Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Nils Frahm - All Melody

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

All Melody

Nils Frahm

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Obwohl es scheint, als ob eine ganze Generation von Musikern die Nomaden-Kompositions-Methode für sich entdeckt hätte, oftmals zwischen zwei Konzerten im Flugzeug oder im Tourneebus, gibt es doch noch einige, die die Qualität der Studioproduktion zu schätzen wissen. Die erfahrensten Produzenten wissen es bereits: Die Umgebung ist ein Hauptfaktor für eine erfolgreiche Aufnahme (fragen Sie nur Ben Frost oder Midori Takada). Während andere alle zwei Monate Maxi-CDs herausbringen, nahm sich Nils Frahm, Genie des elektrischen Pianos, zwei Jahre lang Zeit, um sich „das Studio seiner Träume“ gedanklich vorzustellen und zu errichten. Er hat es schließlich in einem geschichtsreichen Ort in Realität umsetzen lassen, dem Funkhaus Berlin, ehemaliger Sitz des Rundfunks der DDR, das heute in einen Komplex aus Studios und Konzertsälen umgewandelt wurde. Nils Frahm hat sich also im Saal 3 breit gemacht, um geduldig eine Pfeifenorgel zu bauen, die man von den ersten Titeln des Albums The Whole Universe Wants To Be Touched an heraushören kann. Mit diesem siebten Album, das uns auf köstliche Art und Weise Track für Track in sein träumerisches Universum hineinsaugt, fast wie in eine Unterwasserwelt, führt der deutsche Pianist seine Suche nach Perfektion fort, auch wenn er weiß, dass diese unerreichbar ist. „Die Musik, die ich in mir drinnen höre, wird niemals auf einer Platte zu finden sein, denn es scheint, dass ich sie nur für mich selber spielen kann, aber diese Platte versteht, was ich denke und beschreibt meine neuesten musikalischen Entdeckungen auf bestmögliche Weise.“ Wir hoffen, dass er diese Suche fortführt... © Smaël Bouaici/Qobuz

Weitere Informationen

All Melody

Nils Frahm

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
The Whole Universe Wants to Be Touched
00:01:57

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

2
Sunson
00:09:10

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

3
A Place
00:07:01

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

4
My Friend the Forest
00:05:16

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

5
Human Range
00:06:59

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

6
Forever Changeless
00:02:47

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

7
All Melody
00:09:30

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

8
#2
00:09:40

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

9
Momentum
00:05:20

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

10
Fundamental Values
00:03:50

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

11
Kaleidoscope
00:08:16

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

12
Harm Hymn
00:04:10

Nils Frahm, MainArtist - Nils Oliver Frahm, Composer

2018 Erased Tapes Records Ltd. 2018 Erased Tapes Records Ltd.

Albumbeschreibung

Obwohl es scheint, als ob eine ganze Generation von Musikern die Nomaden-Kompositions-Methode für sich entdeckt hätte, oftmals zwischen zwei Konzerten im Flugzeug oder im Tourneebus, gibt es doch noch einige, die die Qualität der Studioproduktion zu schätzen wissen. Die erfahrensten Produzenten wissen es bereits: Die Umgebung ist ein Hauptfaktor für eine erfolgreiche Aufnahme (fragen Sie nur Ben Frost oder Midori Takada). Während andere alle zwei Monate Maxi-CDs herausbringen, nahm sich Nils Frahm, Genie des elektrischen Pianos, zwei Jahre lang Zeit, um sich „das Studio seiner Träume“ gedanklich vorzustellen und zu errichten. Er hat es schließlich in einem geschichtsreichen Ort in Realität umsetzen lassen, dem Funkhaus Berlin, ehemaliger Sitz des Rundfunks der DDR, das heute in einen Komplex aus Studios und Konzertsälen umgewandelt wurde. Nils Frahm hat sich also im Saal 3 breit gemacht, um geduldig eine Pfeifenorgel zu bauen, die man von den ersten Titeln des Albums The Whole Universe Wants To Be Touched an heraushören kann. Mit diesem siebten Album, das uns auf köstliche Art und Weise Track für Track in sein träumerisches Universum hineinsaugt, fast wie in eine Unterwasserwelt, führt der deutsche Pianist seine Suche nach Perfektion fort, auch wenn er weiß, dass diese unerreichbar ist. „Die Musik, die ich in mir drinnen höre, wird niemals auf einer Platte zu finden sein, denn es scheint, dass ich sie nur für mich selber spielen kann, aber diese Platte versteht, was ich denke und beschreibt meine neuesten musikalischen Entdeckungen auf bestmögliche Weise.“ Wir hoffen, dass er diese Suche fortführt... © Smaël Bouaici/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Eliminator (Hi-Res Version)

ZZ Top

Aqualung (Steven Wilson Mix and Master)

Jethro Tull

What The Dead Men Say

Trivium

Thick as a Brick (Steven Wilson Mix and Master)

Jethro Tull

Mehr auf Qobuz
Von Nils Frahm

O I End

Nils Frahm

O I End Nils Frahm

Tripping with Nils Frahm

Nils Frahm

Empty

Nils Frahm

Empty Nils Frahm

All Encores

Nils Frahm

All Encores Nils Frahm

Fundamental Values

Nils Frahm

Fundamental Values Nils Frahm

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Parallels: Shellac Reworks By Christian Löffler

Christian Löffler

Random Access Memories (Hi-Res Version)

Daft Punk

Mixing Colours

Roger Eno & Brian Eno

Mixing Colours Roger Eno & Brian Eno

Milchbar - Seaside Season 12

Blank & Jones

The Third Chimpanzee E.P.

Martin Gore

Panorama-Artikel...
Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Daft Punk, nichts mehr hinzuzufügen?

Acht Jahre nach Random Access Memories, das das künstlerische Konzept des 18 Jahre zuvor erschienenen Homework weiterführt, machen Daft Punk Schluss. Als ob nach diesem letzten Album, dem Höhepunkt einer Karriere in Form einer Hommage an die Popkultur der 1970er und 1980er Jahre, keine Neuerfindung mehr möglich wäre…

Aktuelles...