Genre :

Dank der Zusammenarbeit im Vorfeld mit den Tonstudios und einer immer größer werdenden Anzahl an Major- und Independent-Labels (ECM, Mirare, Aeolus, Ondine, Winter & Winter, Laborie, Ambronay Editions, Zig Zag Territoires, usw.) kann Qobuz immer mehr Neuheiten und eine umfangreichere Auswahl seines Backkatalogs in Hi-Res 24-Bit anbieten. Diese Alben geben den direkt vom Mischpult stammenden Originalklang wieder und ermöglichen ein unvergleichliches Hörerlebnis, das über die Qualität von CDs (die üblicherweise auf 44,1 kHz/ 16 Bit "reduziert" werden) hinausreicht. Die Dateien in "Qobuz Hi-Res" sind DRM-frei und zu 100 % mit Mac und PC kompatibel. Qobuz setzt sich so für die Klangverbesserung der Online-Musik ein, die lange Zeit vom komprimierten MP3-Format bestimmt war, und bietet Musikliebhabern Klangqualität und Komfort bei der Nutzung von digitaler Musik.

Hinweis Die auf Qobuz angebotenen Alben in Hi-Res 24-Bit werden direkt von den Labels bereitgestellt. Es findet keine SACD-Neukodierung statt, und wir garantieren, dass die Alben auf direktem Wege bezogen werden. Wir nehmen grundsätzlich keine manipulierten Alben in unser Angebot auf.

1 Album sortiert nach Datum: neuestes zuerst und gefiltert nach Aus aller Welt, 4F de Télérama, ATOM, Universal Music Division Mercury Records und 10,00 Fr. bis 20,00 Fr.
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Französischer Chanson - Erschienen am 1. Januar 2013 | Universal Music Division Mercury Records

Hi-Res Auszeichnungen 4F de Télérama - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Sein Hit "Alors on Danse" (auf dem Debüt Cheese, 2010) verhalf dem belgisch-ruandischen Rapper und Produzenten Stromae zu seinem Durchbruch. Auf Album Nummer zwei setzt er seine Reise in die elektronische Pop-Welt fort, indem er sie enorm ausbaut und Synthesizer zu einem Hauptbestandteil macht. Racine Carrée (auf deutsch Quadratwurzel) beweist dies bereits mit seinem Opener "Ta Fête", der pompös mit Trommeln und melodiösem Gesang samt experimentellen Beats eröffnet. Auch die auf seinem Debüt stark vertretenen Dancehymnen finden sich wieder unter den 13 Stücken. Für Überraschungen sorgen vor allem die Arrangements, die an Stromaes Sprachrythmus angepasst wurden. Den Großteil der Stücke schrieb der Musiker selbst, aufgenommen wurde im eigenen Studio.