Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Klassik - Erschienen am 31. Juli 2020 | Decca (UMO) (Classics)

Download nicht verfügbar

Klassik - Erschienen am 31. Juli 2020 | Decca (UMO) (Classics)

Download nicht verfügbar

Klassik - Erschienen am 25. Juni 2020 | Decca (UMO) (Classics)

Download nicht verfügbar

Klassik - Erschienen am 10. Juli 2020 | Decca (UMO) (Classics)

Download nicht verfügbar
Ab
HI-RES36,49 Fr.
CD25,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 31. Juli 2020 | Decca (UMO) (Classics)

Hi-Res
Wo steht Max Richter hier? Musikalisch mischen sich Ambient-Musik mit ihrer unerschütterlichen Ruhe und die geläuterte, neoklassische Ästhetik Osteuropas und erinnern – vielleicht etwas zu oft – an Góreckis 3. Sinfonie, dem großen Meisterwerk dieser Stilrichtung. Voices greift in jedem Titel die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ aus dem Jahr 1948 auf, die in einer von der amerikanischen Schauspielerin Kiki Layne revidierten Fassung rezitiert wird. Max Richter hat sein Werk für ein überwiegend aus Bässen und Violoncelli bestehendes Orchester geschaffen: ein passendes Medium, um die Probleme der heutigen Gesellschaft zu reflektieren. Das neue Album von Max Richter ist engagiert und dennoch von einem Wohlklang, der seine größten Fans begeistern wird. © Theodore Grantet/Qobuz
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 10. Dezember 2020 | Decca (UMO) (Classics)

Hi-Res
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 24. Juli 2020 | Decca (UMO) (Classics)

Hi-Res
Ab
HI-RES28,99 Fr.
CD20,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 9. April 2021 | Decca (UMO) (Classics)

Hi-Res
Der britisch-deutsche Pianist und Komponist liefert hier den zweiten Band seines audiovisuellen Projekts Voices. 2020 hat er es mit der bildenden Künstlerin und Regisseurin Yulia Mahr ins Leben gerufen, die ihn seit 25 Jahren visuell begleitet. Das Konzept von Voices basiert auf der Erklärung der Menschenrechte und ist eminent politisch, aber seine Botschaft wird nicht durch Worte übermittelt: Voices enthält keine Stimmen. Max Richter versucht, die Welt mit Musik zum Guten zu bewegen und füllt lange Tracks an der Grenze zwischen Ambient und Neoklassik mit Gelassenheit und Wohlwollen und vielen anderen positiven Emotionen. Als guter Schüler von Brian Eno konstruiert Max Richter absolut faszinierende, meditative, ja geradezu therapeutische Titel, als habe er die Frequenz der Besänftigung gefunden. Yulia Mahr sagt nichts anderes: "Diese Zeit bietet uns trotz aller Herausforderungen auch die Chance, eine neue Welt aufzubauen, anstatt mit der alten weiterzumachen. Wenn wir uns zusammenschließen, können wir eine liebevollere Welt schaffen." Lassen Sie uns beginnen, indem wir alle dieses Album anhören. © Smaël Bouaici/Qobuz
Ab
CD11,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 10. Dezember 2020 | Decca (UMO) (Classics)

Ab
CD24,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 9. April 2021 | Decca (UMO) (Classics)

Ab
CD29,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 31. Juli 2020 | Decca (UMO) (Classics)