Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD23,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 11. September 2020 | Sony Classical

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or / Arte
Obwohl aufgrund der Covid-19-Pandemie 2020 in der ganzen Gesellschaft starke Ängste ausgelöst wurden, hat die weltweite Gesundheitskrise aber auch die Fantasie von Künstlern, insbesondere von Musikern beflügelt. So übertrug der Pianist Igor Levit, der sich wie so viele andere in seiner Wohnung abgeschottet hatte, jeden Tag über soziale Netzwerke ein Live-Konzert. Einmal nahm er sogar den alten Spaßvogel Erik Satie beim Wort und spielte seine Vexations ganze 20 Stunden lang.< br> Igor Levits neues Album Encounter, Frucht dieser Zeit des Lockdowns, reiht verschiedene Komponisten wie in einer geistreichen und unterhaltsamen Wörterkette aneinander. Von Bach, arrangiert von Busoni, über Brahms, arrangiert von Reger, und Reger, wiederum arrangiert von Julian Becker, bis zu Morton Feldmans letztem Werk für Klavier solo, Palais de Mari: Hier gibt es intime Verbindungen zwischen Komponisten, heimliche Begegnungen und Sehnsucht nach Solidarität in einer Zeit, als Isolation an der Tagesordnung stand. Auf diesem ergreifenden Album berührt Levit durch seine Introspektion und seine Leidenschaft für Menschlichkeit. © François Hudry/Qobuz

Der Interpret

Igor Levit im Magazin