Genre :

Landgren & Lundgren in engster Freundschaft

Mit "Kristallen" veröffentlichen der Posaunist Nils Landgren und der Pianist Jan Lundgren ein ganz intimes Jazzalbum, das schwedische Folklore mit dem Great American Songbook sowie Kein Jarrett und den Beatles vermischt!

Von Sandra Zoor | Video des Tages | 18. Januar 2020
Meinung äußern

Wenn zwei alte Kumpels miteinander plaudern, sich Blicke zuwerfen, lachen oder weinen, von früher und heute reden, vor allem aber ihre Komplizenschaft überschwänglich zur Geltung bringen, dann kann sich der Zuhörer ausgeschlossen oder gar überflüssig fühlen. Auf Kristallen, das beim Label ACT erscheint, passiert das genaue Gegenteil.

Nils Landgren/Jan Lundgren, das Zweiergespann aus Schweden, setzt sogar alles daran, um diese Zweisamkeit mit anderen zu teilen. Dieser friedliche und tiefgründige Kammerjazz, den der singende Posaunist und der Pianist im Duett auf diesem herrlichen Album austüfteln, schlägt sogar solide Brücken zwischen allerlei Gebieten und Epochen. Das schwedische Volkserbe (die traditionellen Hornlåtar und Värmlandsvisan) steht somit in ein- und derselben Reihe wie das Great American Songbook (The Nearest of You und Didn’t We) und mehr noch, wie die Beatles (I Will und Norwegian Wood).



Bei dieser Rundreise hat Jan Lundgren im Gepäck auch zwei für ihn grundlegende Pianisten mit dabei, und zwar dank seiner Neuinterpretationen von Keith Jarretts Country und Abdullah Ibrahims The Wedding. Kristallen ist eine skandinavisch angehauchte Stunde voller diskreter Gefühle, mit einem originellen Blick auf eine ganz bestimmte Tradition des amerikanischen Jazz.

HÖREN SIE "KRISTALLEN" VON NILS LANDGREN & JAN LUNDGREN AUF QOBUZ



Um nichts von Qobuz zu verpassen, folgen Sie uns auf Facebook !

Von Ihnen gelesene Artikel