Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES16,49 Fr.
CD10,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 24. Mai 2019 | Arcana

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Gramophone Editor's Choice
Francesco Landini war der berühmteste florentinische Trecento-Komponist, der als Multi-Instrumentalist bekannt ist, insbesondere als Virtuose an der Orgel. Im Alter von 7 Jahren verlor er sein Augenlicht, aber trotz seiner Behinderung brillierte er im Studium der Musik und aller freien Künste: Könnte der Zustand der Blindheit die poetische Kreativität von Landini beeinflusst haben? LaReverdie untersucht zusammen mit Christophe Deslignes diese Hypothese mit einem neuen Projekt, das sowohl bekannte Meisterwerke als auch bisher nie aufgenommene Stücke präsentiert und Zeichen sucht, die sich in den Versen und der Musik von „Magister Franciscus Coecus“ verbergen. Der Bezug auf die Augen aus dem literarischen Topos wird in vielen Texten Landinis zu einem melancholischen poetischen Mittel, um die Entfernung, die Abwesenheit oder den Verlust der geliebten Frau auszudrücken, die sich nur das "Auge des Herzens" (L'Occhio del Cor) vorstellen kann. Diese Aufnahme füllt eine Lücke des Spätmittelalters mit einer bisher unerforschten Perspektive auf den bedeutenden Autor und Komponisten Landini. Eine leidenschaftliche Arbeit über die starke Bindung zwischen Poesie und Musik, durch die musikwissenschaftliche Recherche der Quellen von Davide Daolmi hervorragend begleitet © Arcana