Ähnliche Künstler

Die Alben

21,99 Fr.
15,99 Fr.

Blues - Erschienen am 7. Oktober 2013 | Dixiefrog

Hi-Res Booklet + Video Auszeichnungen 4F de Télérama - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung - Indispensable JAZZ NEWS - Hi-Res Audio
15,99 Fr.

Blues - Erschienen am 21. Februar 2012 | Dixiefrog

Auszeichnungen Le top 6 JAZZ NEWS - Sélectionné par Ecoutez Voir
21,99 Fr.
15,99 Fr.

Blues - Erschienen am 3. November 2014 | Dixiefrog

Hi-Res Booklet + Video Auszeichnungen Indispensable JAZZ NEWS
15,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 31. März 2011 | Dixiefrog

Auszeichnungen 4 étoiles Jazzman
15,99 Fr.

Blues - Erschienen am 26. Oktober 2006 | Dixiefrog

Auszeichnungen Grand Prix de l'Académie Charles Cros
15,99 Fr.
11,49 Fr.

Blues - Erschienen am 26. Oktober 2018 | Dixiefrog

Hi-Res Booklet
Eric Bibbs Musik ist grooviger, afrikanisch gewürzter Blues, der auf der bunten Platte Global Griot einmal mehr die Seelen mit seiner tiefen, köstlichen Stimme baumeln lässt. Bei diesen 25, zwischen Gospel und Reggae (Wherza Money At) einzuordnenden Liedern wird er vom Malier Habib Koité und vom Senegalesen Solo Cissokho begleitet. Ein Album, das zu einer Reise einlädt, und der Titel gibt das Reiseziel an: Afrika. Genau, denn der „Griot“ bezieht sich auf die Musiker des Kontinents, genauer gesagt auf jene Personen, die dazu bestimmt sind, traditionelles Wissen weiterzugeben. Ein geschichtsträchtiger Begriff, den Eric Bibb respektvoll behandelt. Seien sie nun Amerikaner, Europäer oder Jamaikaner, alle hier versammelten Künstler hecken ein äußerst einflussreiches Potpourri aus. Ästhetisch gesehen gibt es auch Elemente aus dem Folk, aber man sollte Bibbs Vorliebe für den Ginger Picking nicht vergessen, sowie für jene Themen, die die Menschen in den Mittelpunkt stellen. Global Griot ist ein bemerkenswertes Pendant zu seinem Album, das er mit seiner Frau Ulrika zusammen im Duett erstellt hat: Pray Sing Love. Der New Yorker wird seiner musikalisch untermalten Liebeserklärungen offensichtlich nie überdrüssig. Dasselbe gilt für engagierte Songs wie etwa seine Coverversion von Big Bill Broonzys Black Brown and White, die zusammen mit Harrison Kennedy unheimlich ergreifend wird. © Clara Bismuth/Qobuz
21,99 Fr.
15,99 Fr.

Blues - Erschienen am 31. März 2017 | Dixiefrog

Hi-Res Booklet
Musik der Verwurzelung und Entwurzelung - der Blues ist sicherlich das Genre, das den aktuell dramatischen Verhältnissen vieler Migranten am nächsten kommt. Eric Bibb kennt dies nur zu gut, denn er hat stets versucht, diese Musik größer werden zu lassen und stand dabei mit einem Fuß in der Tradition und mit dem anderen in der Gegenwart. Mit Migration Blues ergreift er mehr als nur das Wort: "Was ich heute fühle, ist dass die negativen Ideen, die gegenüber unseren Brüdern und Schwestern, die wir Flüchtlinge nennen, eine schlechte Wahrnehmung der Realität bewirken. Eigentlich sind Angst und Ignoranz ein größeres Problem als die Ausländer. Die Flüchtlinge sind so oft mutige Menschen, die versuchen, dem Horror zu entkommen. Die Flucht vor dem Krieg und des furchtbaren Leidens ist kein neues Phänomen, dies hat im Laufe vieler Jahrhunderte auf der ganzen Welt existiert. Jede Kultur birgt Geschichten und Lieder bezüglich dieses Themas. All das hat mich an die große Migration von Millionen Afro-Amerikanern erinnert, die der brutalen Rassentrennung und der wirtschaftliche Misere des ländlichen Südens entflohen sind, um in die Städte des industriellen Norden zu ziehen." Mit der Annäherung an diese Gedanken hat Eric Bibb sich Songs zu diesem wunderbaren Migration Blues ausgedacht. "Ob es sich um einen Ex-Pächter, der von Clarksdale nach Chicago 1923 trampte oder einen Weisen aus Aleppo handelt, der in ein kleines Boot überfüllt von weiteren Flüchtlingen eingepfercht ist, so ist es immer der Blues der Emigration. Mit diesem Album möchte ich uns alle ermutigen unseren Geist und unsere Herzen weit zu öffnen, wenn es um die Not der Flüchtlinge geht, wo immer sie auch sein mögen. Die Geschichte bestätigt es: Jeder von uns stammt von jemandem ab, der einmal gezwungen war aufzubrechen." Der New-Yorker Bluesman bringt ein starkes Werk zur Welt, das sowohl ergreift, als auch von hohem Niveau ist. Es liegt nicht jedem, in einem solchen Kontext so intensiv sein zu können wie Eric Bibb, aber es gelingt ihm, die Feuerprobe zu bestehen. Beeindruckend! © MD/Qobuz
27,19 Fr.

Blues - Erschienen am 9. April 2009 | Dixiefrog

21,99 Fr.
15,99 Fr.

Blues - Erschienen am 1. Oktober 2015 | Dixiefrog

Hi-Res Booklet
21,99 Fr.
15,99 Fr.

Blues - Erschienen am 29. April 2016 | Dixiefrog

Hi-Res Booklet
8,99 Fr.

Blues - Erschienen am 2. Mai 2000 | Manhaton Records

12,79 Fr.

Blues - Erschienen am 24. August 2004 | Telarc

8,99 Fr.

Blues - Erschienen am 9. September 2003 | Manhaton Records

8,99 Fr.

Blues - Erschienen am 7. August 2001 | Manhaton Records

16,99 Fr.

Blues - Erschienen am 18. Mai 2015 | Dixiefrog

Booklet
8,99 Fr.

Blues - Erschienen am 24. August 2004 | Manhaton Records

15,99 Fr.

Blues - Erschienen am 7. Juni 2011 | Telarc

1,99 Fr.
1,49 Fr.

Blues - Erschienen am 4. Juli 2018 | Dixiefrog

Hi-Res

Blues - Erschienen am | Telarc

Download nicht verfügbar
21,59 Fr.

Blues - Erschienen am 15. Oktober 2014 | Playground Music

Der Interpret

Eric Bibb im Magazin