Ihr Warenkorb ist leer!

Rubrik :
Tutorials

Verbindung zwischen Smartphone, Tablet und DAC. Ein kurzer Zoom auf Steckverbinder...

Von Sandra Zoor |

Ein Smartphone oder ein Tablet an einen DAC anschließen? Damit dies funktioniert, benötigt man die geeignete Steckverbindung und es ist nicht immer einfach – weder in der Welt von Android, noch von Apple.

Obwohl der Verbindungsstecker mit Peripheriegeräten für Android-Geräte noch oft den ein Mikro-USB-Stecker ist, steht für immer mehr neue Smartphones und Tablets der neue USB-C Anschluss zur Verfügung. Die Smartphones und Tablets von Apple sind seit 2012 mit dem Lightning-Stecker ausgestattet.

Was die DACs betrifft, so verwenden diese fast alle Arten von weiblichen USB-Anschlüssen: USB B, Mini-B, Mikro-USB, USB-C, manchmal sogar noch USB-A Anschlüsse für eine Verbindung mit iOS-Geräten, wenn sie mit einem MFI-zertifizierten (Made for iPod, iPhone, iPad) Chip ausgestattet sind, was allerdings sehr selten ist und wohl eher vom Aussterben bedroht.

Wir zeigen hier einmal die verschiedenen USB-Stecker und Apple-Stecker, um diese einfach identifizieren zu können (Quelle: Belkin). Diese, oder einige von diesen Steckern, passen dann in die Anschlüsse der Smartphones und/oder des DAC.


Es ist also logischerweise nötig, ein Kabel zu kaufen, das auf der einen Seite mit den Steckern für das Smartphone und auf der anderen Seite für den DAC ausgestattet ist.

Einige Kabel scheinen jedoch schlichtweg nicht zu existieren, z.B. das Mikro-USB-Kabel auf USB Typ B (viele stationäre DACs oder Audiosysteme mit DC sind mit einem USB-B Anschluss ausgestattet).

In diesem Fall muss man einen OTG-Adapter verwenden, der auf der einen Seite mit einem Mikro-USB oder USB-C Stecker und auf der anderen Seite mit einem USB-A Anschluss ausgestattet ist.


Diese Adapter erlauben es, sich allen Situationen zu stellen, da man das Android-Gerät dann einfach an ein Standard-USB-Kabel (USB-A) anschließen kann, das auf der anderen Seite auch einen USB-Stecker für den Anschluss an den DAC (Mikro-USB, Mini-B, USB-C oder USB-B) besitzt.

Man findet auch Adapter von USB-C auf Mikro-USB, die mit einem Mikro-USB zu Mikro-USB-Kabel verwendet werden können.


Das Apple-Gegenstück zum OTG-Kabel ist das Camera Kit, das mit dem Lightning-Anschluss oder einem 30-poligen Stecker für die alten Versionen verfügbar ist.


Was die Kabel oder anderen Anschlüsse mit Lightning- oder 30-poligen Steckern betrifft, empfehlen wir mit Nachdruck, Produkte der Marke Apple oder Apple zertifizierte Produkte zu kaufen, um nicht enttäuscht zu werden. Gleiches gilt für preisgünstige USB-C-Steckverbinder, die Schaden am angeschlossenen Gerät verursachen können, und bei denen es sich lohnt, bekannte und spezialisierte Marken mit gutem Ruf zu bevorzugen.

Die Kabel und Adapter, auf die wir hier eingegangen sind, erlauben es, Qobuz über einen kompatiblen DAC in Hi-Res zu hören. Bei Adaptern, DACs und Kopfhörern mit MFI zertifiziertem oder Lightning-Anschluss ist die Hi-Res-Wiedergabe auf 24-Bit bei 48 kHz beschränkt.

Und man darf auch nicht vergessen, dass nicht alle DACs mit Android oder iOS kompatibel sind! Diese Informationen finden Sie aber immer in unseren Prüfberichten bei Qobuz.

***

Damit Sie nichts verpassen, was bei Qobuz passiert, folgen Sie uns auf Facebook!
www.facebook.com/qobuz

Wenn Sie Hersteller, Importeur oder Vertriebshändler sind oder eine andere Position im Bereich der Tonwiedergabe innehaben und sich an uns wenden möchten, schreiben Sie uns an die folgende Adresse: newstech@qobuz.com

Wenn Sie ein Fan der Rubrik Hifi-Guide sind und sich an uns wenden möchten, schreiben Sie uns bitte ausschließlich an die folgende Adresse: rubriquehifi@qobuz.com