Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Laura Veirs - Tumble Bee

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Tumble Bee

Laura Veirs

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

2010 gelang Natalie Merchant mit "Leave Your Sleep" ein grandioses Comeback. Die Platte enthielt Gedichte, die sie ihrer kleinen Tochter vorgesungen und später sehr aufwändig vertont hatte. Aus Liebe zum Kind wurde Liebe zu Poesie und Musik. Ganz so weit ist Laura Veirs nicht gegangen, doch auch sie hat die Geburt ihres Sohnes zum Anlass genommen, mit Lebenspartner und Produzent Tucker Martine Plattenstapel nach kindertauglichem Material zu durchstöbern. Eine Auswahl davon nahmen sie im Frühjahr 2011 mit befreundeten Musikern in ihrem Wohnzimmer in Portland auf. Während Merchant durch die USA reiste und Studios buchte – die Sache also wie immer detailverliebt durchzog – scheint es bei Veirs spontaner und lustiger zugegangen zu sein. Ihre fröhliche, mädchenhafte Stimme passt jedenfalls perfekt zu den Stücken, die aus erstaunlich vielen Quellen stammen. Als Grundlage diente die in den USA in Folkkreisen verehrte Sammlung des Smithsonian Institutes, mit von der Partie sind aber auch Nick Drake ("All The Pretty Little Horses"), Woody Guthrie ("Why Oh Why") und Harry Belafonte ("Jamaica Farewell"). Sohnemann Tennessee, damals etwa ein Jahr alt, dürfte bei den Aufnahmen seinen Spaß gehabt haben. "Prairie Lullaby" klingt wie ein perfektes Einschlaflied, "Jack Can I Ride" ist mit seinem hämmernden Klavier eher zum Rumtoben geeignet. "King Kong Kitchie Kitchie Ki-Me-O" und "Jump Down Spin Around" sind nicht nur von Titel her Zungenbrecher, die nachdenklichen "All The Pretty Little Horses", "Why Oh Why" und "Jamaica Farewell" sorgen für ruhigere Momente. Niedlich, dennoch nicht eine Kinderplatte im eigentlichen Sinne, denn die Begleitung zwischen Folk und angedeutetem Indierock fällt auch für Elternohren durchaus erträglich aus. Colin Meloy (The Decemberists), Jim James (My Morning Jacket) und weitere Gäste sorgen dafür, dass die Stücke nicht zu lieblich ausfallen. Neben Klavier steuern sie Gitarren, Banjos, Geigen, Bläser; Ziehharmonika, Hände klatschen, Pfeifen und allerlei Weiteres bei. Selten kommen dagegen Schlagzeug und Bass zum Einsatz. Von Anspruch her sind "Leave Your Sleep" und "Tumblebee" grundverschiedene Platten, beiden gelingt es jedoch, jung und alt in ihren Bann zu ziehen. Wenn es hier etwas auszusetzen gibt, dann nur, dass das vorliegende Werk mit 30 Minuten viel zu kurz ausgefallen ist.
© Laut

Weitere Informationen

Tumble Bee

Laura Veirs

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Little Lap-Dog Lullaby
00:02:06

Traditional, Composer, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

2
Prairie Lullaby
00:03:42

Tucker Martine, Producer, Mixer - Billy Hill, Composer, Lyricist - Laura Veirs, Artist, MainArtist - La Salle Music Publ. Inc., MusicPublisher

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

3
Jack Can I Rider?
00:01:56

Traditional, Composer, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

4
Tumblebee
00:02:36

Copyright Control, MusicPublisher - Tucker Martine, Producer, Mixer - Karl Blau, Composer, Lyricist - Laura Veirs, Artist, MainArtist

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

5
King Kong Kitchie Kitchie Ki Me O
00:02:58

Traditional, Composer, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

6
All The Pretty Little Horses
00:02:16

Traditional, Composer, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

7
The Fox
00:02:14

Traditional, Composer, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

8
Jump Down Spin Around
00:01:51

Norman Luboff, Composer, Lyricist - William Attaway, Composer, Lyricist - Harry Belafonte, Composer, Lyricist - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist - Next Decade Entertainment Inc, MusicPublisher

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

9
Why Oh Why
00:03:31

Woody Guthrie, Composer, Lyricist - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist - Ludlow Music Ltd., MusicPublisher

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

10
Down In The Medder
00:00:31

Copyright Control, MusicPublisher - Tucker Martine, Producer, Mixer - Karl Blau, Composer, Lyricist - Laura Veirs, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - Freak Off The Leash Music administered by Bug Music, MusicPublisher

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

11
Soldier's Joy
00:02:49

Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist - JIMMY DRIFTWOOD, Composer, Lyricist - Warden Music Co. Inc., MusicPublisher

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

12
Jamaica Farewell
00:02:30

Irving Burgie, Composer, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

13
Prairie Dream
00:01:22

Rob Burger, Composer, Lyricist - Tucker Martine, Producer, Mixer - Laura Veirs, Artist, MainArtist - Beau Brains Music, MusicPublisher

2011 Bella Union 2011 Bella Union, under exclusive licence to V2 Records International Ltd. T/A Cooperative Music

Albumbeschreibung

2010 gelang Natalie Merchant mit "Leave Your Sleep" ein grandioses Comeback. Die Platte enthielt Gedichte, die sie ihrer kleinen Tochter vorgesungen und später sehr aufwändig vertont hatte. Aus Liebe zum Kind wurde Liebe zu Poesie und Musik. Ganz so weit ist Laura Veirs nicht gegangen, doch auch sie hat die Geburt ihres Sohnes zum Anlass genommen, mit Lebenspartner und Produzent Tucker Martine Plattenstapel nach kindertauglichem Material zu durchstöbern. Eine Auswahl davon nahmen sie im Frühjahr 2011 mit befreundeten Musikern in ihrem Wohnzimmer in Portland auf. Während Merchant durch die USA reiste und Studios buchte – die Sache also wie immer detailverliebt durchzog – scheint es bei Veirs spontaner und lustiger zugegangen zu sein. Ihre fröhliche, mädchenhafte Stimme passt jedenfalls perfekt zu den Stücken, die aus erstaunlich vielen Quellen stammen. Als Grundlage diente die in den USA in Folkkreisen verehrte Sammlung des Smithsonian Institutes, mit von der Partie sind aber auch Nick Drake ("All The Pretty Little Horses"), Woody Guthrie ("Why Oh Why") und Harry Belafonte ("Jamaica Farewell"). Sohnemann Tennessee, damals etwa ein Jahr alt, dürfte bei den Aufnahmen seinen Spaß gehabt haben. "Prairie Lullaby" klingt wie ein perfektes Einschlaflied, "Jack Can I Ride" ist mit seinem hämmernden Klavier eher zum Rumtoben geeignet. "King Kong Kitchie Kitchie Ki-Me-O" und "Jump Down Spin Around" sind nicht nur von Titel her Zungenbrecher, die nachdenklichen "All The Pretty Little Horses", "Why Oh Why" und "Jamaica Farewell" sorgen für ruhigere Momente. Niedlich, dennoch nicht eine Kinderplatte im eigentlichen Sinne, denn die Begleitung zwischen Folk und angedeutetem Indierock fällt auch für Elternohren durchaus erträglich aus. Colin Meloy (The Decemberists), Jim James (My Morning Jacket) und weitere Gäste sorgen dafür, dass die Stücke nicht zu lieblich ausfallen. Neben Klavier steuern sie Gitarren, Banjos, Geigen, Bläser; Ziehharmonika, Hände klatschen, Pfeifen und allerlei Weiteres bei. Selten kommen dagegen Schlagzeug und Bass zum Einsatz. Von Anspruch her sind "Leave Your Sleep" und "Tumblebee" grundverschiedene Platten, beiden gelingt es jedoch, jung und alt in ihren Bann zu ziehen. Wenn es hier etwas auszusetzen gibt, dann nur, dass das vorliegende Werk mit 30 Minuten viel zu kurz ausgefallen ist.
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

The Blues And The Abstract Truth

Oliver Nelson

Mehr auf Qobuz
Von Laura Veirs

The Panther

Laura Veirs

The Panther Laura Veirs

My Echo

Laura Veirs

My Echo Laura Veirs

The Lookout

Laura Veirs

The Lookout Laura Veirs

Troubled By the Fire

Laura Veirs

Troubled By the Fire Laura Veirs

Carbon Glacier

Laura Veirs

Carbon Glacier Laura Veirs

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

They're Calling Me Home (with Francesco Turrisi)

Rhiannon Giddens

Tea For The Tillerman²

Cat Stevens

Live at the Map Room

Alela Diane

Live at the Map Room Alela Diane

Archives – Vol. 1: The Early Years (1963-1967)

Joni Mitchell

Blue

Joni Mitchell

Blue Joni Mitchell
Panorama-Artikel...
Americana, die Wurzeln Amerikas

Der Name mag nach einer verrauchten Marketing-Strategie klingen, tatsächlich verbirgt sich hinter dem Wort „Americana“ jedoch ein Musikstil, der seit mehr als 20 Jahren Rock, Country, Blues und Rhythm’n’Blues miteinander fusioniert. Und wie in allen Großfamilien treffen wir auch hier auf die unterschiedlichsten Personen: die rebellische Tochter, der kultivierte Onkel, der zappelige Vater, die tratschende Cousine…

10 Königinnen des Folk

Eine Akustikgitarre. Manchmal nicht wirklich mehr als das. Und eine einzigartige Stimme... Das Folk-Revival der letzten Jahre hat zu neuen Veröffentlichungen geführt. Etablierte und manchmal weniger bekannte Sängerinnen. Ein wenig wie ihre älteren Schwestern, die in den sechziger und vor allem den siebziger Jahren mit ihrer Aura auf die Erde strahlten. Einige von ihnen haben Berühmtheit erlangt. Andere bleiben wohl gehütete Geheimnisse. Diese (subjektive) Auswahl brachte zehn von ihnen zusammen.

Outlaw Country: Revolte in Nashville

In den frühen 1970er Jahren brachte eine Gruppe von Abtrünnigen den Country von Nashville, seine Codes, seine Richtlinien, seine reibungslosen Produktionen und Klischees zum stürzen. Angeführt von Waylon Jennings, Willie Nelson und einigen anderen langhaarigen Wilden, flöst diese Outlaw-Revolte ein wenig Rock'n'Roll in ein konservatives Genre ein.

Aktuelles...