Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Symphonieorchester - Erschienen am 1. März 2011 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Choc de Classica - Herausragende Tonaufnahme - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Symphonieorchester - Erschienen am 26. Oktober 2010 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Gramophone Editor's Choice - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Mélodies (Nordeuropa) - Erschienen am 20. Januar 2017 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Choc de Classica - Choc Classica de l'année
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Symphonieorchester - Erschienen am 1. Januar 2013 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Gramophone Editor's Choice - Hi-Res Audio
Ab
CD12,99 Fr.

Vokalmusik (weltlich und geistlich) - Erschienen am 3. Mai 2011 | Chandos

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama - Choc de Classica
Ab
HI-RES23,99 Fr.
CD19,49 Fr.

Symphonieorchester - Erschienen am 5. Januar 2018 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Herausragende Tonaufnahme
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 3. September 2013 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 5. März 2013 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Symphonieorchester - Erschienen am 6. November 2012 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 7. Februar 2012 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Symphonieorchester - Erschienen am 4. Februar 2014 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Hi-Res Audio
Ab
HI-RES23,99 Fr.
CD19,49 Fr.

Messen, Passionen, Requiems - Erschienen am 5. Oktober 2018 | Chandos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
With this surround-sound recording of Berlioz’s Requiem, Edward Gardner and the Bergen Philharmonic Orchestra tackle the infinite and the immeasurable. All the grandiose, striking beauty of the Requiem’s large-scale ceremonial is encapsulated by first-class vocal and orchestral forces, fully utilising the spatial possibilities of Grieghallen in Bergen. The matching of space and sonority was one of Berlioz’s lasting obsessions, one experience in St Paul’s Cathedral in London throwing Berlioz into a delirium of emotion from which he took days to recover. His Grande Messe des morts, notorious for its requirement of four brass bands in addition to a large orchestra and chorus, taken here from live concerts, has often been seen as one of the most emotionally powerful works of its kind. Setting a solemn and austere, even ascetic text, the music is not that of an orthodox believer but of a visionary, inspired by the dramatic implications of death and judgement. © Chandos
Ab
CD12,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 5. November 2013 | Chandos

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Ab
CD12,99 Fr.

Vokalmusik (weltlich und geistlich) - Erschienen am 6. September 2011 | Chandos

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Ab
HI-RES23,99 Fr.
CD19,49 Fr.

Gesamtaufnahmen von Opern - Erschienen am 4. September 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
Vor die Wahl gestellt, welches Musiktheaterwerk Benjamin Brittens er als englischer Chefdirigent eines Orchesters im norwegischen Bergen zuerst erarbeiten sollte, entschied Edward Gardner sich logischerweise für „Peter Grimes“: die gleiche See, der Geruch nach Fisch und Salz sowie holzgeschnitzte, wetterfeste Charaktere da wie dort. Die Uraufführung des Stücks im Jahre 1945 an Sadler’s Wells in London war ein Wendepunkt für Brittens eigene Opernkarriere und markierte zugleich eine neue Ära britischer Musik. Die Schallplatte bescherte dem Werk ein günstiges Schicksal mit zahlreichen wichtigen Einspielungen: unter anderem – neben Brittens eigener mit Peter Pears von 1959 – die aus dem Jahr 1978 unter Colin Davis mit Jon Vickers sowie jene unter Bernard Haitink (1992, mit Anthony Rolfe Johnson) und die Chandos-Aufnahme von 1995 unter Richard Hickox mit Philip Langridge. Nun kommt diese beispielhafte Aufnahme aus Bergen unter Edward Gardner hinzu, mit einer dynamischen Skala, die man selten so reich ausgehört erlebt. Und mit der sehr individuellen Interpretation der Titelfigur durch Stuart Skelton: eine intensive Seelen-Studie dieses in sich selbst gefangenen, autistisch anmutenden Charakters. Im Kontrast dazu Erin Wall als das Reine, Unschuldige dieser Figur berührend einbringende Ellen Orford. Aus einer intensiven Sängerrige darf man noch Roderick Williams ̓ Balstrode, Susan Bickleys Auntie und die unverwüstliche Mrs. Sedley von Catherine Wyn-Rogers herausheben. Großartig der aus verschiedenen Ensembles assemblierte Chor und natürlich das Orchester unter Edward Gardners aufregender und exemplarischer Leitung. © Persché, Gerhard / www.fonoforum.de
Ab
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. April 2014 | Chandos

Booklet
Ab
HI-RES15,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Symphonieorchester - Erschienen am 24. Februar 2015 | Chandos

Hi-Res Booklet
Ab
CD12,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 6. Oktober 2008 | Halle Concerts Society

Ab
HI-RES17,49 Fr.
CD12,49 Fr.

Mélodies - Erschienen am 1. Mai 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES17,49 Fr.
CD12,49 Fr.

Symphonien - Erschienen am 1. Juli 2021 | Chandos

Hi-Res Booklet