Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Die Alben

Ab
HI-RES39,99 Fr.
CD28,49 Fr.

Gesamtaufnahmen von Opern - Erschienen am 3. November 2017 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - 4 étoiles Classica - Preis der deutschen Schallplattenkritik
Bis vor kurzem lag Germanico in Germania von Porpora, abgesehen von einigen Arien, die hin und wieder gegeben werden, in den Kellerräumen staubiger Bibliotheken, obwohl Porpora zu seinen Lebzeiten als Gesangsprofessor (zu seinen Schülern zählt niemand anderes als Farinelli!) ebenso berühmt war wie als Komponist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass dieses Werk, ein regelrechtes vokales Feuerwerk, einer Wiederentdeckung mehr als würdig erscheint. Porporas Ruf als Komponist breitete sich in Italien schnell aus, besonders in Venedig, wo er von 1726 bis 1733 am „Ospedale degli Incurabili“ Gesang unterrichtete, und Rom, wo er im Februar 1932 im Teatro Campanica die Uraufführung von Germanico in Germania leitete. Auf päpstliche Anweisung hin durften bei Opernaufführungen in Rom nur Männern singen. Die Besetzung einer Oper kam damals einem Starsänger-Event gleich. Der Komponist liebte es erwiesenermaßen, die virtuose Kapazitäten seiner Sänger bis zum Äußersten zu fordern und verwendete dazu jedes erdenkliche und gemeine Mittel. Die Rolle des Germanico wurde von dem sehr erfahrenen Kastraten Domenici Annibali gesungen, während die transvestierten Rollen (Frauen) jungen Sängern am Anfang ihrer Karriere anvertraut wurden. Auf der vorliegenden Aufnahme singen natürlich weder Kastraten noch Transvestiten. Der Starsänger Max Emanuel Cencic singt Contertenor, während die Frauenrollen von Frauen in einer brillanten Besetzung übernommen wurden. Die Sänger werden durch die vortreffliche Capella Cracoviensis unter der Leitung von Jan Tomasz Adamus begleitet. © SM/Qobuz 
Ab
HI-RES19,99 Fr.25,49 Fr.(22%)
CD14,49 Fr.17,99 Fr.(19%)

Symphonieorchester - Erschienen am 1. November 2017 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 25. August 2017 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Gramophone Editor's Choice - 4 étoiles Classica - 5 Sterne Fono Forum Klassik
Ab
HI-RES32,49 Fr.
CD23,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Juli 2017 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 27. Januar 2017 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or / Arte - 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. September 2016 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Le Choix de France Musique - 4 étoiles Classica
D​ie "Hommages", die das Album des britischen Pianisten Benjamin Grosvenor hier ​in den Mittelpunkt rückt, sind vielfältiger Natur: eine Hommage an die großen Vorläufer (in der Art wie Franck, Mendelssohn und Busoni sich Bach und wie Ravel sich Le Tombeau de Couperin​ gewidmet haben​)​ und ​eine Hommage an ein Land oder eine Kultur (in der Art, wie sich Liszt oder Chopin Italien ​hingegeben​ haben). Und dieser Grosvenor zollt nun also all jenen ​genannten, die er verehrt​, auf diesem Album gesammelt Tribut. Dem 1992 geborenen Pianisten gelang dank einiger nationaler Wettbewerbe und der Nominierung zum BBC Young Musician im Jahre 2004 - also im Alter von nur 12 Jahren - der Durchbruch, durch den er den Grundstein für seine glänzende und ausgewogene Karriere legte, in deren Verlauf er bodenständig blieb und keinem Starkult verfiel. Sein Spiel ist voller Poesie und ohne viel Prunk und Schwulst, das die Fans des echten, puren Klavierspiels begeistern wird. ​
Ab
HI-RES34,49 Fr.
CD24,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Mai 2016 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES37,99 Fr.
CD27,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 11. März 2016 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4 étoiles Classica
Für einen weiten Teil seiner langen Karriere in den Londoner Theatern präsentierte Händel jede Saison zwei neue bedeutende Werke. In der Saison 1736-1737 hingegen übertraf er sich selbst und  schuf drei völlig neuen Opern: Arminio, Giustino und Berenice. Während des Sommers 1736 erlitt die Opera of the Nobility schwere Rückschläge - zugunsten von Händel, der seine bisher ehrgeizigste Saison in Angriff nahm und ein Repertoire von einem Dutzend Werke, darunter acht verschiedene Opernproduktionen und vier Konzerte, in Covent Garden während der Fastenzeit (und während die Opera of the Nobility für die Öffentlichkeit geschlossen blieb) präsentierte. Armino jedoch spielte er nie und dieses Werk blieb immer eines der am seltensten präsentierten und daher wenig bekannten großen Londoner Dramen. Händel begann am 15. September 1736 mit der Komposition der Musik und schloss das Werk mit der Orchestrierung am 14. Oktober ab. Die Partitur wird hier brillant durch die beiden Kastraten Domenico Annibali in der Titelrolle und Gioacchino Conti in der Rolle seines Schwagers umgesetzt und perfekt durch die Tenöre Max Emanuel Cencic und Vince Yi ergänzt.  Aber auch die anderen Rollen glänzen mit Bravour und sollten zumindest erwähnt werden. Händels Werke holen das bestmögliche aus ihren Interpreten heraus, wovon man sich mit diesem Album ein akustisches Bild machen kann. Das Ensemle Armonia Atena, geleitet von George Petrou, bietet eine hervorragende barocke Grundlage für diese flammenden Stimmen. © SM/Qobuz
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 26. Februar 2016 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2016 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. September 2015 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4 étoiles Classica
Ab
CD104,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. August 2015 | Decca Music Group Ltd.

Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Juli 2015 | Decca Music Group Ltd.

Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES34,49 Fr.
CD24,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 2. März 2015 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 5. Januar 2015 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
CD64,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2015 | Decca Music Group Ltd.

Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES63,99 Fr.
CD45,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2014 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Gramophone Editor's Choice - 4 étoiles Classica
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2014 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica
Ab
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2014 | Decca Music Group Ltd.

Auszeichnungen Diamant d'Opéra - 4 étoiles Classica
Ab
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2014 | Decca Music Group Ltd.

Auszeichnungen 4 étoiles Classica - 5 clés de sol d'Opéra