Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Charlotte Adigéry|Zandoli

Zandoli

Charlotte Adigéry

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Text in englischer Sprache verfügbar

"[Zandoli] channels Guadeloupean influences into striking, playful electro pop with a sly sense of humor."
© TiVo

Weitere Informationen

Zandoli

Charlotte Adigéry

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 14.16 CHF/Monat

1
Paténipat
00:06:11

Charlotte Adigéry, Composer, MainArtist - Boris Zeebroek, Composer

2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS] 2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS]

2
Cursed and Cussed
00:03:51

Charlotte Adigéry, Composer, MainArtist - Boris Zeebroek, Composer

2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS] 2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS]

3
High Lights
00:05:08

Charlotte Adigéry, Composer, MainArtist - Boris Zeebroek, Composer

2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS] 2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS]

4
B B C
00:04:11

Charlotte Adigéry, Composer, MainArtist - Boris Zeebroek, Composer

2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS] 2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS]

5
Okashi
00:03:34

Charlotte Adigéry, Composer, MainArtist - Boris Zeebroek, Composer

2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS] 2018 DEEWEE under exclusive license to [PIAS]

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Dubnobasswithmyheadman

Underworld

Songs From The Big Chair

Tears For Fears

Songs From The Big Chair Tears For Fears

Nevermind

Nirvana

Nevermind Nirvana

Who's Next

The Who

Who's Next The Who
Mehr auf Qobuz
Von Charlotte Adigéry

Cliché

Charlotte Adigéry

Cliché Charlotte Adigéry

Topical Dancer

Charlotte Adigéry

Topical Dancer Charlotte Adigéry

Paténipat

Charlotte Adigéry

Paténipat Charlotte Adigéry

Charlotte Adigéry

Charlotte Adigéry

Charlotte Adigéry Charlotte Adigéry

Thank You

Charlotte Adigéry

Thank You Charlotte Adigéry

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

30 Something

Orbital

30 Something Orbital

Fragments

Bonobo

Fragments Bonobo

Reborn

Kavinsky

Reborn Kavinsky

Before I Die

박혜진 park hye jin

Before I Die 박혜진 park hye jin

Loving In Stereo

Jungle

Panorama-Artikel...
Nicht nur zur Osterzeit...

...und trotzdem weltweite Osternmusik! Ohne die heidnischen Frühlingsriten zu zählen, begann Ostern historisch als das jüdische Pascha oder Pesach, eine große Feier im Judentum in Form einer besonderen Opfergabe, die den Familienhäuptern vor dem Geschehen der zehnten Pest Ägyptens vorgeschrieben war - also der Tod der erstgeborene Söhne. Zahlreiche Komponisten haben sich in den verschiedensten Epochen je nach ihrer Herkunft und musikalischen Tradition auf unterschiedlichste Weise mit dem Osterfest auseinandergesetzt. In diesem Osternest finden Sie Aufnahmen mit Werken von damals und auch heute.

10 Songs, die den French Touch entstehen ließen

Vor rund 20 Jahren überschwemmte der French Touch die Clubs und Radiosender auf der ganzen Welt und verschaffte damit Frankreich einen guten Platz auf der elektromusikalischen Landkarte. Qobuz erzählt die Geschichte jener zehn Titel, die für das goldene Zeitalter der französischen Produzenten ausschlaggebend waren.

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Aktuelles...