Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Bad Religion - Age Of Unreason

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Age Of Unreason

Bad Religion

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

"Sometimes truth is stranger than fiction", erklärten Bad Religion bereits 1994 im Titeltrack ihres Kult-Klassikers "Stranger Than Fiction". Donald Trumps Präsidentschaft hatte rein fiktiv schon in der Simpsons-Folge "Barts Blick in die Zukunft" von 2000 stattgefunden, in der Präsidentin Lisa Simpson die Führung der USA nach Trumps katastrophaler Amtszeit übernimmt. Heute, 19 Jahre später, sitzt der Mogul in Fleisch und Blut im Oval Office, und tatsächlich gestaltet sich die Realität, in der sich Bad Religion wiederfinden, deutlich schräger als die gelbe Fiktion. Auf diese turbulente Zeit reagieren die Melodic-Hardcore-Veteranen mit ihrem 17. Studioalbum "Age Of Unreason" so, wie sie es schon immer am besten konnten: mit mitreißenden Harmonien. "Age Of Unreason" lädt die "Crossbuster"-Patches und -Buttons an den Jacken aller Bad-Religion-Fans endlich mit einer zeitgenössischen Anti-Haltung auf, für die die Kalifornier seit ihrer Gründung 1980 stehen. Genre-Kollegen wie Anti-Flag oder Propagandhi verbissen sich mit ihren aktuellen Alben "American Fall" und "Victory Lap" schon in das politische Tagesgeschehen, nun blecken auch Bad Religion die Zähne und rechnen mit der Agenda von Trump und seinen Mitstreitern ab. Als wüssten die Punks, dass sie sich viel zu viel Zeit mit ihrem Statement gelassen haben, grätschen sie im Opener "Chaos From Within" mit Anlauf in Donald Trumps Politik der Abschottung und seinem irrsinnigen Mauerbau hinein. Die ersten Töne gehören dem Schlagzeuger Jamie Miller, der nach dem Weggang des langjährigen Bad-Religion-Drummers Brooks Wackerman in 2015 erstmals auf einem Studioalbum des Sextetts in die Felle haut. Und wie er das macht: Miller schleudert "Chaos From Within" direkt in den roten Drehzahlbereich und landet seine Fills punktgenau. Was darauf folgt, sorgt bei jedem Fan sofort für ein wohliges Gefühl im Bauch. Greg Gaffins Gesang mit der mehrstimmigen Unterstützung seiner Bandkollegen beschwört auch im fortgeschrittenen Alter wundervolle Harmonien herauf, wie sie sonst kaum eine andere Punk-Band hervorzubringen vermag. Nur das hohe Tempo und der bissige Text lassen darauf schließen, dass Bad Religion ganz schön angesäuert sind: "Threat is urgent, existential / With patience wearing thin / But the danger's elemental / It's chaos from within." Neben dem Angriff auf Trumps "America-First"-Parolen legt "Age Of Unreasoning" den Finger in die vielen weiteren Wunden, die in der modernen Gesellschaft und der demokratischen Grundordnung klaffen. Gitarrist und Mitautor Brett Gurewitz hat sich die sozialpolitischen Entwicklungen der vergangenen Jahre genau angesehen und sieht Werte wie Freiheit, Gleichheit und die Wissenschaft stark gefährdet. Mit Bad Religion kanalisiert er seine Beobachtungen in ein modernes Punk-Manifest für die Vernunft. So etwa in "The Approach", das mit Riff-Walzen und grollendem Schlagzeug vor dem Untergang der Demokratie warnt: "There's a moral and intellectual vacuum / And you're right to be lookin' askance / Philosophically moribund / revolution hasn't a chance." Oder im melancholisch angehauchten "Lose Your Head" mit Heartland-Anleihen, mit dem Gurewitz seine geistige Gesundheit mantra-artig aufrecht erhalten will. Eine weitere, wichtige Botschaft des Albums bleibt, auf seinen eigenen Verstand zu vertrauen, wenn der Rest der Welt verrückt zu spielen scheint. Dafür stellen Bad Religion nicht nur eine "Fuck-Trump"-Attitüde zur Schau, sondern stützen sich, etwa im Titeltrack, auf die Thesen des englischen Intellektuellen Thomas Paine, der mit seiner Arbeit "Zeitalter der Vernunft" schon Ende des 18. Jahrhunderts die organisierte Religion kritisierte und die Aufklärungsbewegung unterstützte. Dass eine Punk-Band diese Jahrhunderte alten Ideen wieder hervorbringen muss, während der aktuelle US-Präsident den Klimawandel leugnet, ist erschreckend und effektiv zugleich. Bad Religion haben für unsere Zeit mit "Zeitalter der Unvernunft" einen leider allzu passenden Namen gefunden. Mit großen Melodien, hohem Tempo und enormer Spielfreude untermalt die Band diese Epoche, ob im Hardcore-Brett "Faces Of Grief" oder im Classic-Rock-Stampfer "Big Black Dog": Auf "Age Of Unreason" machen sich Bad Religion als politisches Sprachrohr auf den Pogo-Tanzflächen erneut unverzichtbar. Bei all dem Irrsinn kann der Widerstand immer noch verdammt viel Spaß machen. Auf dass die Realität ein wenig normaler wird.
© Laut

Weitere Informationen

Age Of Unreason

Bad Religion

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Chaos From Within
00:01:50

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

2
My Sanity
00:02:58

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2018 Epitaph

3
Do The Paranoid Style
00:01:45

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

4
The Approach
00:02:25

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

5
Lose Your Head
00:02:50

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

6
End Of History
00:02:47

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

7
Age Of Unreason
00:02:40

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

8
Candidate
00:02:45

Bad Religion, MainArtist - CHRIS LORD-ALGE, Mixer - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

9
Faces of Grief
00:01:04

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

10
Old Regime
00:02:42

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

11
Big Black Dog
00:02:06

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

12
Downfall
00:02:36

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

13
Since Now
00:01:43

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

14
What Tomorrow Brings
00:03:09

Bad Religion, MainArtist - Brett Gurewitz, Producer, Writer - Greg Graffin, Producer, Writer - Clint Welander, Engineer - Carlos de la Garza, Producer, Mixer - Warner Chappell, MusicPublisher - Mothership Music Publishing, MusicPublisher

2019 Epitaph 2019 Epitaph

Albumbeschreibung

"Sometimes truth is stranger than fiction", erklärten Bad Religion bereits 1994 im Titeltrack ihres Kult-Klassikers "Stranger Than Fiction". Donald Trumps Präsidentschaft hatte rein fiktiv schon in der Simpsons-Folge "Barts Blick in die Zukunft" von 2000 stattgefunden, in der Präsidentin Lisa Simpson die Führung der USA nach Trumps katastrophaler Amtszeit übernimmt. Heute, 19 Jahre später, sitzt der Mogul in Fleisch und Blut im Oval Office, und tatsächlich gestaltet sich die Realität, in der sich Bad Religion wiederfinden, deutlich schräger als die gelbe Fiktion. Auf diese turbulente Zeit reagieren die Melodic-Hardcore-Veteranen mit ihrem 17. Studioalbum "Age Of Unreason" so, wie sie es schon immer am besten konnten: mit mitreißenden Harmonien. "Age Of Unreason" lädt die "Crossbuster"-Patches und -Buttons an den Jacken aller Bad-Religion-Fans endlich mit einer zeitgenössischen Anti-Haltung auf, für die die Kalifornier seit ihrer Gründung 1980 stehen. Genre-Kollegen wie Anti-Flag oder Propagandhi verbissen sich mit ihren aktuellen Alben "American Fall" und "Victory Lap" schon in das politische Tagesgeschehen, nun blecken auch Bad Religion die Zähne und rechnen mit der Agenda von Trump und seinen Mitstreitern ab. Als wüssten die Punks, dass sie sich viel zu viel Zeit mit ihrem Statement gelassen haben, grätschen sie im Opener "Chaos From Within" mit Anlauf in Donald Trumps Politik der Abschottung und seinem irrsinnigen Mauerbau hinein. Die ersten Töne gehören dem Schlagzeuger Jamie Miller, der nach dem Weggang des langjährigen Bad-Religion-Drummers Brooks Wackerman in 2015 erstmals auf einem Studioalbum des Sextetts in die Felle haut. Und wie er das macht: Miller schleudert "Chaos From Within" direkt in den roten Drehzahlbereich und landet seine Fills punktgenau. Was darauf folgt, sorgt bei jedem Fan sofort für ein wohliges Gefühl im Bauch. Greg Gaffins Gesang mit der mehrstimmigen Unterstützung seiner Bandkollegen beschwört auch im fortgeschrittenen Alter wundervolle Harmonien herauf, wie sie sonst kaum eine andere Punk-Band hervorzubringen vermag. Nur das hohe Tempo und der bissige Text lassen darauf schließen, dass Bad Religion ganz schön angesäuert sind: "Threat is urgent, existential / With patience wearing thin / But the danger's elemental / It's chaos from within." Neben dem Angriff auf Trumps "America-First"-Parolen legt "Age Of Unreasoning" den Finger in die vielen weiteren Wunden, die in der modernen Gesellschaft und der demokratischen Grundordnung klaffen. Gitarrist und Mitautor Brett Gurewitz hat sich die sozialpolitischen Entwicklungen der vergangenen Jahre genau angesehen und sieht Werte wie Freiheit, Gleichheit und die Wissenschaft stark gefährdet. Mit Bad Religion kanalisiert er seine Beobachtungen in ein modernes Punk-Manifest für die Vernunft. So etwa in "The Approach", das mit Riff-Walzen und grollendem Schlagzeug vor dem Untergang der Demokratie warnt: "There's a moral and intellectual vacuum / And you're right to be lookin' askance / Philosophically moribund / revolution hasn't a chance." Oder im melancholisch angehauchten "Lose Your Head" mit Heartland-Anleihen, mit dem Gurewitz seine geistige Gesundheit mantra-artig aufrecht erhalten will. Eine weitere, wichtige Botschaft des Albums bleibt, auf seinen eigenen Verstand zu vertrauen, wenn der Rest der Welt verrückt zu spielen scheint. Dafür stellen Bad Religion nicht nur eine "Fuck-Trump"-Attitüde zur Schau, sondern stützen sich, etwa im Titeltrack, auf die Thesen des englischen Intellektuellen Thomas Paine, der mit seiner Arbeit "Zeitalter der Vernunft" schon Ende des 18. Jahrhunderts die organisierte Religion kritisierte und die Aufklärungsbewegung unterstützte. Dass eine Punk-Band diese Jahrhunderte alten Ideen wieder hervorbringen muss, während der aktuelle US-Präsident den Klimawandel leugnet, ist erschreckend und effektiv zugleich. Bad Religion haben für unsere Zeit mit "Zeitalter der Unvernunft" einen leider allzu passenden Namen gefunden. Mit großen Melodien, hohem Tempo und enormer Spielfreude untermalt die Band diese Epoche, ob im Hardcore-Brett "Faces Of Grief" oder im Classic-Rock-Stampfer "Big Black Dog": Auf "Age Of Unreason" machen sich Bad Religion als politisches Sprachrohr auf den Pogo-Tanzflächen erneut unverzichtbar. Bei all dem Irrsinn kann der Widerstand immer noch verdammt viel Spaß machen. Auf dass die Realität ein wenig normaler wird.
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Mehr auf Qobuz
Von Bad Religion
Recipe For Hate Bad Religion
No Control Bad Religion
Against The Grain Bad Religion
Suffer Bad Religion
Das könnte Ihnen auch gefallen...
McCartney III Paul McCartney
Letter To You Bruce Springsteen
Power Up AC/DC
Rumours Fleetwood Mac
Panorama-Artikel...
Big Star - von einem anderen Stern

Drei Alben innerhalb von zwei Jahren waren genug, um Big Star auf den Olymp des Rock’n’Roll zu hieven. Seit diesem Zeitpunkt gilt die seinerzeit, nämlich zu Beginn der 70er übergangene Gruppe rund um Alex Chilton und Chris Bell als eine der einflussreichsten dieses Genres.

Das Goldene Zeitalter des amerikanischen Death-Metal

Death Metal, diabolische Untergattung des Heavy Metal und häufig abgelehnt, parodiert oder falsch interpretiert, konnte im Lauf der Jahrzehnte trotzdem Publikum erobern. Die Musikrichtung ist in den 80er Jahren entstanden und entwickelt sich seither weiter, von der anfänglichen Suche nach größtmöglicher Brutalität bis hin zu einem Crossover mit populären Genres in jüngerer Zeit. Ein Blick zurück auf ihre Ursprünge mit anschließendem Zoom auf die schwedische Szene.

Nick Cave, das Unkraut auf der Starwiese

Nick Cave und seine Bad Seeds gelten nach wie vor als eines der produktivsten Abenteuer aus der Postpunk-Ära. Schon Ende der 80er Jahre erreichte die betörend tiefe Stimme des Australiers einen gewissen Höhepunkt unter all den wütenden Wiederaufnahmen, Klavierballaden und schweißgetränktem Rock’n’roll. Im Laufe der Jahre wurde der Cave immer mehr Crooner, irgendetwas zwischen einem punkigen Frank Sinatra und einem enthaltsamen Johnny Cash…

Aktuelles...