeit, egal welcher Generation sie angehören, Brahms' Klaviermusik im Handumdrehen einspielen - vor allem die letzten Werke op. 116 bis op. 119, die sehr geschätzt werden -, war das nicht immer der Fall. Als der amerikanische Pianist Julius Katchen 1962 mit seinen Brahms-Aufnahmen begann, veröffentlichte er bei Decca die allererste Gesamtaufnahme der Werke für Klavier solo des deutschen Komponisten. Etwa zehn Jahre später folgte die Aufnahme des Deutschen Peter Rösel und in jüngster Zeit, die von weiteren Dutzend Pianisten…

Aktuelles...