Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Die Alben

5 Alben sortiert nach Preis: niedrigster zuerst und gefiltert nach Klassik, 5 de Diapason, Johann Sebastian Bach, 24 bits / 44.1 kHz - Stereo und 10,00 Fr. bis 20,00 Fr.
Ab
HI-RES17,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Bach : Toccatas - French Suites

Lorenzo Ghielmi

Kammermusik - Erschienen am 5. April 2019 | Passacaille

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Ab
HI-RES19,99 Fr.
CD14,49 Fr.

Bach : Suites BWV 1007 - 1012

Raaf Hekkema

Kammermusik - Erschienen am 12. Januar 2018 | Challenge Classics

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Johann Sebastian Bach : Violin Concertos - Sonatas...

Lisa Batiashvili

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2014 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4 étoiles Classica
Warum noch kein Bach ? Auf diese Frage antwortet Lisa Batiashvili im Booklet zu ihrer neuen CD mit Sinn für Verantwortung: „Weil man dafür reif oder wenigstens gereift sein muss.“ Das klingt nach Respekt vor dem Werk. Es gab sehr prominente Geiger, die soviel davon in sich trugen, dass sie, scheinbar von Berührungsängsten durchdrungen, fast einen Bogen um Bachs Werk machten, wie David Oistrach oder Isaac Stern, die sich nie zu einer Gesamtaufnahme etwa der Solosonaten und -partiten entschließen konnten. Lisa Batiashvili stellt sich ihre eigene Aufgabe im Umgang mit Bach und bietet ein individuell maßgeschneidertes Programm, das bewusst auch ihren Ehemann, den Oboisten François Leleux, miteinbezieht – gleich im ersten Werk, dem Doppelkonzert für Violine, Streicher und Continuo BWV 1060R, einer Rekonstruktion nach einem Konzert für zwei Cembali. Unzählige Male haben die beiden das Werk im Konzert gespielt. Kongenial, wie ein Herz und eine Seele, so klingt es auch hier, klangschön, rund und wunderbar ausphrasiert. Alle hier versammelten Werke werden auf einem unanfechtbar hohen musikalischen Niveau dargeboten, über technische Belange zu reden braucht man erst gar nicht. Wie gekonnt und klangvoll, ohne jedes saitenknirschende Beiwerk Lisa Batiashvili etwa die Fuge der a-Moll-Solosonate entwickelt, ist bemerkenswert. Heute Bach zu spielen, ohne sich „historisch zu informieren“, ist undenkbar. Lisa Batiashvili fand da „ihren ganz eigenen Weg“, schreibt sie. Und der verbindet Elemente der historisierenden Rhetorik und Tonbildung mit der Romantik und dem Klang einer modernen Geige. Da werden auch Noten ohne Vibrato angesetzt und erhalten dann eine dezente Schwingung. Immer mehr Interpreten suchen diesen Spagat zwischen den Stilwelten. Was Puristen streng ablehnen dürften, mögen andere als Alternative und Bereicherung ansehen. © Hornig, Norbert / www.fonoforum.de
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

"Canto Oscuro" (Œuvres de Bach/Busoni - Bach/Siloti - Goubaïdoulina - Hindemith)

Anna Gourari

Klassik - Erschienen am 28. September 2012 | ECM New Series

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4 étoiles Classica - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES23,99 Fr.
CD19,49 Fr.

Bach : St. John Passion, BWV 245 (Live)

Peter Schreier

Messen, Passionen, Requiems - Erschienen am 5. April 2019 | Rondeau

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason