Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Christian Thielemann - Verdi : Messa da Requiem

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Verdi : Messa da Requiem

Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann

Digitales Booklet

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Verdi : Messa da Requiem

Christian Thielemann

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

DISC 1

Messa da requiem (Giuseppe Verdi)

1
Requiem Sequentia 00:08:12

Krassimira Stoyanova, Soprano - Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Charles Castronovo, Tenor - Georg Zeppenfeld, Bass - Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

2
Dies irae 00:02:23

Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

3
Tuba mirum 00:03:16

Georg Zeppenfeld, Bass - Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

4
Liber scriptus 00:04:53

Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

5
Quid sum miser 00:03:23

Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Charles Castronovo, Tenor - Krassimira Stoyanova, Soprano - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

6
Rex tremendae 00:03:29

Krassimira Stoyanova, Soprano - Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Charles Castronovo, Tenor - Georg Zeppenfeld, Bass - Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

7
Recordare 00:03:39

Krassimira Stoyanova, Soprano - Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

8
Ingemisco 00:03:31

Charles Castronovo, Tenor - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

9
Confutatis 00:05:11

Georg Zeppenfeld, Bass - Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

10
Lacrymosa 00:05:40

Krassimira Stoyanova, Soprano - Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Charles Castronovo, Tenor - Georg Zeppenfeld, Bass - Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

DISC 2

Messa da requiem (Giuseppe Verdi)

1
Offertorium - Domine, Jesu Christe 00:04:30

Krassimira Stoyanova, Soprano - Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Charles Castronovo, Tenor - Georg Zeppenfeld, Bass - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil - ℗ 2019 Profil

2
Offertorium - Hostias 00:05:27

Krassimira Stoyanova, Soprano - Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Charles Castronovo, Tenor - Georg Zeppenfeld, Bass - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

3
Sanctus 00:02:53

Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

4
Agnus Dei 00:05:01

Krassimira Stoyanova, Soprano - Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

5
Lux aeterna 00:05:48

Marina Prudenskaja, Mezzo-Soprano - Charles Castronovo, Tenor - Georg Zeppenfeld, Bass - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

6
Libera me 00:13:54

Krassimira Stoyanova, Soprano - Sächsischer Staatsopernchor Dresden - Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann, Conductor - Giuseppe Verdi, Composer

(C) 2019 Profil (P) 2019 Profil

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
The Lion King Various Artists
Beethoven: 9 Symphonies Berliner Philharmoniker
Mehr auf Qobuz
Von Christian Thielemann
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
10 Fragen an Günter Hänssler

Der Geschichte von hänssler CLASSIC liegt zunächst eine Verlagsgeschichte zugrunde. Friedrich Hänssler senior hatte das Lied “Auf Adlers Flügeln getragen” geschrieben und suchte vergeblich nach einem Musikverlag, was ihn dazu veranlasste, selbst einen zu gründen. Günter Hänssler, Erbe dieses Familienunternehmens, erzählt uns, was die Labels hänssler CLASSIC und PROFIL besonders prägten und welche Künstler-Kollaborationen zum besonderen Klang beigetragen haben.

Gounod - Romantiker und Mystiker

Neben seinem älteren Kollegen Berlioz, den er bewunderte, und seinen Schülern Bizet, Saint-Saëns, Massenet, die seinem Glauben an die Kunst huldigten, hat er am meisten zum neuen Aufschwung der französischen Musik in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beigetragen: Charles Gounod (1818-1893), der charmante Mystiker und Romantiker auf der Suche nach einem neuen Klassizismus, verdankt seine Berühmtheit so einigen Meisterwerken. Seine Ambition ging aber darüber hinaus. Eine florierende Diskografie präsentiert seine vielseitige Musik: Instrumentalmusik, Vokalmusik, geistliche Musik und Opern.

Der Bach-Mann

Masaaki Suzuki ist ein Superstar der Bach-Szene. Nach seinem Kantaten-Konzert beim Bachfest Leipzig in der Thomaskirche wird er von zahlreichen Fans, nicht nur japanischen, umlagert, er muss Autogramme geben und für Fotos posieren. Das dauert. So beschließen wir, das Interview mit dem Mittagessen im Hotel zu verbinden, ehe er zur nächsten Probe muss. Der 64-jährige Japaner spricht Deutsch, will das Interview aber doch lieber auf Englisch führen. Er ist gut aufgelegt und seine Frau, die kurz dazukommt, kann ihn gerade noch davon abhalten, sich einen Wein zur Pasta zu bestellen – so schwenkt er auf Eistee um. Er lacht viel, belässt es aber meist bei kurzen Antworten, die hier zum Teil zusammengezogen sind.

Aktuelles...