Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Die Alben

Ab
CD146,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2011 | Archiv Produktion

Auszeichnungen Choc de Classica
Ab
CD104,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2010 | Archiv Produktion

Ab
CD117,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2000 | Archiv Produktion

Auszeichnungen Qobuz' Schallplattensammlung
Ab
CD104,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2013 | Archiv Produktion

Booklet
Ab
CD104,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2002 | Archiv Produktion

Ab
CD91,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 17. März 2017 | Archiv Produktion

Ab
CD104,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2011 | Archiv Produktion

Ab
CD78,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2003 | Archiv Produktion

Ab
CD91,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2000 | Archiv Produktion

Ab
CD104,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2013 | Archiv Produktion

Booklet
Ab
CD78,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2002 | Archiv Produktion

Ab
CD78,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2002 | Archiv Produktion

Ab
CD64,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2004 | Archiv Produktion

Booklet
Im Herbst 1929 entdeckt ein Musikstudent aus Harvard zum ersten Mal das Cembalo für sich. Das Instrument ist eine Spende von Arnold Dolmetsch an die Universität. Er ist ein Cembalohersteller, der für die Bostoner Pianofirma Chickering arbeitet und gleichzeitig ein Pionier der Bewegung zugunsten von alten Instrumenten, die sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ausbreitet. Kirkpatrick bekommt die Erlaubnis, das Instrument benutzen zu dürfen und nach langer Arbeit und einigen Experimenten gibt er im Mai 1930 unter der Leitung des Harvard Music Clubs sein erstes Cembalokonzert vor Publikum. Dies ist der Anfang einer Karriere, die ein halbes Jahrhundert lang andauern wird und ihm international einen Ruf unter Musikologen, Autoren, Verlegern, Professoren und vor allem virtuosen Instrumentalisten und Musikdenkern bescheren wird. (…) Natürlich ändert die Zeit die Perspektiven und es muss gesagt werden, dass dieses kleine halbe Jahrhundert, das diese Aufnahmen von Interpretationen aktueller Musikstücke mit alten Instrumenten trennt, noch entscheidender ist, als der Generationenunterschied zwischen Landowska und Kirkpatrick. Ein Grund mehr, die Aufnahmen Bachs, die uns Kirkpatrick vermachtet hat, noch einmal ernsthaft neu zu bewerten und sie nicht nur wie einen Übergang zwischen der Schule von Landowska und der musikalischen Revolution Leonhardts und Harnoncourts zu verstehen. Er interpretiert die Stücke mit einer Autorität, einer Vollständigkeit und einer unbestreitbaren Standhaftigkeit und stillt so alle möglichen Vorbehalte.
Ab
CD78,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1994 | Archiv Produktion

Ab
CD78,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2013 | Archiv Produktion

Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
Ab
CD64,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1993 | Archiv Produktion

Ab
CD117,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2012 | Archiv Produktion

Booklet
Ab
CD64,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1994 | Archiv Produktion

Ab
CD78,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2013 | Archiv Produktion

Die Kollektionen