Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES47,98 Fr.
CD31,98 Fr.

Geistliche Oratorien - Erschienen am 8. März 2019 | Oehms Classics

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 4. Januar 2019 | CPO

Booklet
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 23. März 2018 | CPO

Booklet
Drei Kantoren nach Johann Hermann Schein und zwei Kantoren vor Bach erhielt Johann Schelle (1648-1701) die renommierte Leipziger Stelle, die er von 1677 bis zu seinem Tod innehatte. Dank einem anderen der drei berühmten „S“ der deutschen Barockmusik Schütz, Schein und Scheidt, nämlich Schütz, konnte Schelle studieren und sich danach einer Musikkarriere widmen. Er führte in Leipzig Werke ein, die Evangelientexte neben geistliche Lieder stellte und war einer der ersten Komponisten, der Chorkantaten schrieb. Ihm werden an die zweihundert Werke zugeschrieben, von denen uns leider nur knapp fünfzig überliefert wurden. Was wir kennen, ist jedoch von brillanter Qualität und verdient es, auf solch gelungenen Alben wie dem hier vorliegenden (von CPO herausgegeben) präsentiert zu werden. Hier sind also einige seiner Chorkantaten zu hören. Es waren zunächst nur einzelne Sätze, wie etwa das beeindruckende Vom Himmel kam der Engel Schar: Darin stehen fünf Solisten einem fünfstimmigen Chor gegenüber, wobei den Sängern wiederum ein „Chor“ aus fünf Streichern und ein anderer aus fünf Blechbläsern gegenüber tritt – ergänzt durch Pauken und Trompeten: stellen Sie sich diese Klänge vor! Das Album wird mit Actus Musicus auf Weyh-Nachten fortgesetzt, einem echten Weihnachtsoratorium. Allerdings hat Scheller zu den Evangelientexten noch einige lutherische Kommentare hinzugefügt, vor allen das berühmte Vom Himmel hoch, da komme ich her. Der Hörer wird den Text vielleicht wiedererkennen, die Musik ganz bestimmt, die von Bach ein paar Jahrzehnte später wieder aufgegriffen wurde. Der Actus Musicus auf Weyh-Nachten wurde anscheinend zum ersten Mal 1683 in Leipzig aufgeführt. Chor, Solisten und Orchester rollen einen festlichen pastoralen Teppich aus mit großem instrumentalen und harmonischen, zwischen instrumentalen Sonaten, Arien, Rezitativen und Chorälen wechselndem Reichtum. Die brillante Kölner Akademie wird von ihrem künstlerischen Direktor Michael Alexander Willens mit meisterlicher Hand nach Kantorenart geleitet. © Marc Trautmann/Qobuz
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 13. Mai 2016 | ATMA Classique

Hi-Res Booklet
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 3. März 2017 | CPO

CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. September 2006 | CPO

CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 20. Juni 2008 | ECM New Series

CD15,99 Fr.

Geistliche Kantaten - Erschienen am 1. März 2011 | Carus

CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Februar 2005 | ATMA Classique

CD15,99 Fr.

Oper - Erschienen am 17. Februar 2004 | CPO

CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 23. November 2010 | Christophorus

Booklet
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2008 | Carus

CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2007 | Carus

CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2007 | Haenssler Classic