Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Oxia - Tides of Mind

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Tides of Mind

Oxia

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Als Autofan träumt man oft vom perfekten Wagen: Cabrio, Familienkutsche, Sportler und Allradler sollte er mindestens sein, Interieur vom feinsten, aber bitte mit vielen Ablagemöglichkeiten. Wenn man analog an Techno-Acts denkt, die derart viele Attribute miteinander vereinen, so fällt mir zumindest direkt Olivier Raymond, besser bekannt als Oxia, ein. Ein Tausendsassa auf dem Gebiet der elektronischen Musik. Seine Beats liegen in der Spur wie ein Ferrari auf der Straße. Die Arrangements haben Raum wie ein Renault Espace und seine Basslines bollern wie ein Chevy-Big Block. Releases wie die legendäre "Speicher" auf Kompakt und anderen namhaften Labels verzückten nicht nur die DJ-Welt, sondern auch dezidierte Techno-Gegner, was nun wirklich einem Ritterschlag gleich kommt. Oliviers musikalischer Anspruch und kontinuierliche Weiterentwicklung zeichneten ihn aus. In Frankreich dürfte demzufolge also bald der "Chevalier des Arts Et des Lettres" dran sein. Hin oder her, Kunst braucht keine Orden, denn "Tides Of Mind" ist fast durchgängig "das" Album, wie man es sich wünscht. Sanfte Töne, chillig und doch zum Hinhören ("Premiss"), Sommerliches vom House ("Flying Over Time") bis hin zu dubbigem, deepem Techno ("Nightfall") spannt sich der Bogen des Longplayers. Ein hochkarätiger Gesangsgast hat sich ebenfalls eingefunden, und zwar Caroline Hervé alias Miss Kittin. Sie gibt dem sexy Track "Housewife" mit rauchiger Stimme die Sporen. Hervé kommt wie Oxia Olivier aus Grenoble, man kennt sich von der Résistance de l'Underground. Dementsprechend hochwertig ist auch das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit ausgefallen. "Tides Of Mind" präsentiert sich modern und feingeistig, melodiös und spacig: Die Musique, die immer so schön geprickelt 'at in meine Ge'örgang. So sehr man sich auch anstrengt, Schwächen auszumachen, man findet keine. "Rue Brusherie" etwa schickt sich an, die Nachfolge des Minimal-Klassikers "Beau Mot Plage" von Isolée anzutreten. Sommerliche Nonchalance wohnt den Tracks inne und macht sie zu unaufdringlichen, aber stets präsenten Begleitern bei unterschiedlichsten Anlässen. Die Herren von Airwären sicherlich stolz darauf, ein Stück wie "Sway" geschrieben zu haben. In diesem Fall war Herr Raymond jedoch schneller. Spitzenalbum, keine Frage. Jetzt also nur noch dieses Alles-In-Einem-Auto finden, um darin "Tides Of Mind" in Dauerschleife zu hören. Man muss es aber auch nicht übertreiben.
© Laut

Weitere Informationen

Tides of Mind

Oxia

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Premiss
00:01:08

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

2
Rue Brusherie
00:07:57

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer - Richard Gow, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

3
Housewife (feat. Miss Kittin)
00:06:10

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer - Caroline Herve, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

4
Nightfall
00:07:07

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

5
Traveling Fast (feat. Mesparrow)
00:04:21

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

6
Harmonie
00:06:37

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

7
Flying Over Time
00:06:25

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

8
Sway
00:04:40

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

9
The Phoney Lullaby (feat. Scalde)
00:07:30

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

10
Latitude
00:06:41

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

11
Exaila
00:01:25

Oxia, Performer - Olivier Raymond, Composer

2012 InFiné 2012 InFiné

Albumbeschreibung

Als Autofan träumt man oft vom perfekten Wagen: Cabrio, Familienkutsche, Sportler und Allradler sollte er mindestens sein, Interieur vom feinsten, aber bitte mit vielen Ablagemöglichkeiten. Wenn man analog an Techno-Acts denkt, die derart viele Attribute miteinander vereinen, so fällt mir zumindest direkt Olivier Raymond, besser bekannt als Oxia, ein. Ein Tausendsassa auf dem Gebiet der elektronischen Musik. Seine Beats liegen in der Spur wie ein Ferrari auf der Straße. Die Arrangements haben Raum wie ein Renault Espace und seine Basslines bollern wie ein Chevy-Big Block. Releases wie die legendäre "Speicher" auf Kompakt und anderen namhaften Labels verzückten nicht nur die DJ-Welt, sondern auch dezidierte Techno-Gegner, was nun wirklich einem Ritterschlag gleich kommt. Oliviers musikalischer Anspruch und kontinuierliche Weiterentwicklung zeichneten ihn aus. In Frankreich dürfte demzufolge also bald der "Chevalier des Arts Et des Lettres" dran sein. Hin oder her, Kunst braucht keine Orden, denn "Tides Of Mind" ist fast durchgängig "das" Album, wie man es sich wünscht. Sanfte Töne, chillig und doch zum Hinhören ("Premiss"), Sommerliches vom House ("Flying Over Time") bis hin zu dubbigem, deepem Techno ("Nightfall") spannt sich der Bogen des Longplayers. Ein hochkarätiger Gesangsgast hat sich ebenfalls eingefunden, und zwar Caroline Hervé alias Miss Kittin. Sie gibt dem sexy Track "Housewife" mit rauchiger Stimme die Sporen. Hervé kommt wie Oxia Olivier aus Grenoble, man kennt sich von der Résistance de l'Underground. Dementsprechend hochwertig ist auch das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit ausgefallen. "Tides Of Mind" präsentiert sich modern und feingeistig, melodiös und spacig: Die Musique, die immer so schön geprickelt 'at in meine Ge'örgang. So sehr man sich auch anstrengt, Schwächen auszumachen, man findet keine. "Rue Brusherie" etwa schickt sich an, die Nachfolge des Minimal-Klassikers "Beau Mot Plage" von Isolée anzutreten. Sommerliche Nonchalance wohnt den Tracks inne und macht sie zu unaufdringlichen, aber stets präsenten Begleitern bei unterschiedlichsten Anlässen. Die Herren von Airwären sicherlich stolz darauf, ein Stück wie "Sway" geschrieben zu haben. In diesem Fall war Herr Raymond jedoch schneller. Spitzenalbum, keine Frage. Jetzt also nur noch dieses Alles-In-Einem-Auto finden, um darin "Tides Of Mind" in Dauerschleife zu hören. Man muss es aber auch nicht übertreiben.
© Laut

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Blue Train John Coltrane
A Love Supreme John Coltrane
Ballads John Coltrane
Mehr auf Qobuz
Von Oxia
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Hot Stuff Kygo
Oxygene Trilogy Jean Michel Jarre
Different World Alan Walker
Equinoxe Infinity Jean Michel Jarre
Panorama-Artikel...
Warp, 30 Jahre bahnbrechende Musik

Der Katalog von Warp, dem Label, das für das Aufblühen einiger der engagiertesten Künstler der Electronic-Szene wie etwa Aphex Twin, LFO, Boards of Canada, Autechre oder Squarepusher verantwortlich war, ist nun auch bei Qobuz präsent - eine wunderbare Gelegenheit, um das Augenmerk auf Englands beliebtestes Independentlabel zu legen!

R&S Records - Als Belgien das Tempo angab

Innerhalb eines Zeitraums von 30 Jahren hat das Label R&S (steht für die beiden Gründer Renaat Vandepapeliere und Sabine Maes) in allen Genres elektronischer Musik herumgeschnüffelt. Es war vor allem das erste Label, das bei ziemlich allen Revolutionen dabei war, die in dieser Szene ein Stück zur Geschichte beigetragen haben: Techno, House, Hardcore, Drum & Bass oder Dubstep. Renaat Vandepapeliere erinnert sich an diese Zeit und mit ihm zusammen werfen wir einen Blick zurück auf 10 Höhepunkte dieses Labels, das zur Avantgarde gehört und unter den Plattenfirmen für elektronische Musik das Sagen hatte.

Laurent Garnier - Hürdenlauf eines Technomusikers

Im Oktober 2017 hatte Laurent Garnier seine 30-jährige Karriere gefeiert und nun wirft Qobuz einen Blick auf den Werdegang dieses Pioniers der französischen Elektroszene, der sich drei Jahrzehnte lang dafür eingesetzt hatte, einer von den einflussreichen Medien und Institutionen geächteten Musik Anerkennung zu verschaffen. Rückblick auf den Langstreckenläufer.

Aktuelles...