Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 1. April 1978 | Legacy - Columbia

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' Schallplattensammlung
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 1. Mai 1975 | Columbia Nashville

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' Schallplattensammlung
Ab
CD21,49 Fr.

Country - Erschienen am 20. Oktober 1987 | Rhino Atlantic

Auszeichnungen Qobuz' Schallplattensammlung
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 1. September 1976 | Columbia

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' Schallplattensammlung
Ab
CD21,49 Fr.

Country - Erschienen am 30. August 2005 | Rhino Atlantic

Auszeichnungen Qobuz' Schallplattensammlung
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 26. Februar 2021 | Legacy Recordings

Hi-Res
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD23,49 Fr.

Country - Erschienen am 3. Juli 2020 | Legacy Recordings

Hi-Res
Auf seinem 70. Album setzt der unschlagbare Willie Nelson (mit immerhin 87 Jahren auf dem Buckel) seine unschuldigste Miene auf. Da kann er noch so sehr als König der Outlaw-Bewegung gefeiert werden, seine tiefsinnigsten Gefühle versucht er dennoch nie zu verbergen und er wird sogar beinahe romantisch dabei. Produziert wurde First Rose of Spring von seinem langjährigen Kumpel Buddy Cannon, der auch zwei Songs beigesteuert hat. Ansonsten enthält das Album vor allem Kompositionen von Chris Stapleton, Toby Keith und Pete Graves, sowie die Musik eines weiteren hochkarätigen Outlaws, Billy Joe Shaver, dessen We Are the Cowboys er hier neu auflegt. Die köstliche Veröffentlichung dieses Jahres besteht im Wesentlichen aus Lovesongs und geht darüber hinaus mit Yesterday When I Was Young zu Ende, einer Neuinterpretation von Charles Aznavours berühmtem Chanson Hier encore, wodurch er das Ganze in eine Art Endzeitstimmung taucht, ohne auch nur ein einziges Mal kümmerlich zu wirken. Seine schlichte Produktion, die zu keinem Zeitpunkt billig daherkommt und die sowohl gelegentlich eingesetzte Geigen, als auch die herrlichen (auf seiner Martin N-20 Trigger gespielten) Passagen der Akustikgitarren meistert sowie der mehr als üblich ruhig dahinfließende Gesang sind der Grund, warum First Rose of Spring unter den (allzu?) zahlreichen jüngsten Erscheinungen eines Willie Nelson einen Sonderplatz einnimmt. Es sieht so aus, als würde er an einem Testament schreiben, ohne je einen Schlusspunkt darunter zu setzen. Und das ist nach wie vor ganz große Klasse! © Marc Zisman/Qobuz
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 14. September 2018 | Legacy Recordings

Hi-Res Booklet
Willie Nelson, der Musiker, Schauspieler, Geschäftsmann und das Symbol der Texaner, um nicht zu sagen der Amerikaner, liefert mit diesem 68. Studioalbum ein weiteres Mal den Beweis, dass er noch nicht für die Ersatzbank reif ist. Nach seinem Last Man Standing erweist er mit My Way Frank Sinatra eine wunderbare Hommage. Das Album wurde von Buddy Cannon und Matt Rollings koproduziert und greift im Wesentlichen auf die Ol' Blue Eyes-Zeit aus den sechziger Jahren zurück. Die zarte, zittrige, großzügig in Orchesterarrangements gebettete Stimme des achtzigjährigen Willie wirkt betörend in Fly Me to the Moon, Summer Wind oder Cole Porters Night and Day. Neben einer Neuschöpfung, mit welcher der Red Headed Stranger die Welt der Countrymusic kurz verlässt, liefert er mit My Way eine ganze Reihe an Erinnerungen. Willie Nelson zeigt, dass seine Begegnung mit Sinatra sich auf seine Interpretationen ausgewirkt hat. So teilen die beiden Größen 2005 im Duett My Way den Swing und die reine Phrasierung oder die Ironie in ihrer Anzeige über lobwürdige Forschungen der NASA, denn sie waren trotz ihrer Unterschiede immer eng befreundet. Was heißt, dass Bürger und Edelmann gut zusammenpassen können! © Clara Bismuth/Qobuz
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 21. Juni 2019 | Legacy Recordings

Hi-Res
Willie Nelson wird mit seinen mehr als 86 Jahren nach wie vor keine Spur langsamer und bringt sogar fast jedes Jahr neue Platten heraus. Für dieses melancholische Ride Me Back Home (sein 69. Studioalbum, wie Experten behaupten) spielte der Godfather des Hippie-Country zusammen mit seinem langjährigen Kumpel Buddy Cannon elf Songs, größtenteils Eigenkompositionen ein, wobei er seinen gewohnten Humor mit nostalgischer gefärbten Stücken kombiniert, wobei letztere sogar richtiggehend realistisch sind, bedenkt man sein Alter und die Zeit, die vergeht (Come On Time). Mitten darunter hat Willie Coverversionen von Guy Clarks herrlichem My Favorite Picture of You, von Billy Joels hitähnlichem Just the Way You Are und von Mac Davis‘ It's Hard to Be Humble gemischt, die er zusammen mit seinen Söhnen Lukas und Micah Nelson neu interpretiert. Eine wunderschöne Platte des Country-Musikers im Dämmerlicht seines Lebens. © Max Dembo/Qobuz
Ab
CD17,99 Fr.

Country - Erschienen am 1. Januar 1998 | Island Records (The Island Def Jam Music Group / Universal Music)

Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 6. November 1979 | Columbia - Legacy

Hi-Res
Ab
CD30,99 Fr.

Country - Erschienen am 16. Oktober 2015 | Columbia Nashville Legacy

Ab
CD17,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 1. Januar 2008 | Blue Note Records

Booklet
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 14. Oktober 2013 | Legacy Recordings

Hi-Res
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 28. April 2017 | Legacy Recordings

Hi-Res
Unermüdlich, unkaputtbar, unschlagbar, unerschütterlich. Willie Nelson ist eine Legende und ein Mythos (zwei zum Preis von einem!) oder ist er etwa dabei, ein Übermensch zu werden? Mit über 84 Jahren zählt er zu einem der größten noch aktiven Songwritern des Landes und veröffentlicht so viele Alben wie andere Biergläser leeren. Und dabei ist nicht zu vergessen, dass seine jährlichen Lieferungen (manchmal auch zwei pro Jahr) noch immer von höchster Qualität sind. Dieses God's Problem Child bezeugt somit, dass die Zeit an dem Songwriter von Hello Walls vorbeizieht, ohne dass sein Talent dabei Falten bekommt. Dieser vorzügliche Jarhrgang von 2017 enthält hauptsächlich unveröffentlichte Songs, die größtenteils von Willie und Buddy Cannon komponiert wurden. Die Titel sind musikalisch etwas laid-back (aber niemals über-produziert!) und sind noch immer so vielfältig in ihren Themen. Beim Titelsong, geschrieben von Jamey Johnson und Tony Joe White, teilt Willie das Mikrofon mit den beiden Komponisten, aber auch mit Leon Russell zu einem der letzten Aufnahmen vor seinem Tod am 13. November 2016. Der amüsante Song I'm Not Dead macht sich über ein falsches Gerücht bezüglich seines bevorstehenden Todes lustig, das im Internet kursierte. Delete And Fast-Forward lässt einige kritische Kommentare bezüglich der amerikanischen Präsidentschaftswahl einfließen. He Won't Ever Be Gone beendet das Album und ist eine Hommage an Merle Haggard, seinen alten Freund, der am 6. April 2016 vertarb und mit dem er Django & Jimmie im Vorjahr schrieb...Selbstverständlich spielt God’s Problem Child nicht in der gleichen Kategorie wie die Meisterwerke Shotgun Willie und Phases And Stages von einst. Jedoch ist jedes Album von Willie Nelson - und sei es noch so bescheiden - zu 80% Country, das einen an die Basis eines guten Songs und seine entsprechende Interpretation erinnert. Und nicht nur deshalb lässt sich dieses Album wie ein x-tes kühles Bier genießen, das man zusammen mit einem alten Freund trinkt...© CM/Qobuz
Ab
HI-RES24,99 Fr.
CD21,49 Fr.

Pop - Erschienen am 29. April 2008 | Rhino Atlantic

Hi-Res
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 29. Mai 2015 | Legacy Recordings

Hi-Res
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 1. Februar 1982 | Columbia Nashville

Hi-Res
Ab
CD23,49 Fr.

Country - Erschienen am 30. August 2010 | Columbia - Legacy

Ab
CD21,99 Fr.

Country - Erschienen am 31. März 2008 | Columbia - Legacy

Der Interpret

Willie Nelson im Magazin
  • Willie Nelson, Rebellion im Herzen
    Willie Nelson, Rebellion im Herzen Mit "First Rose of Spring" veröffentlicht der immer noch so produktive Papst des Country ein neues Album voller Emotionen...
  • Willie Nelson, der Unsterbliche!
    Willie Nelson, der Unsterbliche! Unermüdlich, unkaputtbar, unschlagbar, unerschütterlich. Willie Nelson ist eine Legende und ein Mythos (zwei zum Preis von einem!) oder ist er etwa dabei, ein Übermensch zu werden? Mit über 84 Jahren zählt er zu einem der größten noch aktiven Songwritern des Landes und veröffentlicht so viele Alb...
  • Country Legenden
    Country Legenden Ein sechstes gemeinsames Album von Willie Nelson und Merle Haggard…