Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Fabio Biondi - Vivaldi : Concerti per la Pietà

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Vivaldi : Concerti per la Pietà

Europa Galante - Fabio Biondi

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 88.2 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Der Geiger Fabio Biondi hat die einzigartige Fähigkeit, in der Musik von Antonio Vivaldi etwas Neues und Spannendes zu finden, wann immer er sich mit ihr beschäftigt. Diese erstaunliche Leistung stellt er mit den "Concerti per La Pietà" abermals unter Beweis, einer neuen Zusammenstellung von Werken, die zahlreiche Herausforderungen an die Ausführenden stellen – eine Aufgabe, die Biondi und seine Kollegen von Europa Galante souverän meistern.
In seiner Zeit in Venedig speiste sich die Quelle von Vivaldis Erfindungsreichtum durch die Zusammenarbeit mit einem der führenden Orchester Europas des frühen 18. Jahrhunderts, nämlich dem Mädchenorchester am Ospedale della Pietà, jener gemeinnützigen Institution, an der verwaiste oder ausgesetzte Mädchen aufgenommen, betreut und ausgebildet wurden. Hier wurden Instrumentalvirtuosinnen ausgebildet, die heute nur noch unter ihren »Spitznamen« bekannt sind: Bettina della viola, Margherita del arpa doppia, Lucieta della tromba, usw. Die hier eingespielten Konzerte, in denen die Solostimme von Violione, zwei Violinen, Laute, Violoncello, Orgel oder Viola d’amore übernommen wird, stammen aus den dreißig Jahren, in denen Vivaldi am Ospedale arbeitete.
Die Frische und Individualität, mit der Fabio Biondi und Europa Galante musizieren, ist seit bereits drei Jahrzehnten unübersehbar, und auch diese neue Aufnahme (besonders entworfen um das dreißigste Jubiläum des Ensembles zu feiern) wird die Zuhörer, die bereit sind, ihre Vorurteile zu hinterfragen und sich gleichzeitig durch ein Höchstmaß an musikalischer Kompetenz anregen zu lassen, nicht enttäuschen. © Glossa

Weitere Informationen

Vivaldi : Concerti per la Pietà

Fabio Biondi

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Concerto for 2 Violins in D Major, RV 513 (Antonio Vivaldi)

1
I. Allegro molto
00:06:00

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Violin - Andrea Rognoni, Violin) - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

2
II. Andante
00:03:27

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Violin - Andrea Rognoni, Violin) - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

3
III. Allegro
00:05:36

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Violin - Andrea Rognoni, Violin) - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

Violin Concerto in D Major, RV 222 (Antonio Vivaldi)

4
I. Allegro
00:03:53

Europa Galante - Fabio Biondi, Violin & Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

5
II. Andante
00:04:16

Europa Galante - Fabio Biondi, Violin & Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

6
III. Allegro
00:03:28

Europa Galante - Fabio Biondi, Violin & Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

Concerto for Violin, Cello & Organ in C Major, RV 554a (Antonio Vivaldi)

7
I. —
00:04:49

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Violin - Alessandro Andriana, Cello - Paola Poncet, Organ) - Fabio Biondi, Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

8
II. —
00:03:52

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Violin - Alessandro Andriana, Cello - Paola Poncet, Organ) - Fabio Biondi, Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

9
III. Allegro
00:03:40

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Violin - Alessandro Andriana, Cello - Paola Poncet, Organ) - Fabio Biondi, Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

Concerto for Viola d'amore & Lute in D Minor, RV 540 (Antonio Vivaldi)

10
I. Allegro
00:05:39

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Viola d’amore - Giangiacomo Pinardi, Lute) - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

11
II. Largo
00:03:33

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Viola d’amore - Giangiacomo Pinardi, Lute) - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

12
III. Allegro
00:03:23

Europa Galante (Soloists : Fabio Biondi, Viola d’amore - Giangiacomo Pinardi, Lute) - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

Concerto for Strings in G Minor, RV 152 (Antonio Vivaldi)

13
I. Allegro molto
00:02:02

Europa Galante - Fabio Biondi, Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

14
II. Andante molto
00:02:06

Europa Galante - Fabio Biondi, Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

15
III. Allegro molto
00:01:57

Europa Galante - Fabio Biondi, Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

Violin Concerto in A Major, RV 349 (Antonio Vivaldi)

16
I. Allegro
00:04:47

Europa Galante - Fabio Biondi, Violin & Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

17
II. Largo
00:03:36

Europa Galante - Fabio Biondi, Violin & Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

18
III. Allegro ma poco
00:04:51

Europa Galante - Fabio Biondi, Violin & Direction - Antonio Vivaldi, Composer

© 2020 Glossa ℗ 2020 Glossa

Albumbeschreibung

Der Geiger Fabio Biondi hat die einzigartige Fähigkeit, in der Musik von Antonio Vivaldi etwas Neues und Spannendes zu finden, wann immer er sich mit ihr beschäftigt. Diese erstaunliche Leistung stellt er mit den "Concerti per La Pietà" abermals unter Beweis, einer neuen Zusammenstellung von Werken, die zahlreiche Herausforderungen an die Ausführenden stellen – eine Aufgabe, die Biondi und seine Kollegen von Europa Galante souverän meistern.
In seiner Zeit in Venedig speiste sich die Quelle von Vivaldis Erfindungsreichtum durch die Zusammenarbeit mit einem der führenden Orchester Europas des frühen 18. Jahrhunderts, nämlich dem Mädchenorchester am Ospedale della Pietà, jener gemeinnützigen Institution, an der verwaiste oder ausgesetzte Mädchen aufgenommen, betreut und ausgebildet wurden. Hier wurden Instrumentalvirtuosinnen ausgebildet, die heute nur noch unter ihren »Spitznamen« bekannt sind: Bettina della viola, Margherita del arpa doppia, Lucieta della tromba, usw. Die hier eingespielten Konzerte, in denen die Solostimme von Violione, zwei Violinen, Laute, Violoncello, Orgel oder Viola d’amore übernommen wird, stammen aus den dreißig Jahren, in denen Vivaldi am Ospedale arbeitete.
Die Frische und Individualität, mit der Fabio Biondi und Europa Galante musizieren, ist seit bereits drei Jahrzehnten unübersehbar, und auch diese neue Aufnahme (besonders entworfen um das dreißigste Jubiläum des Ensembles zu feiern) wird die Zuhörer, die bereit sind, ihre Vorurteile zu hinterfragen und sich gleichzeitig durch ein Höchstmaß an musikalischer Kompetenz anregen zu lassen, nicht enttäuschen. © Glossa

Informationen zur Originalaufnahme : Recorded at Villa San Fermo, Lonigo (Italy), on 20-22 May 2019

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Fabio Biondi
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Isabelle Faust - Entspannte Akribie

Isabelle Faust stellt sich erneut der Herausforderung Bach. Dabei stellt sie dessen Violinkonzerte in ein ungewohntes Umfeld.

Label-Geschichten: 5 Fragen an Klaus Heymann

Klaus Heymann ist die unkonventionellste Persönlichkeit, wenn es um Klassik-CDs geht. Er hatte sich vor vielen Jahren in Hong Kong niedergelassen, wo er dann dem Label Naxos den Weg zu internationalem Erfolg gebahnt hat. 2017 feiert er den dreißigsten Jahrestag seines Unternehmens. Er ist uns Frage und Antwort gestanden!

Aktuelles...