Genre :

King Krule, Daddy cool...

Auf seinem dritten Album verfeinert Archie Marshall seine charmante Melancholie auf einer ganz persönlichen Ebene...

Von Charlotte Saintoin | Video des Tages | 6. März 2020
Meinung äußern

Mit seinen feuerroten Haaren, dem streng geschnittenen Gesicht und den Sommersprossen auf seiner perlmuttschimmernden Haut bestätigt Archie Marshall seit langem, dass der Schein trügt, wie man so schön sagt. Der ehemalige Teenager mit der Baritonstimme, der 2013 6 Feet Beneath The Moon veröffentlichte, und 2017 The Ooz, ist nun Vater geworden. Auf seinem dritten Album Man Alive! mildert der nun 25-jährige King Krule seine Melancholie.

Alle 14 Tracks hindurch erheitert der inzwischen aufs Land zurückgezogene Londoner seinen Blues mit Blechbläsern, die dem Ganzen eine recht persönliche Note verleihen. Die gestern noch so panisch tobende Stimme klingt jetzt wie ein Wiegenlied (The Dream), dann wieder wie ein Echo aus dem Supermarkt (Supermarché), mal etwas leichtfüßig (Theme for the Cross), mal etwas teenagerhaft (Please Complete Thee). Und es kann auch recht fluffig klingen, wenn auf dem abgehobenen Airport Antenatal Airplane von seiner Tochter die Rede ist und er sich bei Nilüfer Yanyas Klangsortiment bedient.



Und in diesem zur Ruhe gekommenen Sound lässt King Krule dementsprechend rauen Flow mit gequälten Saxophonen (Stoned Again) und düsterem Punk (Comet Face) einfließen, um daraus 40 Minuten lang einen Geistesblitz nach dem anderen zu formen. Die Ängste sind nun innerer Ruhe gewichen. „Überall sehe ich Schönheit. Ich wusste, dass es sie gibt, heute aber verstehe ich sie viel besser.“



Das in Koproduktion mit Dilip Harris (Mount Kimbie, Roisin Murphy…) entstandene Man Alive! wurde wie die vorangegangenen Alben zu nächtlicher Stunde eingespielt, und zwar zwischen London und, zum ersten Mal, Stockport, in der Nähe von Manchester. Eine großartige Platte, die auf der Bühne ihren Höhepunkt feiern wird.

HÖREN SIE "MAN ALIVE!" VON KING KRULE AUF QOBUZ



Um nichts von Qobuz zu verpassen, folgen Sie uns auf Facebook !

Passend zum Artikel

Von Ihnen gelesene Artikel