Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

U2 - The Joshua Tree

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

The Joshua Tree

U2

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Völlig egal, wie man zu U2, diesem über die Jahre immer größer aufgeblähten Megastar-Ensemble aus Dublin steht, eines muss jeder Musik-Afficionado eingestehen: "The Joshua Tree" ist ein Meisterwerk der Popmusik. Wenn selbst gestandene laut.de-Redakteure und erklärte Rapmetal-Fans am Ort des Cover-Shootings, Joshua Tree, Kalifornien, feuchte Augen bekommen, haben wir es mit einem Album zu tun, das seine Zeit überdauert. Verständlich und verzeihlich, dass Universal die Platte zum 20. Geburtstag neu auflegt. So liegt "The Joshua Tree" nun wahlweise als einfache CD, als Doppel-CD mit oder ohne DVD oder noch einmal als Doppel-Vinyl vor (ich rezensiere die Doppel-CD ohne DVD). Über das Album selbst viele Worte zu verlieren ist müßig. Die Songs sprechen für sich viel besser, als jeder Musikjournalist es je könnte. Der irrsinnig gut gewählte Einstieg mit dem Trio "Where The Streets Have No Name", "I Still Haven't Found What I'm Looking For", With Or Without You" sorgt auch heute noch für eine gute Viertelstunde Dauergänsehaut. Die kristallklaren Gitarren von The Edge auf dem Opener sind genau so in die Popgeschichte eingegangen wie der zum Heulen schöne, verletzliche Gesang Bonos in "With Or Without You". Der Kontrast, den das für U2-Verhältnisse heavy groovende "Bullet The Blue Sky" schafft, lässt die eingängige Kapitulation vor der eigenen Befindlichkeit einer inneren Anspannung weichen. Hier formt sich das politische Bewusstsein, das den Sänger über die Jahre zum unangenehm penetranten Gutmenschen wandelte. Ob amerikanische Waffenlieferungen an El Salvador, Drogen in Downtown Dublin oder der rezessionsbedingte Niedergang der "Redhill Mining Town", U2 sahen das Schlechte in der Welt und sangen darüber. Wer kann es ihnen verdenken in einer Welt, in der ein Ronald Reagan Präsident der USA war und Großbritanniens Premier Maggie Thatcher die "Eiserne Lady" genannt wurde? Alben wie "The Joshua Tree" holten political consciousness aus der Punk-/Hardcore-Nische ins Scheinwerferlicht des Pop, das ist vielleicht der größte Verdienst von U2. Für die zweite CD der vorliegenden Jubiläumsedition gruben die Iren einige Stücke aus den Archiven aus und stückelten sie mit B-Seiten der "Joshua-Tree"-Singles zusammen. So sind die ersten acht Lieder dem Fan sicherlich bekannt, mit den Nummern neun bis vierzehn betritt man dann allerdings Neuland. Insgesamt beinhaltet die Bonus-CD noch einmal 57 Minuten Musik. Und auch hier gibt es Songs, die durchaus Albumtauglichkeit besitzen. Das liebliche und zugleich tief melancholische "Walk To The Water" beispielsweise, oder das straighte "Spanish Eyes", in dem Bono seine Stimme mal überdreht krächzen, dann wieder ungewöhnlich hoch steigen lässt. Unter den B-Seiten findet sich auch "Silver And Gold", das auch auf dem Zwischenalbum "Rattle And Hum" in einer Live-Version zu hören ist, sowie das wirklich schöne "The Sweetest Thing", das vor einigen Jahren noch einmal zu Single-Ehren kam. Die fast schon experimentellen "Race Against Time" und "Beautiful Ghost/Introduction To Songs Of Experience", die fast ohne Lyrics auskommen, zeigen U2 von einer ganz anderen Seite. In letzterem rezitiert Bono William Blakes Gedicht "Songs Of Experience". "Silver And Gold" gibt es noch einmal in einer akustischen Interpretation, die Bono zusammen mit den Stones Keith Richards und Ron Wood sowie Steve Jordan für einen Anti-Apartheid-Sampler einspielte. Eine besondere Geschichte verbirgt sich hinter "Wave Of Sorrow (Birdland)": Der Song gammelte lange Zeit als unfertiges Stück vor sich hin, bis die vier eben diese CD zusammenstellten. Da "Birdland" auch nach 20 Jahren zu schön klang, um es einfach zu verwerfen, schrieb Bono kurzerhand noch einen Text dazu. Gerade gegen Ende offenbart sich hier dem Hörer eine wirklich ungewöhnliche Gesangslinie. Auch "Desert Of Our Love" ist kein gewöhnlicher Song. Von karibischen Rhythmen und Gospel inspiriert, frickelten Bono, Edge, Larry und Adam so lange an ihm herum, bis nur noch das Schlagzeuggerüst übrig war. Auf dem dann später "I Still Haven't Found What I'm Looking For" entstand. "Drunk Chicken/America" beschließt die Werkschau der besonderen Art mit einem Ausschnitt aus Allen Ginsbergs Gedicht "America", hervorragend gelesen und interessant untermalt, leider jedoch mit anderthalb Minuten viel zu kurz. Ob es nun einer solchen Wiederveröffentlichung bedurft hätte, um der Menschheit noch einmal die Grandesse von "The Joshua Tree" ins Gedächtnis zu rufen, darüber mag man streiten. Natürlich stecken eher monetäre Interessen denn kulturelle Beflissenheit hinter dem Handeln des Labels, dennoch: Für Fans bietet diese "Joshua Tree"-Ausgabe Besonderes in schöner Aufmachung. Und die Musik bleibt auch nach zwanzig Jahren überragend.
© Laut

Weitere Informationen

The Joshua Tree

U2

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Where The Streets Have No Name (Remastered 2007)
00:05:36

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Steve Lillywhite, Mixer, StudioPersonnel - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Universal Music Operations Limited

2
I Still Haven't Found What I'm Looking For (Remastered 2007)
00:04:37

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

3
With Or Without You (Remastered 2007)
00:04:55

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Steve Lillywhite, Mixer, StudioPersonnel - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

4
Bullet The Blue Sky (Remastered 2007)
00:04:31

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Steve Lillywhite, Mixer, StudioPersonnel - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Island Records, a division of Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

5
Running To Stand Still (Remastered 2007)
00:04:16

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Guitar, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Island Records, a division of Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

6
Red Hill Mining Town (Remastered 2007)
00:04:52

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Paul Barrett, Horn Arranger, AssociatedPerformer - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Steve Lillywhite, Mixer, StudioPersonnel - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio - The Arklow Silver Band, Horn, AssociatedPerformer - Red Hill Mining Town, Horn, AssociatedPerformer

℗ 2007 Island Records, a division of Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

7
In God's Country (Remastered 2007)
00:02:56

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

8
Trip Through Your Wires (Remastered 2007)
00:03:31

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Island Records, a division of Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

9
One Tree Hill (Remastered 2007)
00:05:22

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Bob Doige, String Arranger, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio - The Armin Family, Strings, AssociatedPerformer

℗ 2007 Island Records, a division of Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

10
Exit (Remastered 2007)
00:04:13

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Island Records, a division of Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

11
Mothers Of The Disappeared (Remastered 2007)
00:05:14

PAT MCCARTHY, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Mark Wallace, Mix Engineer, StudioPersonnel - Daniel Lanois, Producer, Tambourine, Strings, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Brian Eno, Producer, Keyboards, Programming, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Bono, Vocals, Harmonica, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Flood, Recording Engineer, StudioPersonnel - U2, MainArtist - Adam Clayton, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Dave Meegan, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tim Buckley, Studio - Joe O'Herlihy, Studio - The Edge, Composer, Guitar, Unknown, Background Vocalist, Other, AssociatedPerformer - Larry Mullen, Jr., Composer, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Marc Coleman, Studio - Arnie Acosta, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Mary Kettle, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Scott Sedillo, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cheryl Engels, Mastering Engineer, Unknown, Other, StudioPersonnel - Thomas 'Beno' May, Unknown, Other - Des Broadbery, Studio - Tom Mullally, Studio - Marion Smyth, Studio - Mary Gough, Studio

℗ 2007 Island Records, a division of Universal Music Operations Limited, under exclusive licence to Mercury Records Limited

Albumbeschreibung

Völlig egal, wie man zu U2, diesem über die Jahre immer größer aufgeblähten Megastar-Ensemble aus Dublin steht, eines muss jeder Musik-Afficionado eingestehen: "The Joshua Tree" ist ein Meisterwerk der Popmusik. Wenn selbst gestandene laut.de-Redakteure und erklärte Rapmetal-Fans am Ort des Cover-Shootings, Joshua Tree, Kalifornien, feuchte Augen bekommen, haben wir es mit einem Album zu tun, das seine Zeit überdauert. Verständlich und verzeihlich, dass Universal die Platte zum 20. Geburtstag neu auflegt. So liegt "The Joshua Tree" nun wahlweise als einfache CD, als Doppel-CD mit oder ohne DVD oder noch einmal als Doppel-Vinyl vor (ich rezensiere die Doppel-CD ohne DVD). Über das Album selbst viele Worte zu verlieren ist müßig. Die Songs sprechen für sich viel besser, als jeder Musikjournalist es je könnte. Der irrsinnig gut gewählte Einstieg mit dem Trio "Where The Streets Have No Name", "I Still Haven't Found What I'm Looking For", With Or Without You" sorgt auch heute noch für eine gute Viertelstunde Dauergänsehaut. Die kristallklaren Gitarren von The Edge auf dem Opener sind genau so in die Popgeschichte eingegangen wie der zum Heulen schöne, verletzliche Gesang Bonos in "With Or Without You". Der Kontrast, den das für U2-Verhältnisse heavy groovende "Bullet The Blue Sky" schafft, lässt die eingängige Kapitulation vor der eigenen Befindlichkeit einer inneren Anspannung weichen. Hier formt sich das politische Bewusstsein, das den Sänger über die Jahre zum unangenehm penetranten Gutmenschen wandelte. Ob amerikanische Waffenlieferungen an El Salvador, Drogen in Downtown Dublin oder der rezessionsbedingte Niedergang der "Redhill Mining Town", U2 sahen das Schlechte in der Welt und sangen darüber. Wer kann es ihnen verdenken in einer Welt, in der ein Ronald Reagan Präsident der USA war und Großbritanniens Premier Maggie Thatcher die "Eiserne Lady" genannt wurde? Alben wie "The Joshua Tree" holten political consciousness aus der Punk-/Hardcore-Nische ins Scheinwerferlicht des Pop, das ist vielleicht der größte Verdienst von U2. Für die zweite CD der vorliegenden Jubiläumsedition gruben die Iren einige Stücke aus den Archiven aus und stückelten sie mit B-Seiten der "Joshua-Tree"-Singles zusammen. So sind die ersten acht Lieder dem Fan sicherlich bekannt, mit den Nummern neun bis vierzehn betritt man dann allerdings Neuland. Insgesamt beinhaltet die Bonus-CD noch einmal 57 Minuten Musik. Und auch hier gibt es Songs, die durchaus Albumtauglichkeit besitzen. Das liebliche und zugleich tief melancholische "Walk To The Water" beispielsweise, oder das straighte "Spanish Eyes", in dem Bono seine Stimme mal überdreht krächzen, dann wieder ungewöhnlich hoch steigen lässt. Unter den B-Seiten findet sich auch "Silver And Gold", das auch auf dem Zwischenalbum "Rattle And Hum" in einer Live-Version zu hören ist, sowie das wirklich schöne "The Sweetest Thing", das vor einigen Jahren noch einmal zu Single-Ehren kam. Die fast schon experimentellen "Race Against Time" und "Beautiful Ghost/Introduction To Songs Of Experience", die fast ohne Lyrics auskommen, zeigen U2 von einer ganz anderen Seite. In letzterem rezitiert Bono William Blakes Gedicht "Songs Of Experience". "Silver And Gold" gibt es noch einmal in einer akustischen Interpretation, die Bono zusammen mit den Stones Keith Richards und Ron Wood sowie Steve Jordan für einen Anti-Apartheid-Sampler einspielte. Eine besondere Geschichte verbirgt sich hinter "Wave Of Sorrow (Birdland)": Der Song gammelte lange Zeit als unfertiges Stück vor sich hin, bis die vier eben diese CD zusammenstellten. Da "Birdland" auch nach 20 Jahren zu schön klang, um es einfach zu verwerfen, schrieb Bono kurzerhand noch einen Text dazu. Gerade gegen Ende offenbart sich hier dem Hörer eine wirklich ungewöhnliche Gesangslinie. Auch "Desert Of Our Love" ist kein gewöhnlicher Song. Von karibischen Rhythmen und Gospel inspiriert, frickelten Bono, Edge, Larry und Adam so lange an ihm herum, bis nur noch das Schlagzeuggerüst übrig war. Auf dem dann später "I Still Haven't Found What I'm Looking For" entstand. "Drunk Chicken/America" beschließt die Werkschau der besonderen Art mit einem Ausschnitt aus Allen Ginsbergs Gedicht "America", hervorragend gelesen und interessant untermalt, leider jedoch mit anderthalb Minuten viel zu kurz. Ob es nun einer solchen Wiederveröffentlichung bedurft hätte, um der Menschheit noch einmal die Grandesse von "The Joshua Tree" ins Gedächtnis zu rufen, darüber mag man streiten. Natürlich stecken eher monetäre Interessen denn kulturelle Beflissenheit hinter dem Handeln des Labels, dennoch: Für Fans bietet diese "Joshua Tree"-Ausgabe Besonderes in schöner Aufmachung. Und die Musik bleibt auch nach zwanzig Jahren überragend.
© Laut

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Tubular Bells

Mike Oldfield

Tubular Bells Mike Oldfield

John Barleycorn Must Die

Traffic

Peter Gabriel 1: Car

Peter Gabriel

Peter Gabriel 1: Car Peter Gabriel

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Mehr auf Qobuz
Von U2

The Virtual Road – iNNOCENCE + eXPERIENCE Live In Paris EP

U2

All That You Can’t Leave Behind (20th Anniversary - Super Deluxe)

U2

The Virtual Road – Live At Red Rocks: Under A Blood Red Sky EP

U2

Achtung Baby

U2

The Virtual Road – iNNOCENCE + eXPERIENCE Live In Paris EP

U2

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Downhill From Everywhere

Jackson Browne

Downhill From Everywhere Jackson Browne

Letter To You

Bruce Springsteen

Letter To You Bruce Springsteen

Power Up

AC/DC

Power Up AC/DC

Rumours

Fleetwood Mac

Rumours Fleetwood Mac

Abbey Road (Super Deluxe Edition)

The Beatles

Panorama-Artikel...
Metallica und der Weg in Richtung Mainstream

Mit 125 Millionen verkauften Alben weltweit, darunter ca. 30 Millionen Exemplare des "Black Album", ist Metallica eines der überraschendsten Phänomene der Popmusik in den letzten 50 Jahren. Wie hat es eine Metal-Band mit ihren komplizierten Songs geschafft, sich auf die Höhe von Madonna oder Michael Jackson hinaufzuschwingen? Durch Intuition und Entschlossenheit. Ein Blick zurück auf die Anfänge der wichtigsten Metal-Band der Geschichte.

10 Legenden des Blues

Am 21. Juni jährt sich zum 20. Mal der Todestag einer der Könige des Blues: John Lee Hooker. Aber der Riese nahm den Blues nicht mit in sein Grab. Diese Musik, die seit mehr als einem Jahrhundert aufgezeichnet wird, kultiviert weiterhin die gesamte Popmusik und produziert großartige Platten (wie das letzte Album der Black Keys). Es ist an der Zeit, die Klassiker aufzufrischen, in zehn Porträts historischer Bluesmen, darunter auch eine Bluesfrau.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Aktuelles...