Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

New York Philharmonic - Tan Dun: Concerto for Water Percussion and Orchestra in Memory of Toru Takemitsu (Recorded 1999)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Tan Dun: Concerto for Water Percussion and Orchestra in Memory of Toru Takemitsu (Recorded 1999)

New York Philharmonic, Christopher Lamb & Kurt Masur

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download nicht verfügbar

Tan Dun: Concerto for Water Percussion and Orchestra in Memory of Toru Takemitsu (Recorded 1999)

New York Philharmonic

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Concerto for Water Percussion and Orchestra in Memory of Toru Takemitsu: Prelude. Largo molto rubato / I. Adagio molto misterioso
Christopher Lamb
00:09:55

Kurt Masur, Conductor - New York Philharmonic, Orchestra - Tan Dun, Composer - Christopher Lamb, MainArtist

(C) 2001 New York Philharmonic (P) 2001 New York Philharmonic

2
Concerto for Water Percussion and Orchestra in Memory of Toru Takemitsu: II. Andante Molto Animato
Christopher Lamb
00:09:52

Kurt Masur, Conductor - New York Philharmonic, Orchestra - Tan Dun, Composer - Christopher Lamb, MainArtist

(C) 2001 New York Philharmonic (P) 2001 New York Philharmonic

3
Concerto for Water Percussion and Orchestra in Memory of Toru Takemitsu: III. Allegro Molto Agitato
Christopher Lamb
00:06:49

Kurt Masur, Conductor - New York Philharmonic, Orchestra - Tan Dun, Composer - Christopher Lamb, MainArtist

(C) 2001 New York Philharmonic (P) 2001 New York Philharmonic

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Jasmine

Keith Jarrett

Jasmine Keith Jarrett
Mehr auf Qobuz
Von New York Philharmonic

The World's Greatest Orchestras - New York Philharmonic

New York Philharmonic

Mahler: Symphonie No.2 "Résurrection" (Les indispensables de Diapason)

New York Philharmonic

Mahler: Symphony No. 10 Adagio

New York Philharmonic

Mahler: Symphony No. 10 Adagio New York Philharmonic

Soloists of the New York Philharmonic

New York Philharmonic

David Lang: prisoner of the state

New York Philharmonic

David Lang: prisoner of the state New York Philharmonic

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Road to the Sun

Pat Metheny

Road to the Sun Pat Metheny

Debussy, Szymanowski, Hahn, Ravel

Fanny Robilliard

Seasons: Orchestral Music of Michael Fine

The Royal Scottish National Orchestra

Seasons: Orchestral Music of Michael Fine The Royal Scottish National Orchestra

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

All Shall Not Die - Haydn String Quartets

Quatuor Hanson

Panorama-Artikel...
Regula Mühlemann,"Ach, ich fühl´s"

Auch das zweite Mozart-Album von Regula Mühlemann ist eine Offenbarung. Ein Versuch herauszufinden, warum das so ist.

Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Orfeo Orchestra - Französischer Barock des 18. Jh. wiederauferstanden

Das Orfeo Orchestra, unter der Leitung György Vashegyis, das sich seit seinen ersten Veröffentlichungen intensiv mit der französischen Barockmusik beschäftigt, wurde in den letzten Jahren vom Palazetto Bru Zane und insbesondere vom Centre de Musique Baroque de Versailles (CMBV) für ihre anspruchsvollen diskografischen Erkundungen des französischen Opernrepertoires in Barock und Klassik ausgezeichnet.

Aktuelles...