Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES17,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 26. Oktober 2018 | Mack Avenue Records

Hi-Res Auszeichnungen 4F de Télérama - 5 Sterne Fono Forum Jazz
Christian McBride hatte den Wunsch, eine gewisse Virtuosität mit instinktiver Energie zu kombinieren und scharte somit drei Instrumentalisten um sich, die genauso über jeden Zweifel erhaben sind wie er selbst: den Saxofonisten Marcus Strickland, den Trompeter Josh Evans und den unglaublichen Schlagzeuger Nasheet Waits. Aber eine herrliche Illustration bedeutet nicht unbedingt eine herrliche Session. Christian McBride's New Jawn ist dennoch eine der schönsten Platten des aus Philadelphia kommenden Kontrabassisten. Der 46-jährige McBride schafft es, so richtig loszulassen und das tut gut. Mit dem treffend genannten Opener Walkin' Funny und dem darauffolgenden, entfesselten Ke-Kelli Sketch kommt ein Quartett zum Vorschein, das mit gesenktem Kopf losstürmt. Kommt oft vor, wenn kein einziger Pianist mit von der Partie ist. Eine Gang, die bereit ist, auf alles zu schießen, was ihr unter die Finger kommt, und deren Mitglieder trotzdem in aller Fairness wie Brüder fest zusammenhalten. So gesehen wirkt Waits‘ unergründliches Spiel wie ein superstarkes Rückgrat. Und die Bläser Strickland und Evans wechseln einander ab, um mal einen Funken zur Revolte anzufachen und dann wieder einen Hauch Poesie zu vermitteln. Der MC Bride braucht sich dann nur noch zwischen den Beinen seiner Freunde hindurchschlängeln. Entweder um sich anzuschmiegen (Ballad of Ernie Washington) oder einen Sprint einzulegen (Sightseeing), und damit lässt er seine moderne Hard-Bop-Platte so richtig köstlich klingen. © Marc Zisman/Qobuz
Ab
HI-RES10,99 Fr.
CD7,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 30. April 2021 | Mack Avenue Records

Hi-Res Booklet
Das Q dieser Sessions ist keinesfalls eine Anspielung auf die James-Bond-Figur, die für die Gadgets von 007 zuständig ist, sondern auf Qobuz! Nur für uns hat sich der Kontrabass-Gott Christian McBride mit drei nicht weniger legendären Kollegen ins Studio begeben: Gitarrist Mike Stern, Schlagzeuger Eric Harland und Saxophonist Marcus Strickland. Auf dem Programm ihres tadellosen musikalischen Austauschs stehen zwei Coverversionen (Ornette Colemans Blues Connotation und der Jazz-Standard On Green Dolphin Street) sowie eine Eigenkomposition des Zeremonienmeisters (Brouhaha). Als Sideman auf Hunderten von Alben, als Leiter mehrerer Bands, als künstlerischer Leiter des Newport Festivals und als Moderator einer Radioshow ist McBride eine Art musikalischer Sturzbach, den nichts aufhalten kann. Und ein ebenso improvisierter Sturzbach ist Gegenstand dieser Aufnahme. Die vier Jazzmen mögen mehr als versiert sein und beeindruckende Lebensläufe haben, aber was sie während einer halben Stunde erzählen, ist von einer schwindelerregenden Vitalität, das Gegenteil von einer einschläfernden Jam-Session. Sobald Ornettes Melodie die Geschehnisse in Gang setzt, ist die Konzentration da und das gegenseitige Zuhören und aufeinander Einstimmen wird zum Programm. Mike Stern versteht es perfekt, seine Phrasierungen perfekt zur Geltung zu bringen, und Eric Harland beeindruckt mit seiner Fähigkeit, Funken fliegen zu lassen, ohne es zu übertreiben. Bei dem funkigeren Thema, das diese Q-Sessions abschließt, sind es schließlich die Leichtigkeit und Flüssigkeit (dank Marcus Stricklands Geschmeidigkeit!), die die Improvisationen abrunden. Jazz aus reiner Seide. © Marc Zisman/Qobuz
Ab
HI-RES10,99 Fr.
CD7,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 8. November 2011 | Mack Avenue Records

Hi-Res Booklet
Ab
CD20,49 Fr.

Jazz - Erschienen am 1. Januar 1995 | Verve

Ab
HI-RES17,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 7. Februar 2020 | Mack Avenue Records

Hi-Res
Ab
CD17,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 1. Januar 2000 | Verve

Ab
HI-RES10,99 Fr.
CD7,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 16. Juni 2009 | Mack Avenue Records

Hi-Res
Ab
CD18,49 Fr.

Bebop - Erschienen am 31. Januar 2003 | Warner Records

Ab
CD20,49 Fr.

Jazz - Erschienen am 1. Januar 1998 | Verve

Ab
CD12,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 14. Mai 2013 | Mack Avenue Records

Ab
CD12,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 15. Juni 2012 | Criss Cross Jazz

Ab
CD12,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 1. Januar 2008 | Music Mecca

Ab
HI-RES17,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Jazz - Erschienen am 17. September 2021 | Mack Avenue Records

Hi-Res
Ab
HI-RES17,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Jazz - Erscheint am 26. November 2021 | Mack Avenue Records

Hi-Res

Der Interpret

Christian McBride im Magazin