Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Helge Lien Trio - 10

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

10

Helge Lien Trio

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

In Helge Liens Imagination muss sich einiges angestaut haben. Denn für „10“ (das zehnte Trio-Album des Pianisten) war so viel interessantes musikalisches Material vorhanden, dass es auf einer Doppel-CD Platz fand. Für die insgesamt 29 Stücke des Projekts wählte Lien ein neues Aufnahmestudio. Anstatt wie bislang im berühmten Rainbow Studio in Oslo, wo er in den vergangenen 15 Jahren seine Musik einspielte, entschied er sich für das schwedische Nilento Studio in Göteburg. Noch wichtiger als die Verlagerung der Aufnahme-Situation war das Engagement von Mats Eilertsen, der am Bass die Funktion seines langjährigen Vorgängers Frode Berg übernahm. Seine Bedeutung ist schon im ersten, wie eine freundliche Empfehlung lautenden Titel „Be Patient“ vernehmbar: Liens mit sanftem Anschlag kreierte Piano-Motive werden von Eilertsens soliden Bassläufen weitergeführt. Noch deutlicher zeichnet sich seine Funktion in „Now“ ab, dem längsten Stück der Session. Schon im Intro bestimmen Eilertsens dunkle Basslinien den Ablauf des geheimnisvoll klingenden Stücks. Die in der Improvisation des Leaders aufkommenden Tonfolgen wechseln zwischen getragen und unbeschwert. Sie werden durch dramaturgisch gekonnt platzierte, mit dem Bogen gestrichene Einsätze und Per Oddvar Johansens vielschichtige Drum-Einsätze begleitet. Unter derart ausgereiften Themen und Bearbeitungen finden sich auch einige kurze, eher wie Sound-Skizzen klingende Stücke, für die man sich einen längeren Improvisationsanteil gewünscht hätte. Das bezieht sich auf die gemeinsam von der Band gestalteten „Crabs“ und „Please Stay“, aber auch auf Eilertsens „Berlin Blues“ und das exotische „Before Now“.
© Filtgen, Gerd / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

10

Helge Lien Trio

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Be Patient
00:02:56

Mats Eilertsen, Composer, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Composer, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

2
Popkoral
00:04:27

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

3
Loose Gore
00:05:21

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

4
Krystall
00:07:28

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

5
Falturill
00:07:18

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

6
Before Now
00:02:03

Copyright Control, MusicPublisher - Mats Eilertsen, Composer, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Piano, MainArtist

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

7
Now
00:10:19

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

8
And Then
00:00:45

Copyright Control, MusicPublisher - Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Composer, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Piano, MainArtist

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

9
Crabs
00:02:00

Mats Eilertsen, Composer, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Composer, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

DISC 2

1
Please Stay
00:02:15

Mats Eilertsen, Composer, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Composer, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

2
Jazzkoral
00:04:13

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

3
Nipa
00:07:45

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

4
Get Ready
00:02:20

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

5
Run
00:06:12

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

6
Roll
00:02:38

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

7
Crossing the Lake on a Kicksled
00:04:37

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

8
Kristall
00:02:42

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

9
Berlin Basement
00:01:15

Copyright Control, MusicPublisher - Mats Eilertsen, Composer, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Piano, MainArtist

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

10
Berlin Blues
00:07:47

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

11
Popkoral (Outro)
00:01:29

Mats Eilertsen, Double Bass, MainArtist - Per Oddvar Johansen, Drums, MainArtist - Helge Lien Trio, Artist, MainArtist - Helge Lien, Composer, Piano, MainArtist - Edition Ozella, MusicPublisher

2019 Ozella Music 2019 Ozella Music

Albumbeschreibung

In Helge Liens Imagination muss sich einiges angestaut haben. Denn für „10“ (das zehnte Trio-Album des Pianisten) war so viel interessantes musikalisches Material vorhanden, dass es auf einer Doppel-CD Platz fand. Für die insgesamt 29 Stücke des Projekts wählte Lien ein neues Aufnahmestudio. Anstatt wie bislang im berühmten Rainbow Studio in Oslo, wo er in den vergangenen 15 Jahren seine Musik einspielte, entschied er sich für das schwedische Nilento Studio in Göteburg. Noch wichtiger als die Verlagerung der Aufnahme-Situation war das Engagement von Mats Eilertsen, der am Bass die Funktion seines langjährigen Vorgängers Frode Berg übernahm. Seine Bedeutung ist schon im ersten, wie eine freundliche Empfehlung lautenden Titel „Be Patient“ vernehmbar: Liens mit sanftem Anschlag kreierte Piano-Motive werden von Eilertsens soliden Bassläufen weitergeführt. Noch deutlicher zeichnet sich seine Funktion in „Now“ ab, dem längsten Stück der Session. Schon im Intro bestimmen Eilertsens dunkle Basslinien den Ablauf des geheimnisvoll klingenden Stücks. Die in der Improvisation des Leaders aufkommenden Tonfolgen wechseln zwischen getragen und unbeschwert. Sie werden durch dramaturgisch gekonnt platzierte, mit dem Bogen gestrichene Einsätze und Per Oddvar Johansens vielschichtige Drum-Einsätze begleitet. Unter derart ausgereiften Themen und Bearbeitungen finden sich auch einige kurze, eher wie Sound-Skizzen klingende Stücke, für die man sich einen längeren Improvisationsanteil gewünscht hätte. Das bezieht sich auf die gemeinsam von der Band gestalteten „Crabs“ und „Please Stay“, aber auch auf Eilertsens „Berlin Blues“ und das exotische „Before Now“.
© Filtgen, Gerd / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Martha Argerich - Debut Recital

Martha Argerich

Martha Argerich and Friends Live from Lugano 2015

Martha Argerich

Chopin: Piano Concerto No. 1 / Liszt: Piano Concerto No. 1

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Helge Lien Trio

Liten Jazzballong Revisited

Helge Lien Trio

Liten Jazzballong Revisited Helge Lien Trio

Hello Troll

Helge Lien Trio

Hello Troll Helge Lien Trio

Badgers and Other Beings

Helge Lien Trio

Badgers and Other Beings Helge Lien Trio

Guzuguzu

Helge Lien Trio

Guzuguzu Helge Lien Trio

Nipa Revisited

Helge Lien Trio

Nipa Revisited Helge Lien Trio

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Scandi Jazz

Various Artists

Scandi Jazz Various Artists

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Bright Size Life

Pat Metheny

Bright Size Life Pat Metheny
Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

1969 - Die Gitarre auf ihrem Zenit

Gab es jemals einen Moment oder eine Zeitspanne in der Geschichte, in der die kreative Aktivität an der Gitarre einen erkennbaren Höhepunkt erreichte? Einen Zeitpunkt, an dem es in der populären Musik ein Zusammentreffen von routinierten Veteranen und furchtlosem Nachwuchs gab? Eine Zeit, in der die elektrischen Gitarren am lautesten kreischten, Jazzmen neue Wege einschlugen und musikalische Kompositionen regelmäßig durch sechssaitige Reißwölfe gedreht wurden? Ein offensichtlicher Anwärter: 1969. In diesen zwölf Monaten feierten Santana, Led Zeppelin, King Crimson und The Allman Brothers Band ihre Debüts und es war auch das Jahr, in dem Creedence Clearwater Revival drei großartige Alben herausbrachten und die Charts beherrschten.

Paolo Fresu in 10 Alben

Bei Paolo Fresu gibt es alles in Hülle und Fülle: Eleganz. Musik. Klanggefüge. Aufnahmen. Vor allem Begegnungen. Sein Name steht auf mehr als 300 Alben verschiedenster Art. Dennoch bleibt der sardische Trompeter seinem lyrischen, raffinierten und geradezu unerhört eleganten Jazz treu. Anlässlich seines 60. Geburtstags am 10. Februar 2021 stellen wir zehn ausgewählte Alben vor.

Aktuelles...