Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Matt Haimovitz - Troika

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Troika

Christopher O'Riley, Matt Haimovitz

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Welche Troika gemeint ist, wird hier nicht genau gesagt. Zwei Erklärungen sind denkbar: Erstens, das Album greift den Titel des Satzes „Troika“ aus der Suite Leutnant Kishe von Prokofjew auf. Die besagte Troika ist ein russischer Schlitten, der von drei Pferden gezogen wird – daher der Name. Zweitens kann sich die Überschrift aber auch auf das Triumvirat der drei großen russischen Komponisten Rachmaninow, Prokofjew und Schostakowitsch beziehen, die jeder mit einer Sonate für Violoncello und Klavier vertreten sind. Oder „beides-mein-General“... Wie dem auch sei, der Cellist Matt Haimovitz und sein Komplize und Pianist Christopher O’Riley bieten uns eine erstklassige Auswahl an bedeutenden Werken, ergänzt durch Perlen, von denen einige ziemlich schwarz sind: die explosive Transkription für Violoncello und Klavier (von beiden Interpreten) von Virgin Prayer Put Putin Away etwa, die drei Mitgliedern der Gruppe Pussy Riot, Urheberin dieser Punk-Blasphemie einige Zeit im Arbeitslager eingebracht hat, oder eine Transkription des Liedes Back in the USSR von den Beatles sowie eine weitere des berühmten russischen Rocksängers Viktor Tsoi. Haimovitz, der für seine Ausflüge in weniger klassische Bereiche bekannt ist, weicht auch hier nicht von seiner Gewohnheit ab – was der außerordentlichen Qualität dieses Albums selbstverständlich keinen Abbruch tut. © SM/Qobuz

Weitere Informationen

Troika

Matt Haimovitz

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Suite for Variety Stage Orchestra (Dimitri Chostakovitch)

1
Waltz No. 2 (arr. M. Haimovitz and C. O'Riley for cello and piano)
00:03:53

Christopher O'Riley, Composer, Artist - Dmitri Shostakovich, Composer - Matt Haimovitz, Composer, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

Cello Sonata in D minor, Op. 40 (Dimitri Chostakovitch)

2
I. Allegro non troppo
00:12:52

Christopher O'Riley, Artist - Dmitri Shostakovich, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

3
II. Allegro
00:03:19

Christopher O'Riley, Artist - Dmitri Shostakovich, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

4
III. Largo
00:08:40

Christopher O'Riley, Artist - Dmitri Shostakovich, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

5
IV. Allegro
00:04:07

Christopher O'Riley, Artist - Dmitri Shostakovich, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

Lieutenant Kije Suite, Op. 60 (Sergei Prokofiev)

6
IV. Troika (arr. M. Haimovitz and C. O'Riley for cello and piano)
00:03:03

Christopher O'Riley, Composer, Artist - Sergei Prokofiev, Composer - Matt Haimovitz, Composer, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

Cello Sonata in C major, Op. 119 (Sergei Prokofiev)

7
I. Andante grave
00:10:46

Christopher O'Riley, Artist - Sergei Prokofiev, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

8
II. Moderato
00:04:48

Christopher O'Riley, Artist - Sergei Prokofiev, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

9
III. Allegro ma non troppo
00:07:43

Christopher O'Riley, Artist - Sergei Prokofiev, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

DISC 2

Cello Sonata in G minor, Op. 19 (Serge Rachmaninoff)

1
I. Lento - Allegro moderato
00:13:31

Christopher O'Riley, Artist - Sergei Rachmaninoff, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

2
II. Allegro scherzando
00:06:46

Christopher O'Riley, Artist - Sergei Rachmaninoff, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

3
III. Andante
00:05:41

Christopher O'Riley, Artist - Sergei Rachmaninoff, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

4
IV. Allegro mosso
00:10:17

Christopher O'Riley, Artist - Sergei Rachmaninoff, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

14 Romances, op. 34 (Anonyme)

5
14 Songs, Op. 34: No. 14. Vocalise (arr. for cello and piano)
00:06:12

Christopher O'Riley, Artist - Sergei Rachmaninoff, Composer - Anonymous, Composer - Matt Haimovitz, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

Kukushka (arr. M. Haimovitz and C. O'Riley for cello and piano) (Christopher O'Riley)

6
Kukushka (arr. M. Haimovitz and C. O'Riley for cello and piano)
00:04:42

Christopher O'Riley, Composer, Artist - Matt Haimovitz, Composer, Artist, MainArtist - Viktor Tsoi, Composer

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

Punk Prayer, "Virgin Mary, Put Putin Away" (arr. M. Haimovitz and C. O'Riley for cello and piano) (Christopher O'Riley)

7
Punk Prayer, "Virgin Mary, Put Putin Away" (arr. M. Haimovitz and C. O'Riley for cello and piano)
00:02:51

Christopher O'Riley, Composer, Artist - Matt Haimovitz, Composer, Artist, MainArtist - Nadezhda Tolokonnikova, Composer - Maria Alyokhina, Composer - Yekaterina Samutsevich, Composer

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

Back in the U.S.S.R. (arr. M. Haimovitz and C. O'Riley for cello and piano) (John Lennon)

8
Back in the U.S.S.R. (arr. M. Haimovitz and C. O'Riley for cello and piano)
00:03:08

Christopher O'Riley, Composer, Artist - John Lennon, Composer - Paul Mccartney, Composer - Matt Haimovitz, Composer, Artist, MainArtist

(C) 2017 PentaTone (P) 2017 PentaTone

Albumbeschreibung

Welche Troika gemeint ist, wird hier nicht genau gesagt. Zwei Erklärungen sind denkbar: Erstens, das Album greift den Titel des Satzes „Troika“ aus der Suite Leutnant Kishe von Prokofjew auf. Die besagte Troika ist ein russischer Schlitten, der von drei Pferden gezogen wird – daher der Name. Zweitens kann sich die Überschrift aber auch auf das Triumvirat der drei großen russischen Komponisten Rachmaninow, Prokofjew und Schostakowitsch beziehen, die jeder mit einer Sonate für Violoncello und Klavier vertreten sind. Oder „beides-mein-General“... Wie dem auch sei, der Cellist Matt Haimovitz und sein Komplize und Pianist Christopher O’Riley bieten uns eine erstklassige Auswahl an bedeutenden Werken, ergänzt durch Perlen, von denen einige ziemlich schwarz sind: die explosive Transkription für Violoncello und Klavier (von beiden Interpreten) von Virgin Prayer Put Putin Away etwa, die drei Mitgliedern der Gruppe Pussy Riot, Urheberin dieser Punk-Blasphemie einige Zeit im Arbeitslager eingebracht hat, oder eine Transkription des Liedes Back in the USSR von den Beatles sowie eine weitere des berühmten russischen Rocksängers Viktor Tsoi. Haimovitz, der für seine Ausflüge in weniger klassische Bereiche bekannt ist, weicht auch hier nicht von seiner Gewohnheit ab – was der außerordentlichen Qualität dieses Albums selbstverständlich keinen Abbruch tut. © SM/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Fragile

Yes

Fragile Yes

Greatest Hits

Tracy Chapman

Greatest Hits Tracy Chapman

Dreamland

Glass Animals

Dreamland Glass Animals

The Cars (2016 Remaster)

The Cars

Mehr auf Qobuz
Von Matt Haimovitz

Mon ami, mon amour

Matt Haimovitz

Mon ami, mon amour Matt Haimovitz

J.S. Bach: The Cello Suites According to Anna Magdalena

Matt Haimovitz

Beethoven, Period.

Matt Haimovitz

Beethoven, Period. Matt Haimovitz

Mozart: Divertimento & Preludes to Bach

Matt Haimovitz

Overtures to Bach

Matt Haimovitz

Overtures to Bach Matt Haimovitz
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Haydn: String Quartets, Op. 76 Nos. 4-6

Chiaroscuro Quartet

Entre Orient & Occident

Virgil Boutellis-Taft

Entre Orient & Occident Virgil Boutellis-Taft

Gade: Sonatas for Violin and Piano

Christina Åstrand

Six Evolutions - Bach: Cello Suites

Yo-Yo Ma

Bach: Little Books

Francesco Corti

Bach: Little Books Francesco Corti
Panorama-Artikel...
Giovanni Antonini & Il Giardino Armonico - eine neue Form der Freiheit

Giovanni Antonini, Gründungsmitglied und Leiter des 1985 entstandenen Ensembles Il Giardino Armonico, zu dem unter anderen Luca Pianco gehört, hat mit der Gesamtaufnahme aller 107 Sinfonien von Joseph Haydn ein monumentales Projekt in Angriff genommen. Vor kurzem ist der 8. Band erschienen. Das Projekt soll 2032, zum 300. Geburtstages des Vaters der Sinfonie, abgeschlossen sein. Ein Rückblick auf den Werdegang des beherzten Mailänder Dirigenten.

Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Hans-Christoph Rademann - Eine Herzensangelegenheit

Der Dirigent Hans-Christoph Rademann über die Musik von Heinrich Schütz

Aktuelles...