Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Die Alben

HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 11. September 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Electronic - Erschienen am 4. September 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 14. August 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
Für das vorliegende neue Album hat der dänische Cembalist und Dirigent Lars Ulrik Mortensen, seit 1999 musikalischer Leiter des renommierten Barockmusik-Ensembles Concerto Copenhagen, Dietrich Buxtehudes Verhältnis zu Kopenhagen unter die Lupe genommen. Der legendäre Musiker, der unweigerlich mit den Lehrjahren des jungen Bach in Verbindung gebracht wird, verlebte seine Jugend in Dänemark, zunächst in Helsingborg, wo er vermutlich 1637 geboren wurde, und dann in der hellen, strahlenden Stadt Helsingør. Dort konnte sich der junge Musiker in einem überaus positiven Umfeld entfalten. Am Ende seiner klassischen Ausbildung vertiefte er seine Fähigkeiten bei großen Musikern seiner Zeit in Kopenhagen, wo große musikalische und intellektuelle Aktivität herrschte. Dieses Album ist einem Kreis von Komponisten gewidmet, die sich in der dänischen Hauptstadt um Buxtehude scharten, mit Vokal- und Instrumentalstücken der damals bekannten Meister Nordeuropas Johann Balthasar Erben, Johann Valentin Meder, Matthias Weckmann, Kaspar Forster, Andreas Kirchhoff und Nicolaus Bruhns. Das dunkle und warme Timbre des Bassbaritons Jakob Bloch Jespersen bringt die Musik, die in dieser Region an der Ostsee – damals eine echte musikalische Großmacht – bei Gottesdiensten erklang, perfekt zur Geltung. © François Hudry/Qobuz
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 14. August 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Chorwerk (für den Chor) - Erschienen am 10. Juli 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 10. Juli 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES15,99 Fr.
CD10,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 3. April 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 20. März 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
Manchmal kann das Renommee eines Interpreten einem verkannten oder unbekannten Komponisten zu größerer Bekanntheit verhelfen. Dies ist beim vorliegenden monografischen Album der Fall. Es enthält Werke des dänischen Komponisten Bent Sørensen (geboren 1958), die eigens für drei skandinavische Musiker geschrieben wurden: den Pianisten Leif Ove Andsnes, den Klarinettisten Martin Fröst und den Trompeter Tine Thing Helseth. Bent Sørensens zutiefst nostalgische Musik erinnert an alte Gemälde oder vergilbte Fotos, die man an einem Regentag aus einem Karton hervorholt. Sie arbeitet mit Reminiszenzen, mit wellenartig auftauchenden Tonarten und Glissandi, in denen die Harmonie wie ein allmählich verblassender Traum verschwimmt.Dem zweiten Klavierkonzert La Mattina mit seiner fünfsätzigen Struktur, das zwischen 2007 und 2009 entstand, liegt die Erinnerung an ein Après-Konzert in einer Bar zugrunde, bei dem Leif Ove Andsnes einen von Busoni transkribierten Choral von Bach spielte. Sørensen hat diesen magischen Moment in einer Partitur verewigt, die mit einer klassischen Instrumentierung wie in Mozarts Klavierkonzert Nr. 17 zur Metaphysik tendiert. Das Ergebnis ist sehr beeindruckend und äußerst bezaubernd.Serinidad für Klarinette und Orchester stammt aus dem Jahr 2011. Der Komponist war schon immer von der Idee eines schwebenden Klarinettenklangs besessen, der wie ein Vogel versucht, dem Orchester und dem Konzertsaal zu entfliehen, als wolle er sein Nest verlassen. Auch hier verbindet sich Melancholie mit moderner Romantik, in der die Stimme des Solisten wie ein singendes Raunen hervortritt. Das Trompetenkonzert (2012-2013) greift auf das klassische Orchester von Haydn und Hummel zurück, jedoch mit modernen Klängen. Die Musik beginnt mit Händereiben und Sandpapiergeräuschen und schafft vor dem Einsatz der Trompete eine Klangwelt, in die man wie in einen Wald mit seinen Schatten und Geheimnissen eintaucht. Bent Sørensens Musik oszilliert ständig zwischen Bewusstem und Unbewusstem. Sie kreiert eine faszinierende Welt, in der fortwährend neue Träume und Wunder auftauchen. © François Hudry/Qobuz
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 20. März 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 28. Februar 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 14. Februar 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 17. Januar 2020 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 13. Dezember 2019 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Kammermusik - Erschienen am 15. November 2019 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. November 2019 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. November 2019 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Kammermusik - Erschienen am 13. September 2019 | Dacapo

Hi-Res Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 6. September 2019 | Dacapo

Hi-Res Booklet
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 6. September 2019 | Dacapo

Booklet
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 23. August 2019 | Dacapo

Hi-Res Booklet